Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung

Antworten: 37
agrobertl 30-11-2011 19:19 - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
wofür haben wir 183 abgeordnete, wenn sich eh keiner den gesetzestext anschaut.
von jeder partei ein vertreter mit den entsprechenden stimmen laut der letzten wahl würde auch genügen für die abstimmung, weil ja sowieso klubzwang herrscht.

 


jvc antwortet um 30-11-2011 19:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Komisch arbeitet der Bauernbund überhaupt .Siehe Käfighaltung,Kastenstand und Führerscheingesetz ja ja sie arbeiten schon sehr intensiv wenns schon zu spät ist.


tch antwortet um 30-11-2011 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Seid doch froh das alle schlafen....mit etwas Glück kommt die AK dahinter das 16 jährige, auch Nichtlandwirte mit dem F Schein, mit 40 Tonnen und 50 Kmh durch die Ortschaften fahren dürfen...
Die LW Lobby (Bauernbund?) hat das gut gerichtet.........
tch



Fetzerl antwortet um 30-11-2011 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Immerhin kann der Bauernbund zeigen, dass er was tut... ;-)
Leider immer erst im Nachhinein, anstatt mal vernünftige Ideen für die Weiterentwicklung der Landwirtschaft zu entwickeln....
LG, Franz


Woodster antwortet um 30-11-2011 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@tch, tach auch.

Schon ein wahnsinnig konstruktiver Neiddebatten-Beitrag... Kleinkariertheit hilft echt weiter...



tch antwortet um 30-11-2011 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Hallo Woodtser

Falls Du es übersehen hast.... auch Nichtlandwirte mit 16 dürfen das!
Also nix mit neid- eh klor Posting von tch löst bei automatisch den "ichbineinarmerbauerreflex" aus.... schön blöd für Dich :-)
Weiter aufregen- weckt schlafende Hunde auf, aber das werdet ihr niemals verstehen....

Zum Thema... wenn es über 10 Km Entfenung zum Wohnort machbar ist, dann werdet ihr es wohl schaffen bis zu 10 km ab Wohnort den "Deckel" mitzunehmen.
Fahrer die gewerblich mit dem Traktor unterwegs sind schaffen das auch- ok das sind meist Arbeiter.




temelerhof antwortet um 30-11-2011 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
hallo ihr gscheidn
bei uns im bergbauernland sind auch noch alte traktoren unterwegs sogan noch solche ohne dach wie soll man da die papiere mitnehmen das ist unmöglich es soll ganz eine andere lösung her zb 2 verschiedene scheine bzw zulassungen der traktoren einer für land und forstwirtschaft und einer für gewerbliche und für gewerblichen sollten die gesetzte wie für lkw gelten dann sind alle diskusionen vom tisch


tch antwortet um 30-11-2011 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Man kann die Papiere auch am Mann tragen, wie jeder Hackler....
Wenn das Lagerhaus oder der Händler mehr als 10km vom Betrieb entfernt ist muss man die Papiere auch mit dabei haben.... wie schafft man das blos?

Auf jeder Baustelle tragen die Arbeiter Ausweise bei sich, warum gehts da?
Ganz einfach- weil sie müssen!

Bei 50 kmh und 40 Tonnen sollten die Gesetze wie beim LKW gelten!
@ temelerhof : ein 16 jähriger dürfte nach Deinem Vorschlag für die LW dann mit 40 Tonnen fahren- gewerblich dann erst mit 21? das gäbe sicher keine Diskussion....

Gleiches Recht für alle!!! 40 Tonnen ab 21.....und Führerschein dabei!

tch


temelerhof antwortet um 30-11-2011 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
nein alles blödsinn ich habe geschriben 2 verschiedene scheine bei lw müsste man einschränkungen machen zb von 16 bis 21 mit max. 90ps 20t und 40 kmh oder so ähnlich so einfach währe alles und den schein so lassen wie es ist ich muss pro arbeitstag ca 15 mal vom traktor auf auto wechseln fahre dabei nur wenige kilometer das ist unrealisierbar den schein imma dabei zu haben dabei besitze ich einen neuen traktor also Kein gleiches recht für alle beim autoschein gehts doch auch beim l17 nur inland bis 18


Woodster antwortet um 30-11-2011 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@tch,

spielst du nur auf Gstudiert, oder hast wirklich keinen Verstand?

oder bist ein roter Klassenkämpfer??



temelerhof antwortet um 30-11-2011 23:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@woodster

auf welcher seite stehst du


Woodster antwortet um 30-11-2011 23:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@temelerhof,

das ist für mich keine Frage auf welcher Seite ich stehe, sondern wie man in der Praxis damit umgehen kann. Ich für meinen Teil lehne jede unnötige Bürokratie ab. Behindert ja nur alle und deren Kontrolle kostet einen haufen Geld.
Leute, die für alles und jedes eine Vorschrift und möglichst totale Kontrolle brauchen, sind mir supekt.
Leben und leben lassen mit Verstand - wenns geht...



MF86 antwortet um 01-12-2011 07:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Morgen!

Echt ein Wahnsinn worüber ihr euch so aufregt! Warum ist es ein Problem wenn ein 16jähriger mit 50km/h & 40to unterwegs ist?? Bauernbuabn die solche Gespanne lenken wissen schon was läuft, da traue ich so manchem 0815 LKW-Fahrern weniger zu als den Jungbauern Österreichs. Die jungen Zupfer fahren meist um Klassen besser als die gesamte PKW-Gemeinde weil sie eben mit solchen Dingern groß werden.

Bzgl. Führerscheindiskussion: euer Handy oder eure Geldtasche habt ihr doch auch immer und überall mit dabei, was soll dann die Diskussion wegen der kleinen Checkkarte??

Und die Ausrede mit den alten Traktoren ohne Dach ist wirklich lächerlich.... Fährst du nackt oder hast du weder Hosen noch Hemden noch Jacken mit Taschen??

Meine Meinung dazu!

MfG FM


mostilein antwortet um 01-12-2011 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
also wenn ich 4km fahre um siloballen zu holen dann nehm i sicher kan schein mit


sturmi antwortet um 01-12-2011 07:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
"Warum ist es ein Problem wenn ein 16jähriger mit 50km/h & 40to unterwegs ist??"
@Fendtm.
Weil die Burschen in dem Alter meist nur eines kennen, Vollgas und "i bin da Weltmeister"! Die Unfallstatistik sagt ja alles aus, männlich 16-24, die Unfalllenker schlechthin!
MfG Sturmi


anderson antwortet um 01-12-2011 07:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Guten Morgen,
die Diskussion ist so schön österreichisch.... Jeder 16 jährige hat Eltern, die entscheiden können was er machen darf und was nicht. Da brauch ich keinen Regulierungswahnsinn. In diesem Land gibts soo viele Gesetze und Bestimmungen, damit nur ja keiner die Verantwortung für irgendwas übernehmen muss. Ich glaub man braucht das nicht noch mehr auszuweiten.
mfg
anderson


Schmergler antwortet um 01-12-2011 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
eure sorgen möcht ich haben...................vielgerühmtes österreich


tch antwortet um 01-12-2011 08:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Hallo anderson, in dem Landwo Du lebst entscheiden die Eltern was der Spross mit 16 machen darf?
cool...:-)
Das heisst die Eltern sind verantwortlich für das was Spross daraus macht....?
Auch wenn nicht reguliert wird, für Handlungen die man setzt ist man verantwortlich!

@Woodtser:Verstand und Gstudiert schliesst sich Deiner Meinung nach gegenseitig aus? Bam Oida... das heisst das Akademiker keinen Verstand haben?

tch


susi036 antwortet um 01-12-2011 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Das Handy hat jeder mit aber den Führerschein - der braucht scheinbar zuviel Platz? Und auf a sosan Bauernstrassl wird eh ka Kiwara keman.


MF86 antwortet um 01-12-2011 08:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@sturmi
ich bin mir sicher, dass es solche burschen gibt, aber beispielsweise fahren meine Neffen seit sie 10 Jahre alt sind mit 900er varios herum, seit sie den F-Schein haben auch auf öffentlichen Straßen mit großem Abschieber, Tieflader, Muldenkipper, ... und beide wissen genau was sie machen.
Daher bin ich nicht dafür dass alle in einen Topf geworfen werden.

Zur Führerscheindiskussion sage ich eh nix mehr............

FM


sonny85 antwortet um 01-12-2011 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
das mit den 10 km hat ja eh nur für die Betriebsführer gegolten! alle anderen hätten den schein sowieso mitnehmen müssen!
also ich hab kein problem, das ich ihn mitnehmen muss. Dann hab ich wenigsten immer etwas geld einstecken!!

mfg


sonny85 antwortet um 01-12-2011 08:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
das mit den 10 km hat ja eh nur für die Betriebsführer gegolten! alle anderen hätten den schein sowieso mitnehmen müssen!
also ich hab kein problem, das ich ihn mitnehmen muss. Dann hab ich wenigsten immer etwas geld einstecken!!

mfg


Woodster antwortet um 01-12-2011 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@tch, Tach!

1) Verstand und Gstudiert schließen sich grundsätzlich nicht aus.
2) Dort wo sichs ausschließt, führt das zum Tortenstückdenken. Versteht von wenig alles, aber vom Ganzen nichts... Von deinem Schreibverhalten her tendiere ich zu Punkt 2.




josefderzweite antwortet um 01-12-2011 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Man sollte die Führerscheinmitnahmepflicht auf Zugmaschinen über 25kmh bzw zugelassene Anhänger über 10kmh machen.

Dann würden sich auch diese Dikusionen erübrigen...wie mit 16,40tonnen usw...ich glaube nicht dass diese "Kinder" wissen was sie tun. Nicht umsonst ist man erst mit 18 volljährig und voll straffähig.


bergbauer18 antwortet um 01-12-2011 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
gutten morgen!!

alle in einnen topf ???
das kommt daher weil es halt immer wieder ``schwarze schafe`` gibt wie es halt überal so ist ansonst würden wir ja keine gestze und regelungen brauchen!! temelerhof

40 to und 50 kmh mit 16 jahren ist eine rollende zeitpombe und gehört auch nicht auf öffentliche strassen!!!!
ich stehe voll hinter temelerhof mit siner meinung zur regelung aber vielleicht nur bis 19 oder 20 gilt nur für lw zwecke und nicht gewerblich!!! gewerblich gehört es an denn führerschein gebunden!!!
bin selber schon mit lkw und den grossen varios gefahren und kann nur sagen auch wenn die kinder damit aufwachsen und immer mitfahren die haben nie die erfahrungen was alles geschehen kann!!! und dann das große heulen wenn einer einen übern haufen fährt oder noch schlimmeres weil er zu schnell oder unvorsichtig war!?!?!?! ich kenne einige die glauben nur weil sie auf an grösseren gefährt sitzen gehört die strasse innen allein und jeder hüpft zur seite wenn sie kommen!!!

mfg


MF86 antwortet um 01-12-2011 09:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Ich sage ja auch nicht dass es alle wissen, aber wenn meine Kinder mit solchen Geräten unterwegs sind schaue ich mir vorher an ob sie den nötigen Gehirnschmalz mitbringen und sich im Verkehr richtig verhalten.

Wenn das bei euch anders ist sind nicht unbedingt die "Kinder", bei uns Jugendliche genannt, schuld.
Würde schon sagen, dass man als pflichtbewusster Vater wissen sollte ob sein Sprössling in der Lage ist mit solchen Gefährten richtig umzugehen.

Alle die hier wiederum die Nase rümpfen haben wahrscheinlich selbst etwas falsch gemacht.
Meine Meinung


baerbauer antwortet um 01-12-2011 10:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@bergbauer
"bin selber schon mit lkw und den grossen varios gefahren und kann nur sagen auch wenn die kinder damit aufwachsen und immer mitfahren die haben nie die erfahrungen was alles geschehen kann!!! und dann das große heulen wenn einer einen übern haufen fährt oder noch schlimmeres weil er zu schnell oder unvorsichtig war!?!?!?!"

man kann wirklich nicht alle in einen Topf geben. Ich selbst habe es aber miterlebt, als junge Bauernbuben in D mit gr. Geräten als Erntehelfer mit 16+17 Jahren herumgedonnert sind. Obwohl sie aufgewachsen sind am elterlichen Hof, ist manchmal der Übermut durchgegangen (große, fette Maschinen, Geräte) und das Hirnkastl war ausgeschaltet.
Fazit: 1)gr. leerer Kipper die Achse verloren auf der Straße und dem jungen Lenger ist es erst nach 300m aufgefallen - aber nix passiert (aber der Hänger wurde ja vorher mit 15t + mit 40 übers Feld ruiniert)
2) Radlader mit vollgas um die Kurve - auf 2 Rädern - nix passiert
Bei diesen beiden Vorfällen ist nix passiert außer Sachschaden - aber ich und der Betriebsleiter haben jedes mal gewarnt wenn die Buben wieder mal zu schnell unterwegs waren - sie habens nicht geglaubt - dies ist die Erfahrung und die haben auch etwas daraus gelernt


Fallkerbe antwortet um 01-12-2011 12:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung

Es mag abwegeg klingen, aber vieleicht könnte man für die Bauern die gleiche lösung erreichen, wie für die anderen 97% der bevölkerung. nämolich, das man halt einen Führerschein einstecken muss, wenn man ein KFZ auf öffentlichen Staßen oder plätzen bewegt.
Das gilt auch für selbstfahrende maschinen wie Gabelstapler, radlader, tämper, radbagger, usw, und die haben auch nicht alle eine topkabine drauf

Klappt bei 97% der bevöklerung ganz gut.





mfg


walterst antwortet um 01-12-2011 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
langsam werde ich weich und ich werde dem Bauernbund gleich ein Mail schreiben, er möge bitte bitte in der Führerscheinfrage nichts mehr unternehmen, weil es ist eh gescheiter, wenn ich den Führerschein im Stallgewand einstecke.

Besser wäre, derBB soll sich gemeinsam mit der AK dafür einsetzen, dass auch der Zulassungsschein wie bei allen anderen KFZ mitgenommen werden muss, weil der bleibt ja weiterhin leider ausgenommen.


baerbauer antwortet um 01-12-2011 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@walterst
ja weil leider niemand der Parlamentarier das Gesetzt anscheindend wirklich gelesen hat oder alle haben keinen Hausverstand

Einen Vorteil hat es schon: Es können nur Personen die einen Führerschein besitzten mit gestohlenen Traktoren und Erntemaschienen unterwegs sein :-)



mostilein antwortet um 01-12-2011 16:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
das alles i snur weil die roten den bauernbund ausgetrixt haben



Anda936 antwortet um 01-12-2011 19:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Für mich ist jetzt auch klar, warum für vielen die Kabinen zu klein und zu unkomfortabl sind,
denn die finden jah nicht mal für so ein Kärtchen oder kleinem Scheinchen einen Platz,...
und nicht mal bei einem 15 Ps Traktor lass ich die Argumentation gelten, es gibt jah kein Dach oder sonst keinen Platz, denn Jeder Traktor besitzt einen Sitz, wo man auf der Rückseite etwas befestigen kann..Geschützte Tasche oder so ...bzw wie schon erwähnt hat jeder einen Kleidung, wo das auch einen Platz findet


wernergrabler antwortet um 01-12-2011 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Hallo!

Das richtiges Fahren mit Gehirnschmalz verbunden ist, ist klar.
Es gibt immer schwarze Schafe. Sogar bei den Schafen.

Ich bin mit 16 auch mit einem Gespann gefahren, wo es doch bald grenzwertig geworden wäre.
53 to zu bremsen ist etwas anderes als sonst 10 to mit denen ich sonst herumfahre. Ist Gewohnheit

Aber war keiner von euch jung?
Damals war alles anders. Da gabs solche Geräte nicht.
Wenn mal wo ein paar Leute standen hat natürlich keiner es Auto einmal "beißn" lassen. Hats nie gegeben.
Konnte man früher überhaupt ohne PC leben?
Weiß ich nicht. Bin zu jung dafür ...

Fahre auch mit einem 20 to LKW auf unseren Bergen/Hügeln herum.
Dort weiß man natürlich auch am 1. Tag welchen Gang man jetzt wirklich voll/leer bergab braucht um die Bremsen nicht zu überhitzen. Natürlich. Hausverstand. Weiß man von Geburt an.

Das mit dem Führerschein ist doch wirklich eine Kleinigkeit.
Geldtasche hab ich immer dabei. Und der Führerschein ist sowieso immer drin.
Oder haben von manchen die Hosen keine Taschen?
Was tun manche, wenn sie vom Traktor absteigen und mit dem Auto fort fahren? Oder fährt man heute nur mehr mit dem Fahrrad?

Natürlich rollen Siloballen nicht von selbst heim. Und die Roten sind immer Schuld wenns um die Bauern geht.
I glaub die sind sogar Schuld am Klimawandel.

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 02-12-2011 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@wgsf
Gefällt mir! (Daumen Hoch)

Ja manche wollen keine Eigenverantwortung übernehmen! Sie werden nie einen Fehler machen es sind immer nur andere Personen/Umstände an ihrem Misserfolg verantwortlich!

Seht es ein das das noch kein Genickbruch ist den Fetzen mitzunehmen....
Und wenn das die einzige sorge ist dann schätz dich Glücklich.....

Mfg schellniesel




kst antwortet um 10-12-2011 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Natürlich ist es eine Schikane den Führerschein mit haben zu müssen, jedoch den Zulassungsschein nicht. Den Zulassungsschein den man auf jedem Traktor in das Handschuhfach legen könnte und der dort für alle zeiten gut aufgehoben wäre.
Was den Führerschein betrifft, ich fahre seit 57 jahren mit dem Traktor und noch nie wollte irgendwer meinen Führerschein, wenn ich mit dem Traktor fuhr, sehen.
Und hätte ich die Führerscheine jedesmal in die Taschen der blauen Arbeitshosen gesteckt, beim Stroh führen, beim dreschen usw. so hätte ich sie sicher einigemale verloren bzw. wären sie alle 3 jahre unleserlich gewesen.
Ein Vorschlag zur Güte: es wird erlaubt in jeden Traktor eine Kopie des Führerscheins mitführen zu dürfen.
lg. kst


AnimalFarmHipples antwortet um 11-12-2011 01:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Wie ich in einem anderen Thread zum selben Thema bereits geschrieben habe, ist es ohnehin nicht verboten, eine Kopie des Führerscheins mitzuführen (insbesondere stimmt das Gerücht nicht, daß dies eine Urkundenfälschung wäre, weil Kopien rechtlich gesehen keine Urkunden sind und daher auch weder falsch noch gefälscht sein können).
An sich sollte bei Vorweis der Kopie anstelle des Originals auch eine Bestrafung wegen Nichtmitführens des Führerscheins entfallen können (§ 21 VStG, siehe den anderen Thread), weil auch die Kopie den Polizeibeamten in die Lage versetzt, die im Schein enthaltenen Daten via Zentrale zu verifizieren (zentrales Führerscheinregister), ein im Original vorgewiesener Führerschein auch nichts beweist (es gibt ja genug Leute, die ihren Schein als verloren melden und dann mehrere haben) und bei einem Unfall dem Gegner die Identität lediglich bekanntzugeben, aber nicht zu beweisen ist (wenn er's nicht glaubt, kann er ja um EUR 36,- an Blaulichtsteuer die Polizei rufen).


walterst antwortet um 11-12-2011 06:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
@kst
ganz genau so ist es.


AnimalFarmHipples antwortet um 11-10-2012 13:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Besser spät als nie, soviel dazu was der BB unter "intensiver Arbeit" versteht, siehe Link ;-)
 


Bewerten Sie jetzt: Führerschein: Bauernbund arbeitet intensiv an Lösung
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;314501




Landwirt.com Händler Landwirt.com User