Welchen Holzspalter könnt ihr mir empfehlen?

Antworten: 9
Leier 10-01-2011 16:26 - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?

Bin auf der suche nach einen neuen oder gut gebrauchten Wagerecht Holzspalter. Jedoch bin ich mir bei dem Hersteller nicht sicher. Er sollte zwischen 20 und 30 tonnen drücken.

Ich schwanke zwische Posch Binderberger und Oehler. Welchen habt ihr im Einstatz bzw würdet ihr mir empfehlen?

Danke im Vorraus



christoph2 antwortet um 10-01-2011 16:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Hallo

Ich Habe einen Binderberger 30 Z Liegendspalter und bin damit Super Zufrieden und Kann Dir diesen nur Weiterempfehlen würde aber auf alle Fälle einen 30T nehmen . Falls Du einen Gebrauchten Kaufst solltest Du darauf Achten das Er bereits die Zweikreishydraulik mit der Gußpumpe hat denn damit kanst Du während dem Spalten auch noch das Messer und den Hubtisch bewegen ansonsten mußt Du Warten bis der Spaltzylinder Fertig ist und erst dann kanst Du wieder den Nächsten Hochheben .


fgh antwortet um 10-01-2011 16:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Haben in Gemeinschaft (8 Leute) einen Binderberger H20Z mit Seilwinde obendrauf (Funkbedienung).

Er kostete vor 4 Jahren inklusive Funkseilwinde gleich viel wie ein "roher" Posch 22to-Spalter, wir waren zwar mit dem Posch zufrieden aber aufgrund vom Preis haben wir es damals riskiert und sind jetzt sehr zufrieden mit unsere Entscheidung.

Der Binderberger hat sich als robuster als der Posch rausgestellt und läuft komplett ohne Probleme, Probleme hatten wir mit dem Posch auch nicht, aber die Bügel außen rund herum sind nach 2 Jahren runtergehangen....


BOLO80 antwortet um 10-01-2011 16:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Hi, warum einen waagrecht- Spalter????

Habe mir vor ca. 4 Monaten einen Binderberger Spalter (neu, senkrecht) mit 17t Druck und Zapfwellenbetrieb angeschafft. Habe bis jetzt ca. 30 Meter Holz gespalten, wobei er auch grössere Durchmesser Buchenholz ohne das kleinste Problem bewältigt. Der Drehteller und Stammheber sind ok. Weiters Vollverzinkt und die Bodenplatte nicht hoch jedoch sehr robust. Von der Qualität hervorragend und weit günstiger als zB ein Posch.

Finde das Gerät einfach spitze.

LG Bolo


Loisachtaler antwortet um 10-01-2011 16:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Servus!

Ich schau mich auch grad ein wenig um nach einem solchen Spalter.

Mein Favorit ist bis jetzt ganz klar der GROWI aus dem Allgäu.

http://growi-maschinenbau.de/images/Growi_Deutsch_GSW-30-D-F.pdf




Leier antwortet um 10-01-2011 16:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Weil ich mit einma Spalten möglichst viele Scheite haben will und das geht bei Liegenden Spalter meiner info am meisten.


BOLO80 antwortet um 10-01-2011 16:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Hab leider keine Erfahrungen mit Liegendspaltern, hoffe jedoch dir zumindest mit der Markenauswahl geholfen zu haben. lg


fgh antwortet um 10-01-2011 22:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Beim Liegendspalter brauchst aber viel länger bis du das Bloch in Stellung zum Spalten hast, also ich würde eher zum Stehenden raten


christoph2 antwortet um 11-01-2011 07:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
Hallo fgh

Du hast Wahrscheinlich noch nie mit einem Liegendspalter Gearbeitet ?? denn ansonsten würdest Du das nicht Sagen denn so schnell wie Ich mit dem Liegendspalter binn kanst mit einem Stehenden gar nicht sein ausser Du hast lauter Kleinholz das Du nur einmal Spalten musst , denn beim Binderberger ist genau in der Mitte vom Spalttisch eine Kerbe wo die Stämme hineinrollen und dann ist der Stamm auch schon in Stellung und mann brauch nur mehr das Spaltmesser in der Höhe Verstellen damit man den Mittelpunkt erwischt und dann kann man bereits Spalten und dabei hab Ich das Bloch nur einmal auf den Hubtisch gerollt und dann eigentlich nicht mehr Berührt geht wirklich von alleine ausser bei gewisse Problembloche die sehr Unförmig sind da kann es schon vorkommen das man etwas nachhelfen muß damit das Bloch schön Mittig zum Liegen kommt .Ich werde Sicher NIE mehr auf einen Stehendspalter Umsteigen .

Schöne Grüße


fgh antwortet um 11-01-2011 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Welcher Holzspalter?
@christoph2:

So, dass ich noch nie probiert hätte ist es nicht, aber bei nur zwei Stund (war damals ein Posch-Vorführer) ist man halt das Gerät nicht gewohnt und deshalb komm ich wahrscheinlich mit meinem stehenden besser zurecht. Ist wahrscheinlich Gewohnheitssache.



Bewerten Sie jetzt: Welcher Holzspalter?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;269281




Landwirt.com Händler Landwirt.com User