Faires Einkommen in der Landwirtschaft

Antworten: 24
prof1224 06-10-2011 11:17 - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Der Deutsche Bundespräsident Christian Wulf sagte anlässlich, der Übergabe der Erntekrone in Berlin das
auch die Landwirte ein "Recht" auf gerechte Preise für ihre Produkte haben!!!
Soetwas würde man von unserem "Roten Heinzi" sicherlich nicht hören!! Ich glaube wenn es nach
unseren "Roten Zigeunern" und der Arbeiterkammer gehen würde, gäbe es in Österreich schon lange keine Bauern mehr!!!


traktorensteff antwortet um 06-10-2011 12:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Dieses Schachteldenken sollte der Vergangenheit angehören, außerdem schreibst du wohl derart übertrieben, dass man es nicht mehr ernst nehmen kann.

Diese Denkmuster, dass die Schwarzen etwas für Bauern und die Roten für die Arbeiter tun (und sonst nichts), ist schon längst Geschichte. Wahlen gewinnt man nicht mehr mit "Berufsständen"! Bitte verabschiede auch du dich von dieser Denkweise.


joholt antwortet um 06-10-2011 12:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Es beginnt auch schon im Heiligen Land Tirol zu bröckeln .

http://tirol.orf.at/news/stories/2504202/
 



Darki antwortet um 06-10-2011 12:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Do redet wieder so a "schworzer outl" der bis heit noch net überrissen hot welche Forb die Bauern eigentlich dorthin gebrocht hot wo sie heute sind!....



biolix antwortet um 06-10-2011 13:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
uii, wer erinnert sich als die konv. Preise beim Weizen bei 100 Euro die Tonne war und bei Roggen bei 80 etc..

Heute sinds bei über 200 das macht ein plus von über 100%...

Also wo sollen die Preise hin ? Zu einem fairen Preis gehört eien faire Erzeugung...
inkl. natürlich das bei den liberalen Wirtschaftsansichten bei den "Schwarzen" ganz viele Bauern übrig geblieben werden die letzten 2 Jahrzehnte, ohne das auch die Roten immer mit gestimmt hätten wenns um Bauenrförderungen gegangen wäre..;-)

lg biolix

p.s. zum anderen threat gleich hier, der Reallohnverlust der Arbeiter der letzten 10 Jahre waren bei 10% , also ich vergönn ihnen die 5% bei einer Infaltion von 2,8% !


prof1224 antwortet um 06-10-2011 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Bin kein Schwarzwähler und nicht Blau und dergleichen!

Kreisky sagte einmal: Wir werden den Bauern den Brotkorb höher hängen!

Erich Haider sagte: Die Biologischen Lebensmittell müssen so günstig werden das sie sich jeder sozialhilfe-empfänger auch leisten kann!

Barbara Prammer sagte: Ich halte nichts davon wenn Frauen die den ganzen Tag nur zuhaus herumsitzen
eine Pension bekommen. (Bäuerinnen Pension)

Ein anderer "Roter" sagte:Die Bauern sollen wieder mehr Kinder bekommen weil die haben eh soviel Platz!!

Das ist das "Rote Gesindell" und ich glaub nicht das da ein Kastendenken dahinter ist !

Wenn das Einkommen der Bauern fällt hört man nichts von der Arbeiterkammer,wenn es steigt dann schrein und plärren sie.


Stonebear antwortet um 06-10-2011 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
@ biolix
Das Biogetreide müsste heuer € 400,- pro T kosten damit die Rohrkrepierer der letzten Jahre Biovermarktung wieder herinnen wären.
mfg


HAFIBAUER antwortet um 06-10-2011 19:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Gratuliere Dir profi1224 du bist endlich mal einer ,der seine Meinung sich in diesem Forum zusagen Traut.Es braucht aber keiner Glauben das es für uns Bauern besser wird.Die Arbeiterkammer schaut uns schon auf die Finger, das unser Einkommen nicht über die Sozialhilfe hinausgeht.


Stonebear antwortet um 06-10-2011 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Ich glaub das macht aber in erster Linie die Industrie !


traktorensteff antwortet um 06-10-2011 20:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
@ Stonebear
Richtig, und wir alle wissen, wer hinter der Industrie steht...

@ prof1224
Diese Aussagen würde ich gerne auch nachlesen, die sind natürlich äußerst intelligenzfrei bzw. ohne Durchblick getätigt. Aber welcher Politiker hat schon den Durchblick...
Die letzte Aussage klingt eher nach einem Gemeinderat einer Kleingemeinde. ;-)
Aber der Kreisky ist schon lange Geschichte...


agrobertl antwortet um 06-10-2011 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
das schachteldenken kommt wieder und jeder macht nur mehr überzogene unrealistische forderungen.
das problem ist, dass die politiker heute nichts mehr gestalten, sondern nur abwarten und an der macht bleiben wollen. jetzt hätte man 2 jahre zeit sämtliche reformen (egal wie diese ausgesehen hätten) zu machen ohne angst vor einer wahl zu haben- und was haben die gemacht - nix.
mich regt nur auf, dass die politiker fürs nix tun (net amoi a schlechte reform, sondern mit 180 gegen die wand) monatlich bezahlt werden - gute nacht.




JD6230 antwortet um 06-10-2011 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
nachdem ja in ein-einhalb jahren wieder Nationalratswahlen sind, habe ich die vermutung, dass hinter der Ferkelschutzkorbdebatte der BB steckt, damit sie (rechtzeitig) vor der Wahl eine Einigung erreichen können! Im wahlkampf wird die VP sich damit natürlich profilieren - und die du**** Bauern wählen brav!!!!

Andere Frage: die AK hat das Führerscheingesetz novelliert/novellieren lassen - hat da auch die VP und der BB dafür gestimmt, dass man jetzt den Führerschein mitnehmen muss, wenn man zum 100 m entfernten Feld fährt?


Berschl antwortet um 06-10-2011 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Hierzulande wir das Klassendenken zur Abwechslung nicht von unten getragen sondern von oben gepredigt.
Alle Wochen neue Scheingefechte und verbale Ablenkungsmanöver.Die Herrschaften glauben doch selber ihre Tirraden nicht.
Aber was wirklich anstehen würde- Verwaltungsvereinfachung, beseitigung von Doppelgleisigkeiten, Bonzenburgen aus der Einflußzone zu entlassen, die veralteten Parteistrukturen entschlacken, die Neuordnung der Kompetenzen zwischen EU, Bund, Ländern und Gemeinden mit der resultierenden Bereinigung und die Offenlegung der Partei und Politikereinkommen.....
All das ist überfällig aber tut weh, und deshalb lenkt man die Basis ab und erhöht lieber mal wieder die Steuern.


Moarpeda antwortet um 06-10-2011 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
@prof1224

dein zitat:
"Erich Haider sagte: Die Biologischen Lebensmittell müssen so günstig werden das sie sich jeder sozialhilfe-empfänger auch leisten kann!"

du solltest den sarrazin lesen, jeder sozialhilfeempfänger kann sich biologische lebensmittel leisten!

....wenn er auf seinen tschick, den alkohol und seinen elektronischen schnick -schnack verzichtet,

bei filmaufnahmen wurde kammerateams extra angewiesen bei sozialhilfeempfängern die hifi und fernsehausstattung nicht zu filmen ;-))


sisu antwortet um 06-10-2011 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
prof1224!
Denk mal nach wieviel "rotes Gesindel" das Klumpert kauft das Du produzierst, nur von Deinen schwarzen Brüdern könntest Du nicht leben. Aber ich weiß es tut weh wenn sich der Hackler also das "rote Gesindel" auch ein neues Auto kaufen kann und sich auch ein Haus baut, das ganze noch ohne Staatliche Unterstützung sprich Ausgleichszahlungen fürs "nichtstun". Im Grunde genommen zahlt die Förderungen auch wieder das "rote Gesindel" und Du lebst davon ohne etwas dafür zu leisten.


Moarpeda antwortet um 07-10-2011 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
schon frühstück gehabt@sisu ?

isst du nun das " Klumpert", welches die bauern produzieren,
.....oder bist du auch schon auf lichtnahrung umgestiegen?



farmer53 antwortet um 07-10-2011 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
ich denke mal nicht, dass es sich hier um eine neiddebatte handelt, wie von sisu geschrieben. leben und leben lassen. es sollte jeder fair für seine arbeit bezahlt werden. zum thema ausgleichszahlungen - gibt da sicher das eine oder andere schwarze schaf, welches das system ausnutzt - fairer und besser wäre preis für qualität!


prof1224 antwortet um 07-10-2011 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Erstens sind es nicht meine "Schwarzen Brüder" hab ich auch schon geschrieben,zweitens bin ich einem Arbeiter sicherlich nichts "Neidig" was ich nicht behaubtet habe.Und drittens bekommt man fürs Nichtstun
in der Landwirtschaft keinen Cent Ausgleichszahlung, aber Dir "Sisu" das zu erklären hat wahrscheinlich
keinen Sinn . Was ist eigentlich mit dem 13 und 14 Monatsgehalt ist das nicht eher fürs nichtstun oder
hat man das Jahr verlängert???


sisu antwortet um 07-10-2011 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
prof1224!
1. bin ich kein Arbeitnehmer, deshalb bekomme ich auch kein 13. und 14. Gehalt.
2. ist eine Ausgleichszahlung für Maststiere die man seit 2009 nicht mehr hat und trotzdem bis 2013 die Zahlung weiter bekommt, sehr wohl geschenktes Geld und wird vom österr. Steuerzahler mitfinanziert.
3. Geht mir die Jammerei und die Aufhetzerei die Du hier betreibst ziemlich am Ar...
4. Hat Dich keiner gezwungen Landwirt zu werden, hättest genau so in eine Fabrik arbeiten gehen können.

Moarpeda hast auf einmal so eine dünne Haut bekommen?



tch antwortet um 07-10-2011 15:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Faires Einkommen....

Was kann man sich darunter vorstellen- wie hoch ist das?
Altenpflege......wieviel im Monat?
Busfahrer....?
Landwirt- 20 Kühe?
Landwirt-50 Kühe?

Wieviel bezahlt ihr euren slowakischen- ungarische usw Helfern?
fair.....:-)

tch


iderfdes antwortet um 08-10-2011 09:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Wenns so bleibt, kann ich nicht unzufriedenn sein. Der Holzpreis ist sehr gut, Milchpreis o.k. AZ naja. Die Frage nach dem Einkommen im Monat kann man nicht stellen, ohne die Anzahl der Arbeitsstunden zu vergleichen. Polemik von hauptsächlich roter Seite muss ich leider bestätigen. Ob das die junge SPÖ ist, die im EU-Wahlkampf behauptet, AZ an die Bauern würden Arbeitsplätze vernichten, ob das der Sozialminister ist, der Förderungen für Traktorkäufe erfindet, oder die AK, über deren "Studien" hier auch schon viel diskutiert wurde, ganz abgesehen von der angedrohten Verfassungsklage des Herrn Duhm (oder so ähnlich), weil es nicht sein kann, dass die Bauern seiner Meinung nach mehr Förderungen bekommen. Das muss echt nicht sein und mir ist auch der Grund dafür schleierhaft, außer es handelt sich um ausgelagerten Vorwahlkampf einer Partei.


helmar antwortet um 08-10-2011 10:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Muhm heisst er....
Mfg, Helga


Fleissig54 antwortet um 09-10-2011 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
@prof1224:
Ärger dich nicht, prof, manch einer hier WILL ganz einfach nicht verstehen; geht mir genauso. Das Einzige, was da möglich ist: Augen zu und durchhalten!



Fleissig54 antwortet um 09-10-2011 15:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
@HAFIBAUER:

Obwohl ein Landwirte-Forum, aber habts Ihr Euch schon amal angeschaut, was manch ein Angestellter verdient?? Zum Beispiel eine Supermarkt-Kassierin oder eine Ordinationshilfe? Wir reden da von €1.000 oder max. €1.200 im Monat!

Ich weiß, ich weiß, hätts halt was Gscheits glernt...genau, und wieso gibts dann soviele, die was Gscheits glernt ham und trotzdem arbeitslos sind?!? Die nach einer Zeit von der Mindestsicherung leben? Bei den Mieten und Nebenkosten?

Und bitte, ich red net von Denen, die dieses armselige AMS-System schamlos ausnutzen, nein, ich red von den Vielen, die arbeiten WOLLEN!

Für Bauern ist es nicht leicht, und ich für meinen Teil respektiere ehrlich Jeden, der sich diese Arbeit antut. Die Krux ist, daß da halt Politiker/Spezialisten/Berater was zu sagen haben, die von diesem Beruf genau Null Ahnung haben, Schreibtischtäter gewissermaßen. Sollte man einmal nachfragen, wieviele "Studien" das Landwirtschaftsministerium oder der Bauernbund in Auftrag geben um horrendes Geld.....




helmar antwortet um 09-10-2011 15:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Faires Einkommen!!
Hallo Fleissig.........das wollen viele nicht wahrhaben, leider. Und dass immer noch die politischen Parteien davon leben, immer irgendjemanden gegen einen anderen auszuspielen.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Faires Einkommen!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;305984




Landwirt.com Händler Landwirt.com User