Antworten: 4
Woif_1 06-01-2011 13:52 - E-Mail an User
Holzpreis am Stock
Was muss man vom Holzpreis alles abziehen um auf den "Holzpreis am Stock" zu kommen. Was verlangt Ihr pro fm Lärche bzw. Fichte am Stock und was für den rm Brennholz weich am Stock. Es geht um die Ablöse von einem Holznutzungsrecht bei den ÖBF.



Heimdall antwortet um 06-01-2011 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis am Stock
Du musst die Schlägerungs - und Bringungskosten abziehen..
Für einen rm weichen Brennholz wird dir aber dann nicht mehr viel bleiben!
Da gehst du am Besten zum Bezirksförster oder sowas, der soll die Bringungskosten schätzen (wenn die ÖBF damit einverstanden sind), diese Kosten werden vom aktuellen fm preis abgezogen, und zack hast du deinen Preis =).
Lg


zifanken antwortet um 06-01-2011 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis am Stock
guter mann lass dir dein holz vor zeigen dann kannst du dir selbst ein bild machen was es wert ist oder gehe selbst mit einen taglöhner mit dann hast du am meisten


walterst antwortet um 06-01-2011 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis am Stock
Um welche Region geht es denn?
Wende Dich an einen Einforstungsverband.

z.B. einforstung.at

http://einforstung.at/pdf/Rundschreiben3-2009


farmer14 antwortet um 09-01-2011 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Holzpreis am Stock
Überlege dir das sehr genau ob du dir das Holznutzungsrecht überhaupt ablösen lässt!
Ich würde das nie machen. Du brauchst keinen Baum pflanzen, keine Jungwuchspflege machen, keine Grundsteuer zahlen, sondern nur ernten!!!
lg


Bewerten Sie jetzt: Holzpreis am Stock
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;268263




Landwirt.com Händler Landwirt.com User