Was muß ich bei einer Hofübernahme alles beachten?

Antworten: 12
LechMartin 21-08-2011 11:24 - E-Mail an User
Hofübernahme
Hallo Leute,

ich stehe kurz davor einen Landwirtschaftlichen Betrieb zu übernehmen.


1.) Was muss ich bei der Übernahme alles Beachten?
2.) Was kommen für Kosten auf mich zu?
3.) Welche Maschinen muss ich haben damit ich Problemlos arbeiten kann?
4.) Sonstige Dinge die ich beachten muss?

MFG Martin


fgh antwortet um 21-08-2011 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
1.) und 2.) Kosten sind mitunter der Notar, Grundbucheintragungsgebühr, usw. am besten beim Notar fragen und auch beraten lassen zwecks Frage 1. Mit dem Landwirtschaftlichen Facharbeiter kannst du bei der Übernahme die Niederlassungsprämie lukrieren (Steiermark) - nähere Infos bei der LWK.
3.) Kommt drauf an, was du hast / machen willst / Flächen usw.



walterst antwortet um 21-08-2011 15:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Zusätzlich:
1. Welche Lasten übernimmst Du mit.
2. Sozialversicherung....
3. FRage ist für die Übernahme belanglos und ohne Info nicht beantwortbar
4. Ohne genaue Angaben keine Antworten möglich



gdo antwortet um 21-08-2011 16:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Alles An Fragen und Antworten hier ist Stückwerk. Auch wegen mangelnder Informationen Deinerseits - z.B. (und das ist nur eine Frage von zahlreichen anderen) hängt es davon ab, ob du kaufst oder pachtest.
Die Kernfrage ist, was hast Du für Ausgaben - und was hast du für Einnahmen. Was passiert, wenn die Einnahmen nicht kommen wie erwartet, oder die Ausgaben die Planung überschreiten.
Was passiert dann?
Gehtst Du dann die nächsten 5 Jahre als Lohnarbeiter um die Schulden zurückzuzahlen?

Die größte Gefahr ist, dass Dich auf was einläßt (vorher keine genaue Kalkulation machst weil Du total begeistert bist) und nach 1-2-3 Jahren das Ganze mit einem Verlust beendest / beenden mußt.

Ich rate Dir zu versuchen einen aktiven Landwirt als Berater zu bekommen, der in allen gängigen Fragen bewandert und erfahren ist.
Darüber hinaus kann ein guter Steuerberater Deine "Rechnung" kontrollieren - und da kann leicht rauskommen, dass er sagt: lass die Hände davon. Zumindest aber wird er Deine Kostenrechnung hinterfragen und Dich auf vieles aufmerksam machen wovon du heute möglicherweise noch gar nix weißt.

Alles andere ist wie wenn Du im Prater zu einem Spielautomaten gehst - und dort ein paar 10 tausende reinwirfst und hoffst dass durch Deinen Einsatz das irgendwie wieder zurückkommt.

Und Schulden sind schnell gemacht - sie aber wieder zurückzuzahlen kann echt bitter werden (wenn die notwendigen Einnahmen nicht da sind) und das kann Dich Jahre Deines Lebens kosten.

Wenn du betuchte Eltern hast, die die dann notfalls retten hast eine gewisse Absicherung - aber darauf würd ich auch nicht schwören, speziell wenn Sie Deine Pläne nicht unterstützen.

Eine gute Vorbereitung ist der halbe Weg. Blinglings Opfer der eigenen Wünsche werden, kann hingegen recht schwerzhaft werden.


walterst antwortet um 21-08-2011 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
@gdo

es schadet nie, kurz zu überlegen, was die Frage ist.
Es geht um eine Hofübernahme - die Übernahme aus einer Übergabe. Nicht um Kauf oder Pacht.
Wobei die Übernahme nicht unbedingt kosten- oder lastenlos erfolgen muss.


__joe007 antwortet um 22-08-2011 11:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Genauer Daten wären interessant, weil Pkt 3 versteh ich net ganz.

Ist der Betrieb noch aktiv? oder bekommst ein Sacherl und möchtest "Neu anfangen" oder einen neuen Betriebszweig anfangen?

Schau das du den Lastenfrei bekommst, hast eh die ersten Jahre genug Ausgaben. Spreche aus Erfahrung, habe vor 1,5 Jahren übernommen, .....


mfg JoE



LechMartin antwortet um 22-08-2011 18:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
hallo @__joe007,


der Betrieb ist nicht mehr aktiv.
er ist Lastenfrei,dem Vorbesitzer geht es darum das der Hof erhalten bleibt.

Was sind Ausgaben auf dich zugekommen wo du Ihn übernommen hast?


MFG



cowkeeper antwortet um 22-08-2011 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
...und du glaubst wirklich, dass du einen Betrieb "gratis" übernehmen kannst. So einfach ist das nicht. Wenn auch der Besitzer will, das er weitergeführt wird, es gibt in (fast) jedem Fall irgendwelche Erben, die ihren Anteil wollen. Und auch der Besitzer wird ihn dir sicher nicht gratis oder ohne Auflagen übertragen.

Geh nicht zu blauäugig in das Ganze. Denn auch wenn dieses Jahr die LW wieder aussieht wie eine Goldgrube, nach einem guten Jahr kommen in der Regel meistens wieder 2-3 magere.

lg cowkeeper



helmar antwortet um 22-08-2011 20:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Ich würd auch zur Vorsicht raten, denn wenn dem Besitzer schon so viel daran liegt "dass der Hof erhalten bleibt" warum fällt ihm das jetzt ein? Zuerst kommt es meistens "i will dass wer weitermacht".....und dann aber so wie i will und net anders!
Mfg, Helga


walterst antwortet um 22-08-2011 21:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
@lechmartin

es geht nicht nur darum, ob der Betrieb derzeit (nicht nur finanziell) lastenfrei ist, sondern, ob Du vom Übergeber Lasten auferlegt beommst. z.B. Belastungs- und Veräußerungsverbot, Ausgedingelasten.....
Aber ich möchte Dir nicht die Übernahme vergrämen. Vielleicht ist eh alles einfach und klar. Aber aufgrund Deiner wenigen Informationen kann man das nicht wissen.


LechMartin antwortet um 27-08-2011 12:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Hi,

bedanke mich für eure Beiträge.
Die Hofübernahme ist leider nicht zustande gekommen da er mit der Meinung gekommen ist,dass ich es 10Jahre lang pachten kann und investieren soll und ob der Pachtvertrag verlängert wird,dass kann er nicht garantieren da er noch Kinder hat und er nicht weiß ob die es einmal führen wollen.

Mein Fazit daraus...

Lasst euch nicht von Anzeigen blenden oder Vereinbarungen am Telefon da man wie bei mir so nur entteuscht wird und sich ärgert weil man erhofft seinen Lebenstraum endlich verwirklichen zu können.
Aber ich lass den Kopf nicht hängen da ich weiter suchen werde bis ich meinen Traum erfüllt habe.


MFG Martin


krampus antwortet um 27-08-2011 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Mir ists in jungen Jahren ähnlich ergangen..........................!

Ich hab dann eingeheiratet und habs gut erwischt.

Probleme und Gewitter gibts überall!















traktorensteff antwortet um 27-08-2011 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hofübernahme
Hallo Martin,

blöd gelaufen... Schade. Mach erst mal deine Ausbildung. Es ist immer ein guter Tipp, nie zu sehr optimistisch zu sein (obwohl es oft verlockend ist), dann kann man auch nicht enttäuscht werden. Auf Telefongespräche kann man nie zählen, immer vor Ort etwas ausmachen. Außerdem wird es wohl Zeit und Geld brauchen, bis du den richtigen Betrieb gefunden hast. Und du hast recht, etwas zu pachten ist sehr heikel, denn man weiß nicht, wann es "aus" sein wird. Wie soll man da Investitionen und sein eigenes Leben planen?

Ich wünsche dir viel Glück!


Bewerten Sie jetzt: Hofübernahme
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;301314




Landwirt.com Händler Landwirt.com User