Fragen zur Anhängelast bei Traktoren

Antworten: 2
JD6230 12-12-2011 18:55 - E-Mail an User
Anhängelast
Hallo Treffler,

habe da mal eine Frage bezüglich der Anhängelast bei Traktoren:

Es wird immer wieder gesagt, das man bei Traktoren das 4-fache des Eigengewichtes als Anhängelast (gebremst) anhängen darf.

MEin Traktor mit 110 PS hat ein Eigengewicht von 5230 kg (lt. Zulassungsschein). Das würde ein Anghängelast von 20,92 to (gebremst) ergeben.
Im Zulassungsschein steht aber 34,0 to (gebremst).

was ist jetzt gültig?




mosti antwortet um 13-12-2011 01:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anhängelast
anhängelast, dies bezieht sich auf ungebremste 10km/h anhänger, bei alradgebremsten zugmaschienen maximal das 4fache eigengewicht, bei hinterradgebremsten maximal das dreifache eg., jedoch nicht mehr als 10to. sobald du jedoch mehr als 4to eg. hast darfst du gebremst 38to gesammt erreichen. (hoffentlich noch aktuell, bestimmungen aus etwa 10 jahre alten führerscheinschulung)


rattle03 antwortet um 13-12-2011 08:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Anhängelast
Hallo,

ganz aktuell, meine Frau macht gerade den F Führerschein nach:

Nicht zugelassene, ungebremste Anhänger höchstens 6000kg Gesamtmasse, Hinterradgebremste Traktoren max. doppeltes Eigengewicht, allradgebremste Traktoren mx dreifaches Eigengewicht, zb HR Traktor 2000 kg max 4000kg Gesamtmasse, Allradtraktor 2000kg max 6000kg Gesamtmasse.

Nicht zum Verkehr zugelassene gebremste Anhänger max 4fache Eigenmasse des Traktors, zb 2500kg Eigengewicht max 10000kg Gesamtmasse Anhänger.

Gebremst und zugelassen dann das, was im Zulassungsschein des Traktors steht. Beim Fahrschultraktor Lindner 63 mit Eigenmasse 3000kg stehen z.B. 26000kg gebremste Anhängelast.

Hoffe geholfen zu haben

Lg Georg



Bewerten Sie jetzt: Anhängelast
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;316773




Landwirt.com Händler Landwirt.com User