Windhager Boiler & HMX320

Antworten: 3
zeini 14-11-2011 21:33 - E-Mail an User
Windhager Boiler & HMX320
Haben seit 1999 einen HMX, mit Puffer und Boiler. Nach zwei Jahren (2001) war der Lüfter das erste mal defekt. zwei Monate später Kaminbrand und zwei Jahre (2004) darauf war der "Premium" Boiler durchgerostet. Kurze Zeit später war die Innenausstattung beim HMX ein Totalschaden. Die Reparautren bei Windhager gehen immer schnell, man hat nur eine geringe Wartezeit von ca. 3 Wochen. Und dann ist alles außer Garantie, obwohl es erst zwei Jahre alt ist und wir die einzigen mit diesen Problemen sind.
2007 erneutes tauschen des Boilers
2008 erneutes tauschen des Lüfters
2010 erneutes tauschen des Innenlebens vom HMX mit extra verstärkten Rost
2011 erneut ist unser Boiler voll Rost aber noch nicht durch und daher heißt es weiterhin im rostigen Wasser baden und WARTEN!!! Da der Garantieanspruch (5 Jahre VOLLGARANTIE) noch nicht geklärt ist.
Also Windhager ist bei der Anschaffung billiger, jedoch kommt man immer schmutziger aus der Brause als man hineingegangen ist.
Aber es gibt ja nur bei uns diese Probleme. laut Kundendienst.


Innenleben eines 3 Jahre alten Boilers
 


akut antwortet um 14-11-2011 22:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Windhager Boiler & HMX320
habe auch seit 1999 einen HMX mit vollster Zufriedenheit. Damals war der Edelstahlfüllraum kaufentscheidend, weil dies sonst noch kein Anbieter hatte.
Ausser einer Brennkammer(Verschleißteil) wurde noch nichts gewechselt.
Die Steuerung wurde nach ca. 1 1/2 Jahren kostenlos auf damaligen Letztstand gebracht(Abbrandregelung etc.)
Würde sofort wieder ähnliches Produckt kaufen. Hab auch einen hervorragenden Techniker in Reichweite (Fa.Keplinger)


johndeere_5720 antwortet um 14-11-2011 23:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Windhager Boiler & HMX320
Hallo zeini

Möchte dich echt nicht entäuschen, aber ich glaube du bist einer der wirklich wenigen der ein schlechtes Produkt von Windhager erwischt hat.
Wir haben selber einen HMX aber den kleinen 210. Hatten davor auch schon Windhager .Du der läuft seit der Inbetriebnahme 2002 störungsfrei und mit einer Ruhe sondersgleichen.
Vor einem Monat war bei uns das erste Mal ein Techniker, der 2 Steine getauscht hat, ansonsten nichts.

Haben heuer im Sommer eine Wärmepumpe installiert damit der Vergaser nicht im Sommer laufen muss, einfach wegem dem Komfort. Auch den Wärmepumpenboiler haben wir mit unserem HMX verknüpft und haben jetzt halt die 300Liter glaube ich mehr Heißwasser.
Ging easy zum Inbetriebnehmen, und läuft läuft läuft.....

Kann zum abschluss nur noch sagen, wir sind mit Windhager wirklich sehr zufrieden.



verleihnix antwortet um 15-11-2011 07:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Windhager Boiler & HMX320
Mein Vater ist selbsständiger Installateur und hat bei seinen Anlagen solche Probleme auch noch nie gehabt.

Wie es schein hast du wirklich einen "Montagskessel erwischt. Aber woran das liegt dass der Boiler immer voller Rost ist weiß ich nicht genau. Vielleicht ist Wasserleitung rostig oder wenn du das Wasser aus einem eigenem Brunnen verwedest dass da was nicht stimmt.
Die Boiler kauft Windhager nur ein, stellt sie also nicht selber her. Hier liegt es an der Qualitätskontrolle des Herstellers die eine Beschädigung der Beschichtung übersehen haben.

lg


Bewerten Sie jetzt: Windhager Boiler & HMX320
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;312075




Landwirt.com Händler Landwirt.com User