Drainage - Grünland ohne zu baggern

Antworten: 9
josi106 14-12-2011 15:01 - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
ich möchte versuchen ohne aufzubaggern eine kleine quelle in einer wiese trockenzulegen ohne ein ableitung zu graben. gibt es für traktoren ein heckgerät,denke an eine art pflug mit schwert und unten eine eisenkugel, die in den boden abgesenkt einen ca. 10cm durchmesser kanal hinterläßt wenn mann damit den boden pflügt. wenn jemand in der nähe von salzburg sowas hat bzw. mir verraten kann, wo so ein gerät zu erwerben ist.


josefderzweite antwortet um 14-12-2011 15:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
siehe link.

gibt es auch als schlauchlose ausführung. dabei wird nur ein Abfluss durch den Boden gezogen der nach kurzer Zeit wieder zusammenfällt. Bei uns bekannt als Wühlmauspflug. Heute nicht mehr üblich.

eine Verschlauchung vorallem bei einer Quelle ist sehr sinnvoll


Ford4400 antwortet um 14-12-2011 16:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
@josefderzweite

funktioniert des Teil wirklich?
sieht nicht schlecht aus aber sicher nur bei Erdigen bzw Sumpfingenböden



mario844 antwortet um 14-12-2011 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
würd aber schon den Bagger odeer Fräse beforzugen, denn das Gefälle kann man mitn bagger schon schöner machen!
Kommt ja auch drauf an wie tief du rein musst??


josefderzweite antwortet um 14-12-2011 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
@ford

ich kenne ja seine verhältnisse nicht, aber funktionieren tut dieses Gerät. Die Qualität dieser Drainage wird jedoch nicht hoch sein. Ich würde sowieso einen Bagger bevorzugen. Allein schon um den Bodenhorizont zu bestimmen und ein durchgehendes GEfälle zu erreichen.


jfs antwortet um 14-12-2011 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
Ich lege Wert darauf bei einer Drainage Filterkies und ein Fliesgewebe mit einzubauen. Dies geht meiner Meinung nach am günstigsten mit einem Bagger. Auch kann man die notwendige Arbeitstiefe und auch das Gefälle v.a im Ebenen exakter bestimmen. Wie will man von der Bodenoberfläche aus bestimmen wo eine Quelle oder sonstige Nasstelle entspringt?


manke antwortet um 14-12-2011 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
eventuell geht es mit einer Grabenfräse, wenn der Boden nicht zu steinig ist.

Bin aber auch der Meinung, das Du mit einem Bagger das beste Ergebnis erzielen wirst! Auf Grünland ist nähmlich der Flurschaden zu vernachlässigen, außerdem kann man den Filterkies sehr gut mit einem Vlies einpacken, was einer langen Lebensdauer der Drainage zugute kommt!

Grüße Manke




 


harly antwortet um 14-12-2011 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
In Antering müsste es einen Erdbau Unternehmer geben ...
Frag mal beim MR Flachgau, ev. gibts auch wen in Bayern ...


Bauernprofi antwortet um 15-12-2011 18:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
Warum so umständlich? - In Deutschalnd werden in die nassen Stellen ( Moor, Quellen) mit Drainagepflug direkt ins Grünland und im Acker die Drainageverrohrung mit Kokosummantelung verwendet!

http://www.lu-web.de/lu-news/lu-des-monats/maerz_2010_lu_brehmer

http://www.bausep.de/Keller/Entwaesserung/Drainage/Drainageschlauch/Drainagerohr-gelb-kokosummantelt-DN-100-50-m-Rolle.html



schellniesel antwortet um 15-12-2011 19:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Drainage - Grünland ohne zu baggern
Musst halt mit dem gerät auch erstmal überall hinkommen....


Bewerten Sie jetzt: Drainage - Grünland ohne zu baggern
Bewertung:
3 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;317180




Landwirt.com Händler Landwirt.com User