Antworten: 4
walterst 06-03-2011 12:46 - E-Mail an User
Frühstück - Islam
Habe nur Teile ab der 2. Halbzeit von Frühstück bei mir mit der Stöckl auf Ö3 gehört, aber ich getraue mir trotzdem die Empfehlung zum Nachhören abzugeben. Ist glaube ich keine Zeitverschwendung.

Möglicherweise ist das aktuelle Frühstück nich nicht freigeschaltet:

http://oe3.orf.at/sendungen/stories/502173/



Gratzi antwortet um 06-03-2011 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frühstück - Islam
ja ist leider so, wir brauchen einen neuen Prinz Eugen !!!, ab 2024 haben die Islamischen Brüder das sagen ,........................ kannst dann stand Kirchenglocken den Muizin hören!


helmar antwortet um 06-03-2011 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frühstück - Islam
Hallo Walter, danke für den Hinweis.......ein sehr ausführliches Interview war auch vor ein paar Monaten auf www.atheisten.at nachzulesen. Werd mirs aber anhören. Die Kommentare zur ORF Sendung habe ich gerade überflogen.........Man verurteilt in solchen Fällen sehr gern religiös motivierten Fantismus, aber wenn wir ehrlich sind, war es vor sagen wir mal, 100 jahren gerade am Land um so vieles anders? Waren nicht auch bei gar nicht so wenigen Bauernfamilien arrangierte Ehen üblich? Aber weil das in der Vergangenheit so gewesen ist besteht kein Grund, solche Zustände, nur weil sie in einer religiös geprägten Kultur, grossteils von Zuwanderern praktiziert, hierzulande auch nur ansatzweise zu dulden. In solchen Fällen müsste es auch möglich sein, eine eventuell bereits verliehene Staatsbürgerschaft abzuerkennen. Glaubensfreiheit für den Einzelnen ja, das ist ein Grundrecht, aber in Zukunft keine wie immer geartete Bevorzugung von Religionsgemeinschaften durch den Staat, egal welcher. Und durch die angeblichen Gebote einer Religion begangenen Straftaten müssten generell mit der jeweiligen Höchsstrafe geahndet werden.
Mfg, Helga


walterst antwortet um 06-03-2011 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frühstück - Islam
jetzt scheint das Frühstück abrufbar zu sein.

http://static.orf.at/podcast/oe3/oe3_fruehstueck.xml

@helmar

Wozu für religiös motivierte Sttraftaten automatisch die Höchststrafe? Und wie soll das gehen? Der Islamist oder Extremchrist geht für eine Ohrfeige 10 Jahre in den Bau und der Atheist zahlt für die Fotzn eine Geldstrafe oder wie?
Warum soll ein atheistischer Mörder billiger davonkommen, als ein religiös motivierter? MIt manchen Deiner Ansichten vertrittst Du eine ganz eigene,selbstgemachte, extreme Religion.


helmar antwortet um 06-03-2011 21:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frühstück - Islam
Lieber Walter.....Tat ist Tat, da hast du schon recht, aber wenn sich jemand darauf ausredet dass er im Sinne von jemandem gehandelt hat, an den er glaubt, diesen aber nicht beweisen kann, da hast du recht, wenn du meine Aussage kritisierst. Denn eigentlich müsste in diesem Fall eine Einweisung für geistig abnorme Rechstsbrecher angedacht werden. Denn es hat ja schon Morde gegeben in welchen sich der Täter damit verantwortet hat dass ihm Stimmen welche nur er hören konnte, befohlen haben.
Mfg, Helga


Bewerten Sie jetzt: Frühstück - Islam
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;282074




Landwirt.com Händler Landwirt.com User