Welchen Geländewagen könnt ihr mir empfehlen?

Antworten: 61
Hannes117 19-01-2011 17:46 - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo habe vor mir demnächst einen Geländewagen anzuschaffen. ca. 2-3 Jahre alt in die engere Auswahl kämmen da folgende modelle

BMW X5
Audi Q7
Volvo CX90
VW Toureg
KIA Sportage

Mein favorit wäre der VW vom Preis her ganz OK im gegensatz zu BMW Audi und Volvo da bewegt sich der Preis bei 60000 bis 80000€! Sind die ihr Geld wert oder ist das einfach nur übertrieben??
Den KIA dagegen gibs neuer "schon" um 25000€ mit 7 Jahren Garantie. Stimmt das oder gibt es da irgentwo einen Hacken???

Hat da jemand erfahrung?

Danke im voraus, mfg



Heimdall antwortet um 19-01-2011 18:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Lol, bissl übertrieben die meißten, aber oke.

Vom Q7 würde ich abraten, säuft wie ein loch, riesenkübel, im Gelände auch nicht überzeugend, preislich sowieso irgendwo.

Der Touareg dürfte Preislich vom X5 nicht weit weg sein, da würde ich aber auch den BMW nehmen, am besten mit einem Sechszylinder, da ist BMW sowieso weit an der Spitze (Haltbarkeit, Verbrauch).

Den Kia kannst nicht vergleichen mit den anderen.. weder in Qualität, Verarbeitung, noch Technisch. Bei der Garantie gibt es "mehrere" haken:
- Die Garantie hat eine Kilometerbegrenzung (ich glaube 150.000).

- Achtung bei Gebrauchten: Bei Mietwagen und Firmenleasing gelten nur 3 Jahre Garantie!

- Und die 7 Jahre gelten nur auf bestimmte Teile (Haupt-Antriebsteile oder so) ...ansonsten sind es 5 Jahre.

- Die Kundendienste müssen alle bei Kia durchgeführt werden ...mancher hat keine empfehlenswerte Kia-Werkstatt in seiner Nähe oder aber die verlangen horrende Preise. => Bei gebrauchten ist wohl manches mal eine Garantieversicherung über seine "Werkstatt des Vertrauens" besser.

Meine Wahl wäre der BMW, aber das musst du selbst wissen.
Wenn du nicht zuviel Geld ausgeben willst, hol dir einen 3 oder 4 jährigen X5, kostet nicht die Welt. Dafür kriegst du normalerweise (wenn nicht, lass es) mind 1 Jahr (besser 2) Garantie vom Händler (etwas teurer als Privatkauf, aber egal).

Viel Spass weiterhin.


Waldtanne12 antwortet um 19-01-2011 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
ja sie haben nun ja Recht.

Die BMW sind ja sehr als Gebrauchte sehr gefragt. Aber seid mal vorsichtig bei den Dieben!!!

mfg
waldtanne


vfranz antwortet um 19-01-2011 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ich dachte du willst dir einen Geländewagen kaufen?
Wo bitte ist da "ein" Geländewagen dabei?
Das sind meines achtens alles lauter Prestige Auto oder Nobelkarossen , aber keine Geländewagen. Habe im TV einen Test gesehen wo der Porsche Cayenne auch noch mit von der Partie war. Auf der Autobahn oder der Landstraße haben sie alle überzeugt aber im Gelände ist ihnen der kleine Suzuki nur so um die Ohren gefahren und wenn er mal wo abrollt die rep. sind dann auch nicht so teuer. Abgesehen von dem Preis von einem AUDI , BMW,Volvo, und auch VW bekommst du drei wenn nicht vier Suzuki. Bei uns haben ein paar Jäger denn kleinen Geländeflitzer mit Diesel und die sind alle zusammen hoch zufrieden. Nur wenn du auch auf der Autobahn mit 200 dahin brettern willst wird der kleine nicht mithalten.
Aber das ist so wie mit allen Dingen im Leben. Eine Kombizange ist für alles und nichts zu gebrauchen


aberlbau antwortet um 19-01-2011 20:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
hallo hannes 117
fahre seit 1998 mitsubishi pajero,der erste war ein 2,8 td mit 70.000 km und war 3 jahre alt beim kauf. der pajero wurde 2010 verkauft,war 15 jahre alt und 300.000 km.habe mit dem auto
nie probleme gehabt.kaufte mir dann wieder einen pajero 3,2 td bj 2004 und 75.000 km, bin sehr zufrieden mit dem fahrzeug.ich glaube die europäischen geländewagen sind reparaturanfälliger als die japanischen,die japaner(mitsubishi und toyota) bauen schon ca 40 jahre geländewagen.habe schon so einiges gehört vom toureg soll sehr reparaturanfällig sein.ein 3 jahre alter pajero kostet ca 30.000
mit freundlichen grüßen
johann




Newbie antwortet um 19-01-2011 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Schließe mich meinem Vorredner an ... wo is da ein Geländewagen dabei ?

Wenn du unbedingt mit so dicken Dingern ins Gelände willst dann schau dir auch Puch G und Land Rover an --- ansonsten bitte Thread in "Welchen SUV ?" umbenennen.


Hannes117 antwortet um 19-01-2011 21:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo vfranz so einen richtigen Geländwagen brauch ich nicht aber diese autos fallen meines erachtens in die Kategorie Geländewagen. OK zugegeben der audi und volvo sind villeicht ein wenig übertrieben aber die haben mir technisch und auch optisch ganz gut gefallen.

Ich würde das auto auch für den Viehtransport brauchen. Da die Straße zu unserer Alm sehr schlecht ist würde die größere Bodenfreiheit sehr vorteilhaft sein!
Natürlich auch für denn normalen gebrauch -Autobahn eher selten.


Chevy antwortet um 19-01-2011 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn es ein Geländewagen sein soll: Toyota Landcruiser - ohne wenn und aber!
Der kann alles, was der Pajero kann und einiges noch ein wenig besser (siehe Vergleichstests).

Bei den SUVs kommt von den von Dir erwähnten Geräten der Touareg im Gelände am weitesten und hat als einziger eine Untersetzung (wichtig mit Hänger) und - sofern mit Luftfederung eine Wahnsinns-Bodenfreiheit.
Der BMW hat mE demgegenüber als einzigen Vorteil ein sportlicheres Handling, aber sicher keine bessere Qualität - gleiches gilt auch für die Audis.

MfG


walterst antwortet um 19-01-2011 21:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Vorsicht mit Toyota: http://www.youtube.com/watch?v=3Ng8K8hOTqM


reiteralm antwortet um 19-01-2011 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Kann Chevy nur unterstützen. Straßen-und geländetauglichkeit ist beim Land Cruiser einfach toll.
Größter Nachteil: 6jährige Gebrauchte kosten noch immer über 20.000.- Euro. Umso jünger umso verrückter die Preise.


hanserhof antwortet um 19-01-2011 22:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn einen Pajero kaufst würde ich gleich 10kg Rostgrund dazu kaufen...

Vom Fahrkomfort möcht ich ja gar nicht reden...

VW oder BMW und wenn a bisi zu viel Geld hast an Q7!!!!
Da weißt was hast!!

mfg


schellniesel antwortet um 19-01-2011 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Nun ja von den erwähnten sind aber so gut wie keine richtige offroader! Also SUVs und keine Geländewagen!

Richtige Geländewagen gibts eigentlich wenige: Mitzubischi Pajero, Mercedes(Puch)G, Jeep Wrangler...

Wenns ein Suv mit guten Geländequalitäten geht und du dich auch in den oben genanten Preiskatergorie bewegen willst kann ich dir noch den Jeep Grand Cherokee empfehlen!
Am besten den 3,0Crd Absolut problemlose Autos! Verbrauch absolut in Ordnung für die 218ps! Fährst zwischen 10-14l! absoluter Hängerreißer! Anhängelast von: 3500kg und 140kg Stützlast!

Steckt im Gelände die Konkurrenz ein! Vorallem schaut der Touareg daneben eher wie ein familienkombi aus! :-)

Mfg schellniesel

MY JEEP IS NOT A SUV AND YOUR SUV IS NOT A JEEP!



gncvt6195 antwortet um 19-01-2011 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo!

Mir gefällt auch der Toureg. Mein Schwager hat einen Hyundai ix35 mit 2,0 CRDi 180 PS und 6 Gang Automatik, die beste Austattung mit Leder und Navie, mp3 usw. 7 Jahre Vollgarantie ohne km Begrenzung und 12 Jahre gegen Durchrosten vollverzinkt um nichteinmal 30.000 Euro.

Da weis ich nicht ob ich für einen VW oder BMW das doppelte hinlegen würde, oder einen 3 Jahre alten mit 100000 km um 25-30000. Geschmack oder Vernunft?
lg


179781 antwortet um 19-01-2011 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Drei Geländewagenfahrer treffen sich in der Wüste in einer Oase. Der Landrover-Fahrer erzählt wo er was an seinem Auto repariert hat. Der Fahrer der Mercedes erzählt davon, wo er überall steckengeblieben ist und der Fahrer des Toyota HZJ erzählt wo er überall hingefahren ist.

Gottfried


schellniesel antwortet um 19-01-2011 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Nicht umsonnst heißt jeder Geländewagen im allegemeinen Sprachgebrauch JEEP!

Bei Youtube mal "JEEP Rubicon trail" eingeben!
Da muss jeder Jeep drüber bevor er in Serie geht! manchmal leicht modifiziert Anbauteile!

Klärt auf;-) was geländetauglich heißt!

Mfg schellniesel




rusticus antwortet um 19-01-2011 23:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?

hallo!

hier wird ja hauptsächlich über spielzeug diskutiert.

wenn du wirklich einen geländewagen willst, würde ich diesen in die engere auswahl nehmen:
http://www.brabus.com/cars4sale.php?id=16076&kategorie=1




rusticus antwortet um 19-01-2011 23:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@tria

woraus schließt du das - die sind doch alle "schweineteuer"....:-))




Ultra antwortet um 20-01-2011 00:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
http://www.brabus.com/cars4sale.php?id=16076&kategorie=1

Da nimm gleich einen Traktor, der ist noch Gelände-gängiger, um mehr Gewicht kann ich auch drannhängen.


diewahrheitist antwortet um 20-01-2011 01:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Schließe mich Newbie an: Günstig und erprobt wäre der Pajero.

Ansehen würde ich mir jedenfalls einen Land Rover Freelander II:

Haben einen in der Verwandtschaft, für Winter & Wald. Besitzer ist zufrieden, da gute Bodenfreiheit, massiv gebaut (habe mit Toyota und Mitsubishi in derselben Klasse verglichen, ganz etwas anderes) und hoher Komfort, auch auf Autobahn (keine störenden Pfeifgeräusche etc wie bei einigen anderen) - und billiger als Audi, BMW & Co. Zudem für Anhängerfahrten auch generell besser geeignet, würde ich sagen. Ist eine Mischung aus SUV und Praxis-/Geländetauglichkeit. Hatte vor wenigen Jahren ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, wie das jetzt mit der neuen Pfund-Euro-Relation ist, kann ich nicht sagen, Händler fragen (müsste eigentlich günstiger geworden sein).

mfg diewahrheitist


Kernarnold antwortet um 20-01-2011 07:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn du mit dem "Kübel" Vieh auf die Alm bringen willst, brauchst du eine Getriebeuntersetzung. Alles andere ist Kupplungsmord.
Ohne mir jetzt die Arbeit antun zu wollen, das zu recherchieren, kannst du wahrscheinlich schon mal die Hälfte der erwähnten SUV's ausschließen.
MfG Arnold Kern



schwoaga77 antwortet um 20-01-2011 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
die preise der kanditaten-irgendwo zwischen 60 und 90 tausend euro-kann das ein auto wert sein-bei 10 jahren nutzungs dauer und 15 t restwert-kostet so ein kübel 4,5bis 7,5 tausend im jahr also 375-625 euro im monat ohne versicherung,diesel/benzin,service.........welche art lw betreibt ihr da möchte ich auch einsteigen.muß jeder selbst wissen was drinn ist-ich hab zum alm fahren einen lada taiga neu 12200 -bin ganz zufrieden damit-und zum hänger ziehen an pajero bj 96 hat 3500 gekostet und geht auch


charotta antwortet um 20-01-2011 08:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ich brauche meinen "Geländewagen" auch hauptsächlich zum Anhänger ziehen. Ich habe mich damals für einen KIA Sorento entschieden. 1 Jahr alt, 15000km mit Vollausstattung für 20.000 €,-. Heute habe ich ca. 90.000 km (5 Jahre alt) drauf, ohne Probleme bisher. Der Verbrauch liegt zwischen 9 und 12 Liter, je nach Fahrweise. Sogar im Anhängerbetrieb hat er keinen übermäßigen Durst.
Denjenigen die ein Fahrzeug nicht als Prestigeobjekt benötigen, kann ich den Sorento uneingeschränkt empfehlen.
Übrigends einen Untersetzer hat er auch, sehr wichtig im Anhängerbetrieb.


mostkeks antwortet um 20-01-2011 08:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo!
Würde mir den Defender anschauen. Ist Preislich sogar unter deinen SUVs, Anhängernutzlast stimmt und solide verarbeitet. Ist auf der Straße auch ganz OK. Beim Hängerfahren unbedingt eine Getriebeuntersetzung - wie schon erwähnt der Kupplung zuliebe.


regchr antwortet um 20-01-2011 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
ne frage für was brauch ma so an teuren kübel,wenn man nicht tagtäglich irgentwo im gelände oder wüstenrally oder dergleichen unterwegs ist,wenn ich denk was die sprit fressen und die erhaltung,ich glaub der sprit ist noch viel zu billig,wenn man die städter anschaut die meisten einen übertrieben grossen krempl was nie gebraucht wird und in der gegend herumprotzen,ich glaub der gesellschaft gehts noch viel zu gut, wenns wirklich beruflich gebraucht wird ok,aber in den meisten fällen nicht


Josefjosef antwortet um 20-01-2011 19:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hannes, frag doch mal beim Darabosch nach.
Das Bundesheer hat viele Touaregs stehen, die sie wahrscheinlich gar nicht brauchen.
Gekauft wurden sie, um Haflinger und Pinzgauer zu ersetzen. Würde mich todlachen, wenn es nicht so traurig wäre, wieviel Deppen dort am werkeln sind und unser Steuergeld verprassen.
Vielleicht werdens eh bald versteigert, beim Dorotheum.



Waldtanne12 antwortet um 20-01-2011 19:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
DAs sind ja viele VW touraregs im Umlauf. das Bundesheer will ja bald verscherbeln um das Sparpaket zu erfüllen

MfG
Waldtanne


schellniesel antwortet um 20-01-2011 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
So weil hier schon einigen den einzigen Diesel von Brabus verlinkt haben....

Hier noch ein paar Spielereien!
wie wärs mit einem Ford F650:
http://www.google.at/images?hl=de&q=ford%20f650&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&tab=wi&biw=1280&bih=685

Parkplatz gehe ich dir aber keinen suchen!:-)

Mfg schellniesel


tch antwortet um 20-01-2011 20:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Um den Haflinger zu ersetzen....:-)

jaja, Deppen gibts überall...

Wundere mich ein bisschen über die Preisklassen.....bei den Milchpreisen...

Schau mal hier

http://www.camo.co.at/

lg
tch


schellniesel antwortet um 20-01-2011 20:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Um es im Fachsprache eines KFZ_Technikers auszudrücken :
"Der Ford F650 is schon so unnötig das der schon wieder geil is!"


Der geilste is sicher der Tripplekabiner- 6 Türen und noch a Ladefläche und des ganze ist a noch Serienmäßig und kein wilder umbau irgendwelcher tuningfreaks!


Mfg schellniesel



Jollis antwortet um 20-01-2011 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn du einen richtigen Geländewagen willst dann kauf dir einen Land Cruiser habe selber einen neuen gekauft vor 2Jahren da die gebrauchten sowas von teuer sind sicher der beste Werterhalt was Geländewagen betrift,wenn du Kühe auf die Alm bringen willst da merkst du nicht einmal das ein Anhänger drann ist Reperaturen sind bei Toyota seltenheit.


diewahrheitist antwortet um 20-01-2011 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@ Kernarnold:

Eine Kupplung braucht man nur, wenn man keine Automatik hat ;)

Somit auch kein Problem beim Anhängerbetrieb im Niedriggeschwindigkeitsbereich... dafür mehr Spritverbrauch.


diewahrheitist antwortet um 20-01-2011 22:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Und diese Touareg-Aktion des Bundesheers ist schon ein starkes Stück: Da wird mit dem "günstigen" Anschaffungspreis pro Stück argumentiert - na wer nimmt sonst schon ernsthaft eine solche Anzahl auf einmal ab? Da muss es doch zwangsläufig satte Rabatte bei der Cashcow geben.

Und seit wann wird dadurch das Einsatzgebiet passender? Für mitlitärische Zwecke mE komplett ungeeignet, Pinzgauer und Puch G sind weit geländetauglicher und robuster, wenn auch heillos überaltert. Gibt's für einen Touareg überhaupt einen sinnvollen Einsatzbereich beim BH? Einerseits werden vom BH Eurofighter und Touaregs gekauft, immer wieder Black Hawk-Hubschrauber für simple "Dienst"flüge genützt (statt die selbe Strecke mit Auto und Chauffeur (!) zurückzulegen), da wird reichlich geprasst. Und gleichzeitig fehlen Mittel für die Grundausrüstung und -ausbildung der GWD, Berufssoldaten und - spätestens seit der faktischen Abschaffung der regelmäßigen Truppenübungen - bei der Miliz. Von der unkoordinierten und undurchdachten "Reform" jetzt ganz zu schweigen... Sieht aus, als ob für all dies niemand zuständig wäre.


stelzi1 antwortet um 21-01-2011 06:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo Zusammen!

warum schaust du dir nicht mal den hyndai santa fe an
hat genau die selbe größe wie der x5 der vw
und preislich auch nicht so teuer

hab schon einen und mein händler bekommt in märz wieder denn neuesten rein mit 3 monate alte und 4000 km

hat aber die vollstausttung

leder navi rückfahrkamera xenon
mehrer kann dieses auto nicht mehr haben

38000€




zweitakt250 antwortet um 21-01-2011 07:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
seit wann fahren denn die bauern so teure autos...werden die jetzt auch von der EU gefördert ??


FOG antwortet um 21-01-2011 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo Hannes!

Von den genannten würde ich am ehesten den Touareg ins Gelände bewegen, oder den alten Sportage (falls der noch Untersetzung hat). BMW kannst du schon auf nassen Wiesen vergessen, Q7 schon abseits der Autobahn ;-)

Wenn du WIRKLICH ins Gelände willst (oder brauchst du nur etwas als Zugfahrzeug?), kauf dir einen LR Defender oder einen Puch G.

(Ich selbst habe einen LR Freelander 2, weil wo ich mit dem hinkomme genügt mir, und wo nicht mehr gehe ich besser zu Fuß. Hat zwar geringe Anhängelast (nur 2 t), aber für die Rennpferde und die Jacht habe ich ohnehin den Range Rover ;-) )

Grüße - fog -


diewahrheitist antwortet um 21-01-2011 15:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Interessante Seite:

http://www.4wheelfun.de/supertest-1269403.html


Ludwig2 antwortet um 21-01-2011 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ich werde mir demnächst einen Suzuki Grand Vitara anschaffen.
Der hat noch Geländeuntersetzung und Sperren und sieht meinermeinung nach Top aus.
Ich halte zwar normalerweise nichts von dem japanischen Zeug, aber zu dem Auto habe ich noch keine erschwingliche Alternative gefunden (d.h. kleiner 30.000,-€).

Gruß
Ludwig


monsato antwortet um 21-01-2011 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
hay

also mir gefällt ie diskusion hier nicht ganz warum??
ihr misch kraut und rüben zusammen .
mann kann doch nicht ein geländeauto das 2 tonnen anhängerlast hat mit einem zb. touareg mit 3,5 tonnen vergleichen bitte na klar is da der preis jenseits von gut und böse genbauso kann ich keinen BMW X5 mit einem Kia sorento vergleichen das sind ganz einfach 2 verschiedene welten.
mann sollt halt hier mal klar sagen was mann will .
will mann 3,5 tonnen anhängelast dann scheiden schon mal 70% der geländeautos aus.


schellniesel antwortet um 21-01-2011 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@monsanto
und wenn du dann auch noch was richtig geländegängiges mit 3,5t Anhängelast haben möchtest dann gibt es nur mehr ein FZG!

Jeep Grand Cherokee! (BJ 2005-2010)
Ganz nüchtern gesagt gibt es nix besseres wenn man Große Anhängelasten hat und auch im richtigen Gelände fahren will! Und vom Preis her kann der mit den Deutschen Premium Marken leicht mithalten! Bleibt eher darunter!

Permanent Allrad Selbstsperrdiffentiale vo und hi Untersetzung und Längssperre!

Motor (Diesel) und Getriebe ist von Mercedes Benz! (V6 3,0crd)
Super Maschinchen mit richtig Dampf!

Wenns noch Günstiger sein soll! dann den Vorgänger! Hat auch eine MB Aggregat das 5 zyl 2,7l CRD und auch das Getriebe von MB! Auch Selbsperrdifferentiale und Untersetzung!

Wenn der Unterhalt nicht so die rolle spielt dann auch die Benziner Modelle mit den V8 Aggregaten! 4,7l 5,7l oder wenns richtig geil werden darf SRT 8 mit 6,1l!

Zaubert ein lächeln ins Gesicht!


Mfg schellniesel



ALADIN antwortet um 22-01-2011 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ist der Q7 nicht fast baugleich mit dem Tuareg?


Chevy antwortet um 22-01-2011 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@ schellniesel:

Der Grand Cherokee ist zweifelsohne gut - jedoch fährt er unter normalen Bedingungen einem Touareg (gibt's auch mit drei Vollsperren) mangels Bodenfreiheit sicher nicht davon. Ansonsten kann der VW so ziemlich alles ein wenig besser.
Aber wie gesagt, mein zweiter Favorit wäre der Landcruiser (auch der geht im Gelände genausogut wie der Grand Cherokee) - der ist gebaut wie für die Ewigkeit (Leiterrahmen).

MfG


kendo antwortet um 22-01-2011 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo
Sehr zufrieden war ich mit dem Nissan Terrano 2 dachte gibts nix besseres aber der Jeep
Cherokee ist schon eine wucht vor allem beim Hängerziehen.Auch das Preis Leistungsverhältnis passt.
Mfg.Kendo


Bauernprofi antwortet um 22-01-2011 13:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn ich als Bauer mit solchen Bonzenauto beim Konsumenten/ Steuerzahler vorfahre - dann soll man sich nicht wundern, dass die Diskussion der Subvention an heißt. Gerade wir als Bauern sollten bei diesen Prestigedingen, wie Auto/Großtraktor-maschinen vielleicht ein wenig zurück stecken.


Gratzi antwortet um 22-01-2011 15:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
ja habe gerade meinen Zuschuss von der EU erhalten, habe mir einen MC ML 320 4 mat
zum Füttern gekauft. Läuft gut im Gelände. Leider braucht er so um die 12-14 Liter im Gelände.


0815 antwortet um 22-01-2011 17:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Wenn ich mir die Beiträge von den Geländewagen so ansehe, kommt mir schon vor, dass so manche Landwirte zu viel vom Geld haben! Nur zum Alm fahren so einen teuren SUV zu kaufen, finde ich schon sehr übertrieben! Da darf man sich dann nicht wundern, wenn dann auf die Bauern gezeigt wird, dass sie zu wenig an Steuern zahlen. Ein ordentlicher Viehanhänger, der in der Gemeinschaft angekauft wird, ist schon o.k, aber dass man sich deswegen einen SUV oder schweren Geländewagen, der ganz schön sauft, und auch sonst in der Erhaltung recht teuer ist, ist schon sehr übertrieben! Fast jeder Traktor läuft schon die 40 oder 50 km/h, da geht auch ganz schön was weiter, auf den Almweg fahren, ist sicher nicht langsamer als ein PKW.
Wenn man im Sommer auf die diversen Alm(fahr)wandertage ist, glaubt man, man ist auf der PKW- Allradmesse, so sind die Fahrzeuge der Almbauern aufgefädelt. Mich wundert auch nicht, dass so viele Bauern mit ihrem Pauschal ermittelten Dieselmenge nicht auskommen.



ALADIN antwortet um 22-01-2011 19:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Warum soll sich ein Bauer keinen SUV leisten dürfen, wenn in der Stadt schon jede Menge herumfahren? Weißt du eigentlich wieviel ein Traktor auf 100km frisst?
Steyr CVT 6160 50l/100km
JD 6400 ca 25l/100km
Mit einem Viehanhänger würde der CVT wahrscheinlich auch weniger brauchen.


schellniesel antwortet um 22-01-2011 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@chevy

Ja 3 Sperren kann man bei Tuareg auch haben aber dann kannst ihn Preislich lange nicht mehr mit dem Jeep vergleichen! Den da sind sie serienmäßig! Kommst eher dann im Bereich vom MB G der ab 100000€ neu dasteht!
Im Gelände null Chance gegen den Jeep viel zu viel Überhang beim Tuareg! Kein Böschungswinkel.......

Bodenfreiheit ist nicht alles!

Was beide eher zu SUVs macht anstatt zu reinen Geländeautos ist der lange Radstand da kannst Bodenfreiheit haben soviel man will!

Landcuiser ect sind auch alles richtige geile dinger im Gelände keine frage! Doch VW hat bis jetzt in dem Segment noch nix gscheites auf dem Markt!

Mfg schellniesel




Chevy antwortet um 28-01-2011 20:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@ schellniesel:

Er will ja eh einen gebrauchten - vom G ist man (nicht nur preislich) sowieso weit entfernt. Aber ich denke ja ohnehin nicht, dass es auf die drei Sperren ankommt (Situationen, wo man sich nur noch mit einer vollgesperrten Vorderachse befreien kann, sind außer bei Offroad-Wettbewerben eher selten) - ich wollte nur anmerken, dass es das gibt.

Der Hauptvorteil des Jeep sind sein geringeres Gewicht und die Starrachse (Verschränkung etc.) - Böschungswinkel wird bei voll ausgefahrener Luftfederung auch beim VW okay sein, hat ja fast 10 cm mehr Bodenfreiheit.

Aber wie gesagt würde ich wahrscheinlich ohnehin einen Landcruiser favorisieren - auch aus Haltbarkeitsgründen (Leiterrahmen etc.).

MfG


johannes1291 antwortet um 09-08-2011 21:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Deine Überschrift verwirrt mich einbisschen. Ich dachte du willst ein "Geländewagen" und nicht ein besseren PKW. Mit diesen Wagen kannst du höchstens auf einem gut ausgebauten Waldweg fahren. Wenn du wirklich ein Geländewagen willst, dann empfehle ich dir meinen.
Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD (218PS).


DAS ist ein richtiger Geländewagen
 


tch antwortet um 09-08-2011 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo Johannes

Wo kannst Du mit der Kiste fahren? Forststrasse und Wiese....
Der hat zwar viele PS und schaut nicht schlecht aus, wird auch im Gelände nicht schlechter sein als der Discovery...
Als Geländeauto trotzdem ein Fetzen- ausser man hat genug Kohle um die Schäden immer wieder richten zu lassen...
Geländeautos schauen anders aus..

lg
tch


schellniesel antwortet um 09-08-2011 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
@tch

nun unterschätze den Kollegen da nicht der kann im Gelände schon was!
Zuviele Ps da muss normalerweis ein V8 rein alles andere sind behelfsmotoren :-)..... Ähm ist die schwächste Motorisierung für Europa was soll man machen

Allerdings mit der Bereifung auch nicht alles!

Und welche Schäden willst den richten! Blechschäden sind Trophäen und zu herzeigen nicht zum richten!

Alles andere bringst so schnell net um vorher hast deine Unterhose durchgeschi,...en!

@thomas

Gratuliere!
Bj? Km? Preis?
gerne auch per e-mail!

Falls du mal Rat Brauchst ich Sitz an der quelle...

mfg schellniesel


tch antwortet um 10-08-2011 06:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo Schellniesel

er wird im Gelände nicht schleichter sein als Discoverie und der geht wie die"Sau" mit dem Nachteil, das wenn er mal in einem für in passenden Gelände war meist schlimm zugerichtet ist.
Auch wenn es gut ausschaut- den Kapperlratzen gefällt das weniger gut- den netten Onkeln vom Prüfzug auch nicht.
Zum Anhängerziehen und als Schlampenschlepper sind diese Dinger gut geeignet- auch die Höhe der Motorhaube passt.
Als Geländewagen mit Schwerpunkt Gelände kannst die Dinger vergessen, ausser man hat den reichen Onkel oder Großmutter als Geldscheisser bei der Hand

tch


schellniesel antwortet um 12-08-2011 23:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ja tch das stimmt schon wie man so schön sagt für den Hardcoreeinsatz (das neue Modewort) gibts bessere auch von Jeep selbst!

Allerdings hat Jeep zumindest ab Mj 2008 die vordere Stoßstange beim Gr. Cherokee so gemacht das man die Halbe mit wenigen Handgriffen abnehmen kann. erhöht den Böschungswinkel und die Stange verliert man dann nicht immer gleich bei jedem Eintauchen.

Wer dann des öfteren mal mit der Schnautze eintauchen will sollte sich da aber ein Schutzgitter montieren denn die Kühler liegen dann doch etwas frei!

So weit so gut!

eigentlich gehört der gezeigte eh schon wieder zum alten eisen und der neue hat jetzt alle Spielerein die der Range Rover eh schon länger hatte. Selct terain mit Luftfederung.......

Und die Starrachse ist nun auch Geschichte!

Die Großstattcowboys freuts, die die ins Gemüse damit wollen die haben schon beim letzten Modelwechsel gejammert als die Vordere Starrachse weg kam....

Allerdings Steigfähgkeit bis 60° ist dennoch eine ansage und so schlecht dürfte sich die neue Generation im Gelände dann auch wieder nicht schlagen...




johannes1291 antwortet um 17-08-2011 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo tch
Wenn du wüsstest wo ich mit diesem Auto schon gefahren bin, dann würdest du nicht so ein scheiss schreiben.


bert78 antwortet um 17-08-2011 12:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Hallo Hannes117

Aufgrund der Fahrzeuge, die du in die engere Auswahl nimmst, legst du anscheinend mehr Wert auf Prestige und Komfort (abgesehen vom Kia), als auf Geländegängigkeit.
Willst du jedoch auch ordentlich ins Gelände damit, gibts meiner Meinung nach keine Alternative zu einem Fahrzeug aus dem Hause Landrover.
Der robustere Luxuskraxler wäre der Discovery, der Opern-tauglichere der Range Rover Sport. Im Gelände sind beide dank des Terrain-Response-Systems in ihrer Gewichtsklasse ziemlich konkurenzlos.

Gruß Bert


schellniesel antwortet um 17-08-2011 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Ja ja konkurrenzlos.... im Preis auf alle fälle....

Du kennst scheinbar keine anderen Modelle sonnst wusstest du das diese System bereits auch andere Hersteller anbieten und es ist dort und da eher spielerei und nur zwecks Unterstützung für unerfahrene in Gelände!


und bist schon mal richtig im richtigen Gelände unterwegs gewesen ?
denn für die die Richtig ins Gemüse wollen da gibts eigentlich nur 3x 100% mech sperren 2x Starrachsen und einen entkoppelbaren/ schnell demontierten Stabilisator. Das ganze findest aber serienmäßig kaum,in modernen Autos so nicht da brauchts schon lägendäre geräte bj 1980.....

Ok beim Wrangler kann man den Stabi sogar elektrisch entkoppeln.

nix mit Select Terrain oder Terrain Response oder wie es sonnst noch so heißen mag.

Wenns weniger Komfort (billiger) aber trotzdem enorme Anhängelast sein soll wäre der Jeep Wrangler unlimited was!
wenns etwas kleiner sein soll Wrangler 3 Türer.

Mfg schellniesel






bert78 antwortet um 17-08-2011 23:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Lieber schellniesel
Die Rede war von Autos in der Preis(Prestige-)klasse, die Hannes 117 ursprünglich ganz oben aufgezählt hat. Ich habe meine Antwort auf die eigentlich gestellte Frage bezogen und wollte nicht einfach nur meinen Senf zum letzten Beitrag im Thread dazugeben. Und wenn er Q7 und X5 erwähnt, ist er sicher auf der Suche nach Starrachsen und entkoppelbarem Stabi ;-)
Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
mfg Bert



tch antwortet um 18-08-2011 06:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Geländewagen?
Kränk Dich nicht Burli
Auto dieser Bauart sind im Gelände nicht so schlecht- Geländtauglich für schweres Gelände sind diese PVC Fetzerl in dieser Ausführung trotzdem!
Als Schlampenschlepper und zum Anhängerziehen passt es schon.

Komm mal nach Ungarn mit der Kiste...:-)

tch


Bewerten Sie jetzt: Welcher Geländewagen?
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;271628




Landwirt.com Händler Landwirt.com User