Fuchs Hoflader - welche Erfahrungen habt ihr?

Antworten: 8
manfreds 11-01-2011 11:55 - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Hallo!

Was haltet ihr von den Fuchs Hoftracs.Hätte vor mir das Modell mit 48 PS zu kaufen und wäre um einiges günstiger als der Weidemann.

Bitte euch um eure Erfahrungen und Meinungen dazu.
DANKE



same86 antwortet um 11-01-2011 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Fuchs? naja, die haben immer wieder mal mit Achs Problemen zu tun, und sie haben natürlich nicht so einen guten Wiederverkaufswert wie Schäffer, oder Weidemann!


spidi antwortet um 16-01-2011 11:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
hi,

das mit den bekannten achs problemen ist vergangenheit. mittlerweile kann man über fuchs nichts mehr sagen. jder hersteller hat irgenwelche probleme, da die teile meistens zugekauft werden. ich kann dir den fuchs nur empfehlen, bestes preis-leistungsverhältnis auf dem ganzen markt. Qualität in Ordnung, sher starker motor. Ich habe bis jetzt noch keinen getroffen wo unzufrieden war. Wenn man sorgfältig damit umgeht und sie ein wenig pflegt dann hält so ein lader lang.

mfg spidi



elfriede1965 antwortet um 18-01-2011 19:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Hallo!
Ich stand voriges Jahr vor einer gleichen Entscheidung.
Billiglader: Thaler, Fuchs, od.Oehler - gegen teureren Lader wie Weidemann, ICB oder
Schäfer.
Wollte mich fix für einen Thaler entscheiden, bis ich mit meinen Cousin (Werkstattmeister) bei einer Baumaschinenfirma darüber redete. Er hat mir diese
Billiglader alle ausgeredet. Er sagte die haben alle verschiedene Komponenten
aus Italien oder anderen Billigländern und sind nach mehreren Jahren nicht mehr
zu bekommen weil es diese Firmen oft nicht mehr gibt.
Nun habe ich mich für einen Weideman 1370 CX 50 entschieden.
Dieser Weidemann hat einen Posch - Rexroth Hydrostaten, 100% Sperrbare ZF Achsen
mit Planetenantrieb, einen Perkins Motor, und auch Deutsche Steuergeräte.
Ist wirklich ein Wahnsins Gerät, nur etwas durstiger wie mein 50 PS Traktor weil der
Hydrostat ständig Drehzahl braucht . Dieses Problem haben aber alle Hydrostatisch
betriebenen Geräte.


Fumanschu antwortet um 03-02-2011 18:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Also billigmarke ist Fuchs bestimmt nicht.

Wir haben einen von baujahr 2001. Sollte also noch das besagte achsproblem haben^^. Haben das allerdigs nicht, obwohl der auch 1/3 der betriebsstunden aufm bau war und dort oft nur auf 2 rädern stand. Der Yanmar Motor ist in dieser PS klasse wohl das beste was es zu kaufen gibt. Der hydrostat Brueinghaus bzw. Bosch rexroth (hat nichts mit Posch zutun ;) ) ist auch von qualität. Unserer hat Dana Spicer achsen. Was daran ein schrott sein soll... Hydraulikschläuche sind alle von Parker, bis heute dicht, nach 10 jahren. Ausser das Zündschloss hatte der lader noch nix. Im winter springt er immer an, schluckt bio diesel.Was uns am Weidemann nicht gefallen hat ist der Perkins motor, das Knickgelenk. Perkins Motor in einem hochpreisigen Produkt ist eine frechheit.


Obersteirer antwortet um 03-02-2011 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
@ manfreds Hallo Schau auf die Gebrauchtmaschinenseite der Firma Mauch kannst dir von jedem Hoftrak dieser Marken einen aussuchen,wennst etwas ordentliches haben willst nimmst den Weidemann.Stand vor 6 Jahren auch vor dem Hoflader kauf ,hab den Weidemann genommen,ist jetzt das meistbenutzte Gerät am Hof ,wie der vorige Schreiber schon geschrieben hat hier gibt es nur Qualitätsteile verbaut.Auch von der Schwinge her,lass dir den Unterschied von einem Verkäufer erklären,und schau dir die Kipplasten an,wirst sehen hier kommt keiner gegen den Weidemann an .Gruss Obersteirer


Trakki290 antwortet um 25-07-2012 15:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Also ich kann den Fuchs nur bestens weiterempfehlen.

Die Maschine läuft komplett problemlos, und springt sogar bei tiefsten Minusgraden ohne vorglühen an!!

Fuchs verbaut auch nur Qualitätsteile: Bosch Rexroth Hydrostat, Schwerlast-Planetenachsen von ZF und Dana Spicer (wie bei Liebherr Radladern), den Yanmar Baumaschinenmotor der im Winter OHNE vorglühn anspringt. Das Knickgelenk ist auch ein Dreifachpendel wie beim Liebherr Radlader.
Also ich wüsste keinen der bessere oder robustere Komponenten verbaut. Nur das Preis-Leistungsverhältnis stimmt beim Fuchs am besten!



MG123 antwortet um 25-07-2012 15:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
schön das du so zufrieden mit deinem fuchs bist,(oder du willst einfach werbung machen). preis leistung möge vlt stimmen aber bezüglich verarbeitungsqualität gibt es einige hersteller die sauberer arbeiten. und wenn du einen robusten hoflader willst wirst du wohl kaum bei einem giant vorbeikommen den kein anderer hersteller verbaut ab 45 ps schon 12 tonnen planetenachsen und das schon ab 2700 kg betriebsgewicht.

mfg


Stieral12 antwortet um 23-10-2012 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fuchs Hoflader
Hofladertest der deutschen Landwirtschaftskammer:

Schau dir am Ende der Seite die Beurteilungen an.

Dann hast eine ehrliche und unbefangene Meinung - die nicht durch Werbung verzerrt wird

http://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/portal/6/nav/348/article/5885.html

Lg


Bewerten Sie jetzt: Fuchs Hoflader
Bewertung:
3.48 Punkte von 25 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;269560




Landwirt.com Händler Landwirt.com User