Antworten: 4
  09-04-2011 21:20  Halodri
Grüner Baumschutz
Geht es nach den Linzer Grünen soll in Zukunft vor dem Fällen eines Baumes ein behördlicher Antrag gestellt werden.Umfangreiche notwendige Unterlagen und Abgaben, und zusätzlich eine Ausgleichsabgabe von über tausend Euro je gefälltem Baum, sind zu befürchten, da das OÖ Baumschutzgesetz nach dem Wiener Vorbild erarbeitet werden soll. Ein Argument der Grünen ist auch, dass es nicht möglich sei sich vor jeden bedrohten Baum zu stellen.

  10-04-2011 20:12  tch
Grüner Baumschutz
Ja, und?

Trifft Dich das in irgend einer Art und Weise?
Kann es sein Das dieser Wunsch nur Bäüme innerhalb der Stadgrenzen betrifft?

tch


  10-04-2011 21:20  Halodri
Grüner Baumschutz
Es kommt einer Enteignung gleich, wenn ich zuerst einen Antrag stellen muß, wenn ich einen Baum fälle der auf meinem Grund und Boden wächst. Total praxisfremd.

  10-04-2011 21:54  traktorensteff
Grüner Baumschutz
In meiner Gegend wurden seitlich neben einer Gewerbehalle etwa 10 Stück ca. 50 Jahre alte Ahornbäume (damals entlang der Halle mit Abstand gepflanzt) umgeschnitten. Wahrscheinlich war es dem Besitzer zu aufwändig, die Blätter am Parkplatz jeden Herbst wegzuräumen. Nun ist alles "schön" geschottert. Die Bäume hatten aber einen Zweck. Sie haben die hässliche Gewerbehalle verdeckt und noch dazu im Sommer alles begrünt bzw. im Herbst waren die Blätter wunderschön. Ich hätte es gerne gesehen, wenn es die Bäume noch geben würde. Ist ja leider ein "Trend", alles kahl lassen, nur keine Arbeit haben!


  10-04-2011 22:30  Halodri
Grüner Baumschutz
@steff
Wenn in deinem Garten ein Obstbaum steht und du willst diesen fällen,willst du dann einen Antrag stellen, der dann vielleicht abgelehnt wird? Der Grundbesitzer soll entscheiden ob ein Baum gefällt wird oder nicht, Bürokratie gibt es ohnehin schon viel zuviel.