Antworten: 21
krähwinkler 07-04-2011 11:30 - E-Mail an User
Milchimporte 2010
2010 haben die Milchimporte aus der EU um 8% der Menge nach und um 2% dem Wert nach zugenommen. Im Durchschnitt war 1kg ausld. Milchprodukt den Österreichern 1,86€ /kg(+10 Cent) wert. Ausgeführte Milchprodukte waren 0,77€/kg (+6 Cent) wert.



rirei antwortet um 07-04-2011 20:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Um wieviel Promille der österr. Anlieferungsmenge geht es da?


tch antwortet um 07-04-2011 20:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Was wurde importiert? Rohmilch oder veredelte Ware?
was exportiert ? Rohmilch oder veredelte Ware

Ich glaube fast das böse Rebellen Rohmilch nach Bayern liefern und damit den "Schnitt" bewusst in Richtung Keller drücken....

tch



krähwinkler antwortet um 07-04-2011 20:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
@rirei
ca 40% des Umsatzes der öst. Molkereien wird im Export erlöst. Die Promille beziehen sich eher auf den Alkohol, hier gehts um ziemliche Mengen. Und die Importe machen 276.000 Tonnen aus, kein Lackerl.

@tch
Importiert wird Rohmilch, aber in erster Linie hochpreisige Produkte, was sich im durchschnittlichen Importwert/kg von 1,9€/kg niederschlägt. ( Bsp. Actimel und ital/frz./holl.Käse) .
Im Exportwert/kg liegen wir seit Jahren - auch ohne Rebellenmilch - etwa auf diesem mickrigen Wert. Ich bin gespannt, ob sich die Molkereifusionen, die auch mit höherer inl. Auslastung argumentiert werden, niederschlagen werden.


helmar antwortet um 07-04-2011 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Also wenn es um den "freien Warenverkehr" geht, scheint es manchen bei so manchen Produkten mit soviel Freiheit auch nicht zu passen......
Mfg, Helga


krähwinkler antwortet um 07-04-2011 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Ich versteh dein Argument nicht recht, weil freier Warenverkehr positiv ist. Ich wundere mich nur, warum es so schwierig ist, Actimel Paroli zu bieten und warum wir bei der Käsekultur so weit hinten nach hinken, obwohl es jährlich Goldmedaillen regnet. Da stimmt was am System nicht. Spezilitätenerzeuger haben es einfach zu schwer bei uns.Obwohl die ein Lücke füllen könnten.


tch antwortet um 07-04-2011 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Du wunderst Dich bei Actimel...?
Was schlägst Du vor? welches Produkt kommt gegen Actimel an?

tch



krähwinkler antwortet um 07-04-2011 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Natürlich kann man gegen Actimel ankommen. Auch Coca-Cola schien unbesiegbar, bis dann der Rote Stier kam. Es scheint mir leichter als gemeinhin angenommen wird. Das Produkt hat eine Achillesferse, einmal abgesehen davon, dass die Bauern vom Produkt eh nix haben, weil Danone ja die Milch von den billigsten Lieferanten beziehen.


tch antwortet um 07-04-2011 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Womit kommt gegen Actimel an? Du hast sicher die Antwort parat.....

Das Danone die Milch von den billigsten Lieferanten bezieht ist doch klar, die machen nichts anderes als jeder der einkaufen geht.
Bei gleicher Qualität wird das billigere gekauft.
Würde mich sehr wundern wennDu es anders machst.

Was haben die Bauern mit dem Fertigprodukt "Actimel" zu tun? nicht, sie liefern nur den Rohstoff,, und der wird für viele andere Produkte verwendet.

Gehe davon aus das es keine Actimelkuh gibt, deren Milch nur für Actimel geeignet ist

lg
tch


krähwinkler antwortet um 08-04-2011 08:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Damit die Diskussion nicht ganz verbissen wird: Die Milkakuh gibt es bereits, warten wir auf den "Actimel-Ochsen".

Und Actimel ist wirklich zu derheben, glaub mir´s.




servusdiewadln antwortet um 08-04-2011 09:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
@burgstaller
nachdem es gemacht werden sollte, und du ja offensichtlich weißt wie es geht, was hindert dich daran es selber zu tun???

machen - nicht raunzen!!!


rossz antwortet um 08-04-2011 09:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Anfrage:
Welcher Stier vererbt das ?
Möchte auch Actimelkühe züchten.

l.Gr.v.
Rossz



krähwinkler antwortet um 08-04-2011 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Ja in der Situation wäre ich gerne, beweisen zu können, dass das geht.


krähwinkler antwortet um 08-04-2011 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Der Acerolavitamintsekirschstier.
Herbert Rossz! Glaub das!


servusdiewadln antwortet um 08-04-2011 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
@ Burgstaller
frei nach karl valentin:
"wollen hätte ich schon mögen - aber trauen hab ich mich nicht dürfen"


Woodster antwortet um 08-04-2011 10:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Kleine Korrektur - Valentin:
"Wollen hätt ich schon mögen, aber dürfen hab ich mi net traut..."


rirei antwortet um 08-04-2011 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
40% Export? Hätte ich mir echt nicht gedacht.
Aber was importieren wir jetzt? Du schreibst einmal "Importiert wird Rohmilch" und dann " aber in erster Linie hochwertige Produkte".

Ich geh inzwischen meinen Komposttee trinken ...


krähwinkler antwortet um 08-04-2011 12:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Mozzarella, alle Arten von Käsespezialitäten wie Camembert, Brie, Gorgonzla, Kaffeeweißer, Joghurts, Butter, und vieles für die Lebensmittelindustrie. Schau dir mal die Käsetheke an, Aber auch Maresi Löffelschlagobers kommt aus Sachsen.

@servus die wadln
Ich betrachte Kritik als konstruktive Kraft und nicht als Angriff.


Fallkerbe antwortet um 08-04-2011 15:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
@burgstaller,

vermarktest du irgendwas in größerer Menge an Endkunden, oder lässt du deine Produkte von der Genossenschaft abholen?

mfg


krähwinkler antwortet um 08-04-2011 15:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Weder, noch!


helmar antwortet um 08-04-2011 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Alois gibt Rat, aber hoffentlich keine Schläge....
Mfg, Helga


krähwinkler antwortet um 11-04-2011 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Milchimporte 2010
Ein Ratschlag, helmar! Habe mir gerade die Schärdinger Werbung angeschaut: "Die beste Milch!" Was für eine Sensation! Vielleicht ist Danone deshalb so ungebremst erfolgreich, weil sie konkrete Wirkungen verspricht. Typisch Österreich ist: Mir san eh die besten - und - wir sind patriotisch. Das zieht aber immer weniger, wie man sieht. Auch wenn die Konsumenten in noch so vielen AMA-Umfragen brav sagen: I like Austria. Machen tun sie dann was anderes.


Bewerten Sie jetzt: Milchimporte 2010
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;287352




Landwirt.com Händler Landwirt.com User