Treibhausgase - Forscher fordern Steuern auf Fleisch und Milch

Antworten: 8
Fidelio 31-01-2011 13:51 - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
Hallo !

Treibhausgase: Forscher fordern Steuer auf Fleisch und Milch.
Würde Europa etwa Rindfleisch völlig durch Hühnerfleisch ersetzen; so verursache das 90 Prozent weniger Emissionen, bei einem Umstieg auf Bohnen betrage die CO 2- Ersparnis sogar 99 Prozent, geschrieben in der Sonntagskrone vom30. Jänner.
Das verstehe ich irgendwie nicht.
Damit ist hauptsächlich gemeint das das Rinderfutter vor allem Soja aus der dritten Welt kommt. Aber muß das sein. Auch im Hühnerfutter ist als Eiweißkomponente oft Soja enthalten.
Aber ein Rind benötigt im Grunde nur Futtermittel wie Grünfutter/Heu, und ist damit imstande für uns völlig unverdauliche Produkte, in für uns hochwertige Produkte ( Milch und Fleisch )
zu verwandeln ( Veredelung ) Das ist bei Hühnern nicht so.
Mfg. Fidelio



soamist2 antwortet um 31-01-2011 14:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
da ist schon was wahres dran. ein hendl frisst sicher ein bisserl weniger als ein rindvieh.


rusticus antwortet um 31-01-2011 15:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )

ich wäre auch für eine sondersteuer für alle (hobby)sportler. beim joggen, nordic walking, radfahren, etc. verbrennt man mehr und hat daher einen höheren co2-ausstoß. das kann nicht länger hingenommen werden!
alle, die sich schneller als unbedingt notwendig bewegen sollten zertifikate erwerben!!!




fliege antwortet um 31-01-2011 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )

Hallo etwas wahres ist schon dran ,denn je höher die milchLeistung einer kuh ist desto höher ist der Gülle Anfall und auch die Austossungen des Afters,
Denn eine Kuh mit 10000 Liter schadet den Klima mehr als eine mit 4000 Liter, deswegen wäre so etwas für die Spitzen- Züchter eher angedacht als für normale Bauern .
wenn nämlich weniger produziert wird steigt auch der Milchpreis



Peter06 antwortet um 31-01-2011 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
Ich muss Dich leider enttäuschen,lieber Rusticus, hier bist Du im Irrtum!
Der trainierte Ausdauersportler stösst in Summe sogar weniger Co2 aus, als ein Couch-Potatoe, weil
a.) er auf "Nenndrehzahl" weit weniger O2 zuführen muss, und
b.) wenn sich der Nichtsportler doch einmal aus seinem Sofa erhebt und eine Leistung abrufen will, seine Energiebilanz sich im Vergleich zum Sportler geradezu dramatisch schlecht darstellt.
insgesamt also kannst Du die paar Stunden, die Sportler im Training tatsächlich in der Woche mehr Co2-Ausstoss haben, schlicht vergessen.

Es gibt aber einen Bereich, in dem so mancher einen klaren Co2-Ausstoss-Vorteil hat, nämlich beim Sauerstoffverbrauch des Gehirns: 3,5 ml O2 je Minute je 100 g Gehirnmasse!
Die Schlussfolgerungen daraus überlass ich jetzt aber wieder Dir...

Meint
Peter



rusticus antwortet um 31-01-2011 20:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )

wirklich schade.
und ich dachte, ich hätte eine revolutionäre idee zur globalen abzockerei aufgrund der perfekt aufgezogenen co2-hysterie....

naja - wird schon jemandem was ähnliches einfallen, wie der gottheit des 21. jahrhunderts weitere gaben zu bereiten sein werden :-(






Vollmilch antwortet um 01-02-2011 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
Hallo!

T´schuldigung, aber das "Problem" beim Rindfleisch ist nicht der CO2 - Ausstoß sondern die CH4 - Emmissionen, die umgerechnet in CO2 - Äquivalent sehr stark zum Klimawandel beitragen.

Und ich hab die ganz starke Vermutung, dass eine 10000 l Kuh weniger CO2 - Äquivalent / kg Milch (und darauf kommts wohl an) ausstösst als die 4000 l Kuh.

Und: Nach meinem Verständnis braucht ein Spitzensportler (oder jemand der viel arbeitet, körperlich und/oder geistig) mehr Nahrung (Energie) als der Durchschnittsmensch - demnach MUSS er auch mehr CO2 produzieren (ausgenommen er trägt ein Perpetuum mobile oder einen Kernreaktor inside). Die große Klimarelevanz bezweifle ich aber, ebenso würd ich übergewichtige Menschen nicht als CO2 Speicher (CCS) werten.

LG Vollmilch


DJ111 antwortet um 01-02-2011 18:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
Naja, wenn ich dafür 2,5 Kühe für die gleiche Milchmenge brauche, wird das wohl nicht besser sein ...oder...?


doblero6 antwortet um 01-02-2011 18:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Treibhausgase ( Steuern )
hallo Rustikus deine Vorgabe ist gut - könnte noch gesteigert werden auf Zwiebel und Knoblauchgewächse oder ! Sportler mit Rückenwind laufen schneller? Vegetarische Kost mit Druckvergasung.
mfG JFE



Bewerten Sie jetzt: Treibhausgase ( Steuern )
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;274541




Landwirt.com Händler Landwirt.com User