die Kraft des Schmutzes

Antworten: 7
84ZX 13-01-2011 23:24 - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
In letzter Zeit bemerke ich auch in Stadtnahen Gebieten, daß Anzugträger eher abschätzig betrachtet werden von den Menschen die ihnen begenen.

Jene, die sichtbar -dreckig- sind, so etwas wie Respekt erfahren, wenn der Schmutz noch gepflegt erscheint, und durch die Kleidung als Arbeit zugeordnet werden kann.

Die Frage ist - WER SIND WIR?

Verschiedene Typologien von Bauern

Spitzhut/Cord

Gummistiefel schwarz

Wachsjacke - kariertes Hemd

Overall blau
Overall grün

Engelbert Strauss

Karl Lagerhaus

Trachtentyp

Jagatyp

Mercedes Diesel


und vor allem - wo liegt die Kraft der einzelnen Typen, und wieso?


mr.x

PS: jetzt habe ich grad eine assoziation mit starwars - herr des schmutzes, schmutzvader, luke dirtwalker und schmutessin lea. und auch wuki.



Haa-Pee antwortet um 14-01-2011 00:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
motorsägen abgase schnüffeln und abends kiffen verträgt sich nicht!


du zeigst eindeutig verworrene gedanken und phantasie sprich bitte mit dem arzt deines vertrauens darüber....!



84ZX antwortet um 14-01-2011 00:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
na, du schätzt also meine kreativität nicht?
tztztztztztz........................
ich kann sogar in drei bahnen denken.
bin auch garantiert kiff-frei!
bei motorsägen gebe ich zu, da hab ich wie alle forstler ein ganz inniges naheverhältnis.

mr.x


Moarpeda antwortet um 14-01-2011 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
muss auch feststellen, wenn ich mit schmutzigem und teilweise perforiertem gwandl in das lagerhaus komme sind mir wohlwollend/anerkennende blicke sicher,

......diese leute bringen umsatz ;-))


AnimalFarmHipples antwortet um 15-01-2011 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
"Arbeit adelt", das kann ich auch bestätigen.
Die nicht mehr ganz saubere Latzhose, der Stallgeruch, schwere Arbeitsschuhe und rauhe Hände bringen durchwegs Sympathien ein (teils aber wohl auch bloß romantische Vorstellungen).

Das mit dem Mercedes-Diesel kenn ich bislang aber nur gerüchtweise - meiner Wahrnehmung nach fahren die meisten Bauern Opel, keine Ahnung warum.


mfj antwortet um 15-01-2011 08:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes


Ich gebe 84ZX da schon recht.

Je „nadelgestreifter“ ein Typ oder je „kostümierter und vermalter“ Frau daher takelt – umso kleiner wird die Glaubwürdigkeit.

Banker haben es zur Zeit richtig schwer.
Es gibt viele Bürger die würden die am liebsten „sitzen“ sehen, oder an einem Baum hängen.
Wer schon mal „hart erarbeitetes Geld“ verloren hat – weil „solche Spinde“ zocken....dem ist die Wut auf die Stirn geschrieben.

Ob wir Bauern mit unseren Overalls allerdings besser dastehen wage ich zu bezweifeln. Nicht nur das „ländliche Parfüm“ ist nicht jedermann´s Sache – auch wir sind permanent in Skandale verwickelt.
Und dann haben wir noch den „Touch“ von Sozialbeziehern wegen unserer Förderungen.

...und sowas kann Otto-Normal überhaupt nicht ausstehen !!





84ZX antwortet um 15-01-2011 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes
naja, ich beobachte gewisse typologien von leuten.

manche scheinen eine affirnitätfür kapperl oder stoff-stallhütchen zu haben,
andere laufen im abgeetragenen sonntagsgewand beim arbeiten umher,
wiederum andere in grünen lagerhausoveralls, auch der spitzhuttyp kommt mir oft entgegen.

ich für meinen teil habe, frei davon werbung zu machen, da kein finanzieller vorteil, eine
ausgeprägte vorliebe für kleidung von es. hier wiederum es motion.
da kann man auch dreckig sein, und es sieht immer noch nicht verwarlost aus .-).

die kleidung drückt halt viel aus, und man wirkt immer.
und alles ist eine botschaft, auch autos, oder der gesichtsausdruck, körperhabitus.
man kann nicht Nicht kommunizieren.

bei menschen stelle ich mir immer die einzige grundsatzfrage:

"was für eine frage drückt er aus?"

mr.x


mfj antwortet um 15-01-2011 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
die Kraft des Schmutzes

...wenn ich von Dir lese – habe ich immer das Gefühl „Leo´s“ Bruder schreibt.
Du hast zwar ganz andere Ansichten, aber die Art wie Du schreibst ist sehr ähnlich ?

Ich gebe Dir recht, dass wir Bauern was für unser Image tun müßten.
Inzwischen rennt jeder Handwerker mit irgendwelchen „Markenklamotten“ rum – und macht nebenbei noch Werbung für seinen Betrieb.


Das hat die Landwirtschaft echt verschlafen und versäumt.
Meist wird „ausrangiertes Textil“ dass nicht mehr Salonfähig ist – für die Arbeit weiterbenützt. Es ist nicht nur unpassend – sondern auch noch unpraktisch und hält den Anforderungen nicht stand.

Am meisten muss ich immer über die Bauern lachen – die mit alten Sakko´s und Blaumannhose zu Viehversteigerungen kommen. Das schaut so was von „betüdelt“ aus, und da frage ich mich echt – warum die Frau daheim – sowas nicht in den Kleidersack räumt und wegschmeißt.

Aber oft laufen „Bauersfrauen“ eben auch wie „gerupfte Reste-Teppiche“ durch die Gegend...und dieses Bild prägt eben auch die Gesinnung.





Bewerten Sie jetzt: die Kraft des Schmutzes
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;270255




Landwirt.com Händler Landwirt.com User