Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?

Antworten: 7
palme 06-10-2011 20:36 - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?

Habe zufällig im ZDF eine Sendung gesehen über Botolismus, weis wer ob es das auch in Österreich schon gibt ?




Schaf_1608 antwortet um 06-10-2011 20:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
Grüß dich,
Botulismus ist keine Seuche sondern eine Vergiftung.... Sie kann sich also nicht von sich aus ausbreiten... Sondern wird durch verdorbenes Essen hervorgerufen und das nicht nur bei Rindern....
Bei Rindern kommt sie nur "häufig" vor weil Silomais verdorben ist, zb wegen ausgemähten Tieren...
Botulismus kommt aber, soweit ich weiß, nicht so oft vor....
glg



Mick antwortet um 06-10-2011 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
Stimmt grundsätzlich, allerdings is Botulismus kein Problem bei Silomais sondern vor allem im Grünland (Heu, Grassilage), weil eben dort die umgemähten Tiere in den Heuschwaden unentdeckt bleiben.
Silomais wird ja bekanntlich im Herbst eingebracht und da sind die Wildtiere ohnehin soweit, dass sie einfach aus dem Feld laufen.



Schaf_1608 antwortet um 06-10-2011 21:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
oh... hätt mich doch besser konzentrieren sollen beim schreiben... sry... hast natürlich vollkommen recht, wieso ich jz silomais statt silage geschrieben habe ist mir ein rätsel... aber naja hab ich mich halt mal blamiert lolglg


tch antwortet um 06-10-2011 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
Es könnte sich dabei um ein selbst gelegtes Ei handeln...

verkürzt Zitiert aus: http://www.landtag-bw.de/WP14/Drucksachen/6000/14_6274_d.pdf


Das Institut für Bakteriologie und Mykologie an der Uni Leipzig hat fest -
gestellt, dass in 30 % der untersuchten Gärreste aus Biogasanlagen und aus
größeren Bioreaktoren Clostridien nachzuweisen waren, darunter auch patho -
gene Arten wie Clostridium botulinum. Clostridien sind in der Lage, ungüns -
tige Lebensbedingungen in Form von Sporen zu überdauern. Nach bisherigen
Erkenntnissen wäre zur wirksamen Abtötung dieser Sporen eine Temperatur
von 120 °C nötig.
Ein aktueller Aufruf der Vereinigung der Tierärzte (AVA/Göttinger Erklärung
2010) macht auf die Problematik einer möglichen Clostridien-Verseuchung
landwirtschaftlicher Nutzflächen durch Reststoffe aus Biogasanlagen aufmerksam.
Gleichzeitig wird auf eine Zunahme von Fällen des sog. „chronischen
Botulismus“ in landwirtschaftlichen Betrieben hingewiesen.

tch


biolix antwortet um 06-10-2011 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
toll alles "low input " Betriebe..;-((

aber die ganze Sendung danke für den link, zeigt wo wir uns hin bewegen in unserer schönen heilen Welt..;-(

tg biolix


Mick antwortet um 06-10-2011 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
Naja, aber im Rindermagen herrschen ja auch keine 120Grad. Ist dann nicht auch in der Gülle von viehhaltenden Betrieben, die einen Fall von Botulismus hatten, der Erreger zu finden? Oder werden die in "echten" Rindermägen unschädlich gemacht.


JD6230 antwortet um 06-10-2011 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
also ich habe mal gelernt, dass der erreger für botulismus (clostridien) in erster linie in der erde vorkommen. durch grassilage (maulwurfshügel u. dgl.) sowie stroh (durch regen spritzt erde auf das stroh) kommen die erreger in den stall.


Bewerten Sie jetzt: Rinderseuche, gibt es die bei uns auch schon ?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;306030




Landwirt.com Händler Landwirt.com User