Antworten: 5
boecklhofer 17-12-2011 16:53 - E-Mail an User
ARGE Biomasse
Hallo, kennt jemand von euch den Hackgutofen der Firma "ARGE Biomasse". Ist glaube ich eine steirische Firma die aber schon in Konkurs ist. Wir sind nämlich bei der Errichtung eines Nahwärmenetzes und in einer aufgelassenen Tischlerei in unserer Nähe steht so ein 150 KW Kessel samt Austragung und Hackgutbunker, ca.15 Jahre alt. Die würde uns ganz gut reinpassen, also wenn jemand was weis bitte melden.


hkreimel antwortet um 18-12-2011 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ARGE Biomasse
hallo boecklhofer

ein 15 jahre alter ofen für gewerbliche nutzung ist eigentlich schon schrott. die kessel werden idr auf 15 jahre abgeschrieben, wenn sie wirklich länger kaufen, hast du glück. in der tischlerei wurden möglicherweise auch resthölzer verbrannt, die den schamott oder den wärmetauscher angegriffen haben. umbauen und einbinden kostet dir so viel, dass du ihn mindestens drei jahre nutzen können musst. als ausfallreserve wär der kessel vielleicht zu überlegen. kommt ganz auf die preisvorstellungen an. könntet ihr die heizung von der tischlerei aus betreiben? gebäude und lager bräuchtet ihr sowieso. wenn man sich bei der errichtung was ersparen kann, kann man schon ein bisschen mehr leitung verlegen.

mfg hans
hakri@gmx.at



boecklhofer antwortet um 18-12-2011 17:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ARGE Biomasse
Hallo, ja wir könnten von der Tischlerei aus das Mikronetz betreiben. Die Tischlerei ist schon länger zu und in den letzten 3-4 Jahren war der Kessel auch nicht mehr in Betrieb. Kennst du den Kesseltyp?



hkreimel antwortet um 18-12-2011 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ARGE Biomasse
hallo boecklhofer

ist das sicher ein kesselfabrikat oder nur der aufkleber von dem verein arge biomasse? zumindest auf der gemeinde müsste es einen bauakt darüber geben, in der der genaue kesseltyp angeführt werden muss. auf dem kessel müsste ein typenschild drauf sein, wo typ, baujahr, leistung usw. angeführt sind. kann aber vor 15 jahren noch nicht vorschrift gewesen sein.

mfg hans


hkreimel antwortet um 18-12-2011 21:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ARGE Biomasse
oder du fotografierst den kessel ein paar mal und stellst ihn bei den inseraten ein. "wer kennt diesen kesseltyp?" wer hat erfahrungen damit? viellecht kann man das auch verlinken?


hkreimel antwortet um 18-12-2011 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
ARGE Biomasse
man kann hier bilder auch reinstellen. siehe beitrag "lagerhalle f. hackschnitzel"


Bewerten Sie jetzt: ARGE Biomasse
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;317735




Landwirt.com Händler Landwirt.com User