Antworten: 7
280563 12-10-2011 20:08 - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Egal zu welchem Zeitpunkt man sich in die Liveübertragungen von Sitzungen aus dem Parlament einschaltet, wenn die Kamera vom Rednerpult in das Plenum schwenkt, sieht man die Parlamentarier nur tratschen, Zeitunglesen, mit dem Laptop spielen, manch ein Grüppchen von Abgeordneten findet sich zwischen den Sesselreihen zu einem gepflegten Meinungsaustausch zusammen. Das nicht etwa in der Pause, nein - sondern während einer von ihnen am Rednerpult versucht, über gerade wichtige Themen zu referieren. Nicht nur diesem gegenüber ist es unfair, überhaupt nicht zuzuhören, sondern dieses Beispiel schlechten Benehmens sollte wenigstens vor den Toren des Hohen Hauses haltmachen.
Diese wahrlich fürstlich bezahlten Politiker zeigen ein derart schlechtes Beispiel guten Benehmens für uns Wähler, daß ich mich frage, wie eine solch präpotente dämliche Mannschaft die heute anstehenden Probleme angehen will.
Während meiner elfjährigen Schulzeit hätten meine Schulkollegen und ich riesige Schwierigkeiten gehabt, wenn wir unseren vortragenden Lehrer mit solchem Desinteresse gefolgt wären. Geschweige, daß man in jeder halbwegs normalen Kinderstube lernt, einem Gesprächspartner ein Ohr zu leihen um damit dem Gegenüber Respekt zu erweisen. Solange solch peinlich schlechte Manieren unserer Bevölkerung ins Haus live übertragen wird, darf man sich nicht wundern, wenn das Benehmen quer durch alle Berufs- und Bevölkerungsschichten stetig schlechter und unsozialer wird.


Moarpeda antwortet um 12-10-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
naja, wenn dir dieses theater nicht gefällt, schau dir halt etwas anderes an,
das unterhaltungsangebot in österreich ist ja sehr vielfältig ;-))

....und wie du es beschriebst, es gefällt ja nicht einmal den akteuren





HAFIBAUER antwortet um 12-10-2011 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Hallo das hab ich mir auch schon öfters Gedacht.Aber Anscheinend bekommen die ihr Geld so oder so.Diese Typen so Glaub ich sind sich über die Weltwirtschaft nicht im Klaren.



pert antwortet um 12-10-2011 22:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Hallo mitsamt!
Über's Fernsehen bekommt man nicht mal die Hälfte mit .Wir haben mal ,als unser Bürgermeister noch Nationalrat war, eine Parlamentssitzung besucht,und seither ist mein letzter Funke Respekt vor den Politikern auch weg.
Was dorft aufgeführt wird ist ein Kasperltheater erster Klasse.Als die Frau Prammer zur Abstimmung aufgerufen hat sind ringsum alle Türen aufgegangen ,dann sind die Abgeordneten hereingeströmt,wurde abgestimmt, und nach fünf Minuten war der Saal wieder zu 2/3 leer. Die ganzen Reden sind nur Theater weil sowieso in den Ausschüssen vorher alles abgekartet wird.Was da im Fersehen vorgegaukelt wird,wird bewust vom ORF mit den Kameras gesteuert.
Umsonst gibt's nicht den Spruch ,was der Unterschied zwischen dem Parlament und Kalksburg ist-nur die Telefonnummer.
Mir wurden in den gut 2 Stunden Livebesuch im Parlament gehörig die Augen geöffnet-
Fazit: wie wird es erst in Brüssel zugehen?
Gruß vom frustrierten Parlamentsbesucher


traktorensteff antwortet um 12-10-2011 23:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Ich habe heute auch zufällig mal in die Debatte reingeschaltet. Echt erschreckend. Mit "Benehmen" hat das nichts zu tun. Außerdem, was die dort daherschwafeln, das muss man sich wirklich nicht anhören, nicht mal die anderen Abgeordneten. Heute war dieses Gerede um einen FPÖ-Antrag eh das reinste Kasperltheater. Die beschäftigen sich mit irgendwelchen Anträgen zu Korruption, sollten aber den STAAT LENKEN! Wie pert schon schreibt, die Sachen werden eh in den Ausschüssen abgekartet beschlossen, und dann nur mehr abgestimmt. Was dort geschwafelt wird, hat ja eigentlich eh keinen konstruktiven Sinn!

Eines muss man leider erkennen:
Wir können froh sein, dass unsere Wirtschaft und das restliche Gesellschaftssystem so gut funktioniert, sonst wären wir schon längst so pleite wie Griechenland oder hätten Zustände wie in Syrien!!!! Die Nationalratsabgeordneten können genau NICHTS, und sie haben keinerlei Kompetenzen oder Verstand für die Lösung der Probleme, die wir haben und in Kürze haben werden! Das Verharren in den ideologischen Parteistrukturen hindert sie daran, irgendwas SINNVOLLES zu machen und den Staat wirklich konstruktiv zu lenken! Was das uns alle kostet ist der Wahnsinn! Hauptprofiteure sind wirklich die Politiker, die "irgendwie" den Staat rechtlich am Laufen halten, aber im Endeffekt nichts gegen diese eklatanten Missstände in diesem Land tun können!


pepbog antwortet um 13-10-2011 05:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Ein altes, wahres Sprichwort sagt:
Die Volksvertreter sind nur so gut als ihre Wähler.
Wer es besser kann und nicht tut ist schuld an diesem Dillema


Moarpeda antwortet um 13-10-2011 08:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
die abgeordneten müßten direkt gewählt werden dann würden sie ihre hintern bewegen

das haben die oldies ganz richtig vorgeschlagen, die wissen wovon sie reden


280563 antwortet um 13-10-2011 10:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Parlamentssitzungen
Lieber Moarpeda!
Vielleicht geht es an dir vorüber: Die Abgeordneten werden direkt in ihrem Wahlkreis ermittelt und gewählt.


Bewerten Sie jetzt: Parlamentssitzungen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;306741




Landwirt.com Händler Landwirt.com User