Pflanzenschutz im Kürbis

Antworten: 19
jowa 02-05-2011 20:58 - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Hat jemand Erfahrung mit der MIschung Dual Gold - Spectrum - Centium?


schellniesel antwortet um 02-05-2011 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Ja ist die Mischung mit der Größten Breitband Wirkung! Empfiehlt sich bei 70ger Abstand da da ja auf hacken großteils verzichten werden muss!

Dual Gold und Centium reichen bei wenig Unkrautdruck völlig aus den man darf die Kosten hier auch nicht ganz aus den Augen verlieren!

Außerdem haben wir frühe rohne Psm auch die erträge gehabt die wir jetzt mit PSM auch haben??

Manchmal ist es ein Vorteil wenn nach dem Niedergang das Krauts die Kürbisse sich im Unkraut ein wenig verstecken können!

Sonnenbrand Gefahr! Gerade seit der Mosaikvirus wieder im kommen ist wo das Kürbiskraut schon Mitte August stark schwächelt!!

Ein komplett reiner Acker muss nicht immer ein hoher Ertag bedeuten! Einzig die ernte fällt leichter wenn weniger bewuchs drauf ist!

Mfg schellniesel


jowa antwortet um 02-05-2011 21:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
0,25 Centium Dual ? Spectrum?



schellniesel antwortet um 02-05-2011 22:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Jetzt habe ich glatt das Spectrum mit dem Flexidor verwechselt!!


Folgende Mischungen wurden erprobt bzw sind zugelassen!

Centium 0,25l Dual Gold 1,25l und 0,25l Flexidor (Größte Wirkung bei guter Verträglichkeit)

Dual Gold 1,25l Centium 0,25l

Spectrum 1l und Centium mit 0,25l

Sucessor 600 2l und Centium 0,25l

Die Folgenden Mischungen wurden auch erprobt jedoch gibt es da schon Schwierigkeiten mit der Verträglichkeit!

Spectrum 1,4l und Centium 0,25l

Spectrum 1l Centium 0,25l und Flexidor 0,25l

Und eine Mischung die erprobt wurde aber so keine Zulassung hat bzw die Verträglichkeit auch nicht gegeben ist anwendbar bei passender Witterung jedoch möglich.

Spectrum 1l und Stomp Aqua 2l


War voriges Jahr beim Kürbisfachtag in Gleisdorf!

Auch hier nachzulesen:
http://www.versuchsreferat.com/pdf_Artikel/Tag_des_Kuerbisses/Tagunsband_Kuerbis.pdf






 


jowa antwortet um 03-05-2011 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
SETZE MEINE KÜRBISE 70 X 85 DAS SIND KNAPP 1700 KERNE PER HA


jowa antwortet um 03-05-2011 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
NATÜRLICH 17 TAUSEND KERNE!
ICH BRINGE DIE KERNE MIT DEM EINZELKORNSÄHMASCHIENE IN DIE ERDE MIT DEM RICHTIGEN ABSTAND UND IN DIE RICHTIGE TIEFE!


DJ111 antwortet um 03-05-2011 16:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Saatstärke: Ich habe mit gut 15 tsd gesät, also 140 x 45.
Ich wollte eigentlich heuer einen Versuch machen mit der halben Saatstärke, allerdings haben wir dann leider im Stress drauf vergessen ;-(
Jedenfalls halte ich jede höhere Saatstärke für rausgeschmissenes Geld!
Ich meine ja, dass 10 tsd Pflanzen für einen Vollertrag reichen müssten!
Angenommen jede Pflanze hat nur einen gut entwickelten Kürbis mit 10 dag TM Kürbiskernen ergäbe einen ha-Ertrag von 1000 kg!

Pflanzenschutz: Nach der Saat 2,5 l Glyphogan + Haftmittel
VA: 1,25 l Dual Gold, 0,25 l Centium CS, 0,1 l Flexidor, 0,4 l Grounded (Öl)
Bevor die Kürbisse breit werden 1,5 l RU UltraMax + Haftmittel zwischen den Reihen

Vorsicht jedenfalls mit Flexidor bei öfterer Anwendung! Baut sich SEHR langsam im Boden ab und reichert sich möglicherweise an, steht sogar auf der Anleitung und laut einer AGES-Liste ist das Mittel bis 15 Monate im Boden wirksam.
Vorsicht auch bei Glyphosatmitteln. Diese sollten - laut meinem Wissensstand - unbedingt auf der Oberfläche bleiben, da sich Wirkstoff, der nicht aufgenommen wird in einigen Tagen abbaut, wenn er dagegen in den Boden eingetragen wird, sich die "Halbwertszeit" auf gut 150 Tage verlängert!

Gruß DJ


wernergrabler antwortet um 03-05-2011 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Hallo!

Diese Mischung wird bei uns von vielen angewandt.
1,25 Dual Gold, 0,25 Flexidor und 0,25 Centium.

Ich habe heuer bis 5 Tage nach dem Setzen mit der Flächenspritzung (weil Versuch mit Hand gesetzt) gewartet.
Am Samstag (10 Tage nach dem Setzen) habens schon herausgeschaut.
Habe aber, da die Bodenfeuchtigkeit dann vorhanden war eher ein bisschen weniger konzentriert und nehme auch in Kauf ein mal öfters zu hacken bzw. auch "Einzelpflanzenregulierung" mit der Hand durchzuführen.

@ Tria zwecks Pflanzen/ha
Angegeben werden ja 18.000 Kerne / ha.
Durch die Beikrautregulierung werden auch mal ein paar Kürbisse erwischt.
Im Versuchswesen wird ca. eine Saatstärke von Aussaatstärke: 15.000 bis 16.000 Kernen hergenommen.
Zu viel bringt ja auch nichts, da die Fläche/Pflanze dann zu gering werden kann ...

Außer man hat beim Hacken ein paar Bier intus. Da kommt man dann von 20.000 auch schnell auf 16.000 Pflanzen / ha. *gg*

mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 03-05-2011 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Ja mehr als 17000 kerne Ha ist rausgeschmissenes Geld! heuer mit 140x43 das sind theoretisch 16611Kerne /ha. hybrid Gl Opal

Voriges jahr noch die Eigenzucht Gleisdorfer gelegt mit 140x36 Theoretische Ausssatstärke von 19841kerne/ha, weil ich da bedenken mit Keimfähigkeit bzw auch Triebkraft hatte!

Kamm dann einiges zusammen neben den Larven der Saatenfliege die ca jede Dritten /Vierten kern angefressen hatten die Rehe die auch noch mal ordentlich ausmusterten werden dann so ca 15000 Pflanzen ha stehen geblieben sein!

Wie Dj111 Schreibt ein Vollertrag dürfte schon mit noch weniger kernen/ha möglich sein allerdings denke mit 10000 da muss dann aber alles 100% passen!

Früher hatten wir denke ich min 25000 Kerne Ha den mit der Hand wurde doch oft etwas dicker gesät! Beim Hauen wurde dann nachreguliert! Allerdings war es weitaus dichter als wenn mit der Maschine gelegt wird!

kleiner Vorteil wenns dichter stehen wachsen sie aber schneller zu! Und (für Dj111 eigentlich unwichtig) dadurch die Gefahr des Abschwemmens etwas minimiert!

Mfg schellniesel


gowe antwortet um 21-05-2011 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Ich hab gestern leider Feststellen müssen dass meine Kürbis bis auf einen Standort (dort hat`s wahrscheinlich weniger geregnet) starke Herbizidschäden haben.Gespritzt hab ich : Dual Gold 1l , Spectrum 0,25l, Centium 0,25l, Flexidor 0,25l pro Ha. Kürbis gelegt am 02.05., gespritzt am 03.05., darauf in der nacht 11mm Regen. Letzten Sonntag 44 mm Regen, da hat`s wohl die Herbizide bis in die Wurzel der Kürbisse geschwemmt. Schadbild: Wachstum spärlich, .3.4.Blatt klein, sehen etwas verkrampftaus mit hellgrünen bis gelben Blatträndern. Hat jemand so was schon mal gehabt?, werden die sich hoffentlich noch erholen?.

mfg Gottfried


MUKUbauer antwortet um 21-05-2011 11:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Naja man kann es auch übertreiben

und Spectrum öffentlich hinschreiben würd ich auch nicht - ist nur für die Zwischenreihenbehandlung Registriert -

Und Spectrum und Flexidor ist schon irgendwie ein Hammer finde ich

Ich hab 1,25 Dual 0,25 Centium und 0,25 Flexidor gespritzt heuer - bis dato sieht´s gut aus
bis auf etwas WInde da muß ich ein paar Nestern den Kampf ansagen
aber mal schauen wie der Acker zu Reihenschluß ausschaut
ein Kasperl ist mir durch einen Acker gefahren - sowas kann ich absolut nicht ab - zuerst spritzt eine teurere Mischung und dann reißen einem die Herrn Nachbarbauern den Spritzfilm auf....




gowe antwortet um 06-08-2011 22:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
So jetzt kann ich sagen sieht doch nicht so schlecht aus . Nach den anfänglichen Herbizidschäden. Muss jetzt nur genau beobachten um den richtigen Erntezeitpunkt zu wählen.


Ist ja doch noch was geworden
 


schellniesel antwortet um 07-08-2011 00:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Schaut ja toll aus dein Feld!

Aber wie zum teufel könne deine Kürbis derzeit schon so aussehen?
Welche Sorte und wo und wann angebaut?

Meine Opal sind ja sowieso etwas später dran aber so früh hab ich noch keine Kürbis so herliegen sehen....

Mfg schellniesel


DJ111 antwortet um 07-08-2011 07:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
"Aber wie zum teufel könne deine Kürbis derzeit schon so aussehen?"

Ganz einfach: Div. Blattkrankheiten machen es möglich, dass sie "so schön herliegen".

Möglicherweise ist das Feld in gut 3 Wochen, wenn sie zu ernten sind wieder grün von neuem Kürbislaub.




schellniesel antwortet um 07-08-2011 19:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
@Dj111
Ja Blattkrank ist schon klar das sind eh fast alle Bestände mehr oder weniger.

Und selbst die schon seit 10-14tagen wenig Laub haben sind die Kürbis doch noch eher grün.

Da schauts aber doch schon sehr weit fortgeschritten aus aber Sonnenbrand kann ich soweit nicht erkennen von daher meine Frage.

Neues wird eher nur noch bei den GL. die Hybriden machen das eher nicht.

den Spaß hatte ich voriges Jahr.
Hatte im September noch richtig Umsatz an Kochkürbisen...

Mfg schellniesel


gowe antwortet um 07-08-2011 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Sorte ,,Peppo" Saatbau Linz , na ja beim Foto etwas gemogelt( mit gelbeffekt fotografiert). Aber sonst alles echt. Angebaut wie weiter oben heuer schon mal geschrieben am 2. Mai . Es haben auch andere Züchter gute Sorten . Leider gab es heuer nur wenig Saatgut vom Peppo. Hab nur eine Packung bekommen. Ist eine früher reifende Sorte mit besonders gleichmässiger Abreife.Also fast keine grüne bei Ernte.Mehr darüber kann ich nach Ernte sagen.
mfg Gottfried


schellniesel antwortet um 07-08-2011 21:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Ja gut das das nicht in echtfrabe ist war mir auch klar aber trotzdem müssen die extrem frühreif sein.

Die anzahl der Kürbis schaut gut aus aber mit der Perspektive kann man da auch wiederum viel herausholen :-)

Meine sehen so aus allerdings ohne Hagel würde man nur sehr wenige Kürbis sehen:



 


wene85 antwortet um 07-08-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pflanzenschutz im Kürbis
Naja Bild schaut net übel aus vor allem die Menge an Kürbissen was drauf sind wahnsinn ok bei mir is heuer auch der eine Acker komplett frei sogar die Reben werden schon türr nur die Kürbise sind noch grün bzw. fangen erst leicht an Gelb zu werden hoffe die Ernte verzögert sich doch noch will so spät wie möglich putzen.

lg angerweber


Bewerten Sie jetzt: Pflanzenschutz im Kürbis
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;289841




Landwirt.com Händler Landwirt.com User