Trauben im Weingarten mit Schwefellösung behandeln

Antworten: 5
ast99 16-09-2011 08:49 - E-Mail an User
Schwefellösung
Hallo!
Habe eine Frage an Weinbauprofis.
Ich will mein Traubenmaterial gleich im Weingarten mit einer Schwefellösung schwefeln (wegen brauner Bruch, Essigsäurebakterien,...). Jetzt zu meiner Frage: Wie stelle ich diese her (Mischungsverhältnis), für z.B. 1000 kg Traubenmaterial? Gebt ihr auch Zitronensäure bei, damit der Schwefel gleich reagiert?
Ich bedanke mich im Voraus für eure verwertbaren Tips!
ludwig1 antwortet um 16-09-2011 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwefellösung
gegen Essigsäurebakterien hilft nur befallene Trauben ausschneiden. Ein Säurezusatz zur Schwefelung ist nicht notwendig. Wenn Säurezusatz in irgendeinem Weinstadium, dann Milchsäure, die ist im Gegensatz zu Zitronensäure nämlich bilogisch stabil und kann somit keine Fehltöne verursachen.
Dosage: etwa 100 mg KPS / Liter, das wären 10 g KPS / 100 l Maische (ein Briefchen, falls es das noch gibt)
Die Schwefelung erfolgt normalerweise erst beim Maischen, in einer gesunden und unverletzten Traube kann keine Oxidation stattfinden.

ast99 antwortet um 16-09-2011 11:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwefellösung
Ich mache eine Machinenlese und da sind natürlich die Trauben angequetscht und die befallenen Trauben im Lesegut. Und um bei höheren Temperaturen die Oxidation und unerwünschte Bakterientätigkeit zu vermindern will ich eben nun anstatt im Keller gleich im Weingarten schwefeln.
Jetzt habe ich irgendwo gelesen, daß der Schwefel die Säure der Trauben benötigt (und auch einige Zeit vergeht), um zu reagieren.
Und somit habe ich an Beigabe von Zitonensäure zur Schwefellösung gedacht, damit der Schwefel sofort seine Arbeit verrichten kann.

179781 antwortet um 16-09-2011 23:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwefellösung
Drum trinke ich lieber Bier als Wein. Da gibt es das Reinheitsgebot.

Gottfried

ludwig1 antwortet um 17-09-2011 01:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwefellösung
Damit das ganze einen Sinn hat, mußt du den Schwefel etwas einmischen. Das biißchen Saft an den Trauben reicht sicher, damit sich das Kaliumpyrosulfit in SO2 und Weinstein spaltet. Wenn du Säure zusetzen willst: auf keinen Fall Zitronensäure, die kann von Bakterien abgebaut werden und unerwünschte Fehltöne verursachen.
Im heurigen Jahr ist ein Säurezusatz im Most von maximal 1,5 g / l berechnet als Weinsäure erlaubt, ein Weinsäurezusatz führt allerdings zu Kristallausscheidungen und Kaliumverlusten. Wenn du 80 % Milchsäure verwendest, entsprechen 125 ml einer Säuerung um 1 g / hl.

Wein_N antwortet um 17-09-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Schwefellösung
Servus,
Wir verwenden Großkisten die je nach Sorte ca. 350 bis 400 kg Traubenmaterial haben. Wir Schwefeln je nach Traubenqualität und Temperatur unterschiedlichm um so wärmer und schlechter die Qualität um so mehr Schwefel. Als Richtwert bei normalen Temperaturen und normalen Traubenmaterial ca. 30g Schwefel pro Kiste. Wir Schwefeln bei Ausgezeichnetem Material und kühlen Temperaturen (um die 5 Grad aber auch nur 10g, kommt ganz daruaf an.
Der Schwefel braucht KEINE weitere Säure, da das Traubenmaterial wenn es ausrinnt oder die Trauben platzen der Saft austritt und dadurch von selber reagiert da ja der Saft Trauben und Apfelsäure enthält. Der Schwefel ist NUR notwendig wenn die Trauben eben aufplatzen.
Wichtig ist das du nicht zu viel Schwefelst, weil du dann 1. einen Böckser bekommen kannst und 2. die Gärung nur noch schwer oder worst case gar nicht mehr einsetzt. Wenn du wirklich zu viel verwendest hast dann kannst du wenn man Pech hat nicht mal mehr die Gärung starten mit der Hilfe von Gärsalzen und ähnlichem,....
lg

Bewerten Sie jetzt: Schwefellösung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;304042
Login
Forum SUCHE
Gebrauchte Wein-/Obstbautraktoren
Berichte zum Thema Weinbau

Kirchner erweitert Produktpalette für Sonderkulturen

Die Kirchner Agrar- und Kommunaltechnik GmbH aus Statzendorf (Niederösterreich) ist bislang für seine Gülle- und Streutechnik bekannt. Das Unternehmen erweitert nun sein Angebot für den Wein- und Obstbau um das neue Wurzelstock-Bewässerungssystem Poseidon sowie den neuen Muldenstreuer KSM.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis Juli 2017

Bei den Schmalspurtraktoren wurden im Juli 2017 geringfügig mehr Traktoren zugelassen als im Juli 2016: + 8,8 %.

Der Landwirt.com Online Weinbautag 2017

Der Weinbau stellt höchste Ansprüche in der Bewirtschaftung. Zahlreiche Interessierte nahmen daher live bei unserem ersten Online Weinbau-Praxistag teil und informierten sich über neue Ansätze in einem der wirtschaftlich bedeutendsten Segmenten der österreichischen Landwirtschaft.
Weitere Artikel

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis Juni 2017

Bei den Schmalspurtraktoren wurden im ersten Halbjahr 2017 um knapp 17 % weniger angemeldet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der Landwirt.com Online Weinbau-Praxistag

LIVE auf Landwirt.com und auf unserer Facebook Seite! Mit über 40 000 ha Anbaufläche gehört der Weinbau zu den wirtschaftlich bedeutendsten Segmenten in der österreichischen Landwirtschaft. Seien Sie am 13. Juli 2017 live beim Online Weinbau-Praxistag dabei.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis Mai 2017

Auch bei den Schmalspurtraktoren hat sich der Rückgang verlangsamt. Im Monat Mai wurden um 9,7 % weniger Traktoren zugelassen als im Mai 2016.

Neuzulassungen in Österreich: Obst- und Weinbautraktoren Jänner bis April 2017

In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres wurden gegenüber dem Vorjahr deutlich weniger Schmalspurtraktore zugelassen: -22 Stück, -20,2 %. Der große Gewinner in dieser Disziplin mit einem aktuellen Marktanteil von fast 60 % ist Fendt. Weitere Details zu den einzelnen Marken entnehmen Sie der folgenden Tabelle.

Case IH Quantum Traktoren

Kürzlich hat Case IH seiner Spezialtraktorenserie Quantum ein Facelift verpasst. Zudem warten die Traktoren mit neuen Features auf.

Düngemittel einsparen durch Drohnen

Fliegende Roboter, sogennannte Drohnen, werden nicht nur im Kriegseinsatz erfolgreich genutzt. In der Landwirtschaft eingesetzt helfen sie den Düngemitteleinsatz im Getreide- oder Weinanbau zu reduzieren. Ab 15. Feber sind sie in Frankreich erhältlich.

Grégoire erhielt Silbermedaille auf der SITEVI 2013

Das französische Unternehmen Grégoire erhielt auf der SITEVI 2013, die internationale Messe für Wein-, Obst-, Gemüse- und Olivenanbau, für die neue Feldspritze „Ecoprotect“ die Silbermedaille.

Neuzulassungen Obst- und Weinbautraktoren 2013

Im Jahr 2013 wurden in Österreich 255 Obst- und Weinbautraktoren verkauft. Das bedeutet ein Minus von 34 Maschinen bzw. einen Marktrückgang von 11,8 %.

Neuzulassungen Obst-Weinbautraktoren Jänner- Juli 2012

Die Zahl der Neuzulassungen bei den Schmalspurtraktoren steigt wie auch in den vergangen Monaten kräftig an. In den letzten 7 Monaten wurden 178 Obst- und Weinbautraktoren zugelassen. Das entspricht einen Zuwachs von 26 Stück.

Biowein: Herstellung erstmals von EU geregelt

Bisher konnten Biowinzer auf ihren Flaschenetiketten lediglich "Wein aus ökologisch hergestellten Trauben " angeben. Ab der kommenden Ernte dürfen sie ihre Ware als "Biowein " kennzeichnen. Die EU-Kommission verspricht sich von der Neuregelung vor allem Vorteile für die Vermarktung in Drittländern.