Bio Getreide GmbH - Schadensersatzforderung

Antworten: 40
Igel 03-01-2011 18:03 - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Schadensersatzforderung für 2008

Hallo ich habe heute eine Schadensersatzforderung bekommen, da ich für 2008 einen Vertrag gezeichnet habe aber nicht Liefern können da es eine sehr unterdurchschnitliche Ernte gewesen ist und ich es für meine Milchkühe benötigt habe (kein kg an einen Mitbewerber verkauft).
Ausgangsbasis Hafer 332,94/Tonne
Roggen 340,44/Tonne davon 30% Schadenersatz.



Gratzi antwortet um 03-01-2011 18:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Ja ja Vertrag ist Vertrag !!!!


Fallkerbe antwortet um 03-01-2011 19:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH

Hallo,

ist dieser Vertrag denn irgendwo Online, das man das mal nachlesen kann?
Hat sich die Rechtsberatung der Landwirtschaftskammer den Vertrag schon mal angesehen?

Hier könnte sich auch die BIO-Austria mal hervortun- Hat denn die Bioaustria den Vertrag mal juristisch prüfen lassen? Über die große Ungerechtigkeit der Welt und der Kapitalistischen systeme reveriert unser Biolix ja pausenlos- jetzt kann er sich mal über die Ungerechtigkeit und unrechtmäßigkeit im Saustall der Biovermarktungsagenturen auslassen.
Billige Solidaritätsbekundungen helfen nicht weiter- ein Musterprozess wäre gefragt, damit Die Biogetreideproduzenten einen Prazidenzfall hätten.


mfg









biolix antwortet um 03-01-2011 20:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
nabend !

also igel, mal ruhig bleiben, nach dem 10. Jänner werden sich das viele Juristen ansehen, da wette ich, und Bio Austria wird dich auch unterstützen.... ;-)

Nur was hat das in deiner Überschrift mit der Bio Getreide Gmbh zu tun ?

Weiters habt ihr unten den Vertragstext von 2008, wobei in jedem Vertrag drinnen war, das man bei z.b. Auswinterungen etc. das der Agetnur melden konnte, und somit aus dem Vertrag raus gekommen ist...

Hast du das gemacht Igel ?

Denn wie schon im anderen Threat geschrieben von mir, gab es bei den ersten Gerichtsverhandlungen gegen die Agentur, dann antürlich vom Agetnuranwalt die Gegenforderung an manchen "Spezialisten" der nur das ws sich nicht leicht vermarkten lässt angeliefert, obwohl siehe Vertrag.....

Und da das ganze sich nun Richtung Insolvenz entwickelt gibt anscheinend der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer dem GF so "Gas" das sie nun alle Vertraglichen Möglichkeiten "ausschöpfen" müssen/wollen... ;-((

Wie schon im geschrieben, es wird nicht so heiss gegessen werde ist meine Meinung, mal Ruhe bewahren, und Bio Austria wird sich für die Trennung von wirklichen bewussten nicht "Andiener" und solchen Fällen mit Kleinmengen sehr wohl einsetzen und zu einem postiven Ergebnis für die BäuerInnen bringen.. ;-)

lg biolix

p.s. fallkerbe, also egal welches System, auch in meinem gewünschten Ökosozial-Kaptitalsimus wird es Verträge geben und die gehören wohl eingehalten, natürlich beidseitig...... ;-)


Aus dem Vertrag 2008:
Andienungspflicht : Die im Vertrag angediente und tatsächlich gelieferte Menge muss der gesamten Produktion des
jeweiligen Betriebes an Bioprodukten, die Gegenstand der Tätigkeit der Österreichischen Agentur für Bio Getreide
GmbH sind (Getreide, Öl- und Eiweißfrüchte sowie ausgewählte Sonderkulturen) entsprechen. In Ausnahmefällen ist das
schriftliche Einverständnis der Österreichischen Agentur für Bio Getreide GmbH einzuholen. Für den Fall der Vertragsverletzung
ist die Österreichische Agentur für Bio Getreide GmbH berechtigt eine Schadenersatzforderung in der Höhe von 30 % des
Wertes jenes Produktes, das der Österreichischen Agentur für Bio Getreide GmbH angedient hätte werden müssen, geltend zu
machen. Die Zahlung der Schadenersatzforderung hat binnen 14 Tagen ab Geltendmachung seitens der Österreichischen
Agentur für Bio Getreide GmbH zu erfolgen. Der Österreichischen Agentur für Bio Getreide GmbH steht es offen die
Schadenersatzforderung mit Forderungen des Landwirts aus der Abrechnung der Lieferung anderer angedienter Produkte
aufzurechnen. Eigenverbrauch (Verfütterung am eigenen Hof, Handel von Landwirt zu Landwirt soweit es sich um
einen Endverbraucher handelt, Vermarktung direkt an den Endkonsumenten sowie Flächen, die zur
Silagegewinnung benötigt werden) ist von dieser Regelung ausdrücklich ausgenommen.


Fallkerbe antwortet um 03-01-2011 20:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH

Zitat aus dem Vertrag
Eigenverbrauch (Verfütterung am eigenen Hof, Handel von Landwirt zu Landwirt soweit es sich um
einen Endverbraucher handelt, Vermarktung direkt an den Endkonsumenten sowie Flächen, die zur
Silagegewinnung benötigt werden) ist von dieser Regelung ausdrücklich ausgenommen.
Zitat ende



damit sollte IGEL eigentlich schon aus dem schneider sein.




biolix antwortet um 03-01-2011 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Der Satz ist ja gemeint, das man solche DInge in der geamt betrieblichen Andienungspflicht nicht abliefern muss, aber sehr wohl den Rest lt. Vertrag...

z.b. ich habe 100 Tonnen Triticale und 30 to verbrauch is selbst, somit brauch ich die nicht andienen, weil ja steht die Gesamtbetriebliche Ernte...

Nur warum hat er dann dann einen Vertrag gemacht, und dann gar nichts abgeliefert oder eben nicht abgemeldet ?

Aber ich hoffe für ihn das er das leicht beweisen kann das er es wirklich verfüttert hat, und es sich somit wirklich "erledigen" lässt.. ;-)

lg biolix


ALADIN antwortet um 04-01-2011 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Biolix, du hast wahrscheinlich juristisch gesehen Recht. Dass du diese ............(Leute)aber noch immer verteidigst????????????????????
Das ist schon wie bei einer Partei oder bei der kath. Kirche.


Tyrolens antwortet um 04-01-2011 10:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Der Igel hat doch geschrieben, dass er alles selbst verbraucht hat. Er musste sich deshalb auch nicht abmelden.

Ich bin ja gespannt, wie die von Biolix erwähnte Differenzierung aussehen wird. Außerhalb der Möglichkeiten die die AGBs bieten sehe ich keinen Spielraum. Man kann höchstens damit argumentieren, dass bisher entgegen der AGBs ein anderer Handelsbrauch durch schlüssiges handeln, Übung, Gewohnheit, was auch immer, die stärkere Geltung hat. Kurzum: Wurde in den letzten 10 Jahren nie Schadenersatz gefordert und jetzt auf einmal schon, stellt sich die Frage, ob das überhaupt noch zulässig ist.
Auf der anderen Seite werden sich die Gerichte natürlich schon fragen, warum hier keine Forderungen geltend gemacht wurden. Das hat im Fall des Falles strafrechtliche Konsequenzen.

Licht ins Dunkel werden wohl erst die ersten Gerichtsverhandlungen bringen.


sturmi antwortet um 04-01-2011 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Gott sei Dank bin ich beim VLV Mitglied! Ich könnte mir gut vorstellen, dass so manch "glücklicher" Biobauer eine ziemliche Wut im Bauch hat.
MfG Sturmi








biolix antwortet um 04-01-2011 12:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Mahlzeit !

Aladin wo verteidige ich wem ?

Ich schreibe sogar das sich Bio Austria einsetzen wird bei diesen kleinen Mengen und wenn es wirklich verfüttert hat, wird er nichts zu befürchten haben ist meine Meinung...

Weiters hoffe ich das es zu keiner einzigen Gerichtsverhandlung kommen wird, denn die Sache wird sich rasch aufklären und ich wünsche eben niemanden wie hier auch einige "angestachelt" wurden irgend wem zu klagen, das eben dann sowas rauskommen "muss"... ;-(

lg biolix


kupe5 antwortet um 04-01-2011 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
"biolix"
Also deine Frechheit hier ist wirklich zu bewunden. Du zitierst hier Vertragsklauseln von der Bio-Agentur, die du offensichtlich gut kennst. Wärs nicht klüger gewesen zuerst mal deinen wirklichen Aufgabenbereich und zwar die Kontrolle der Bio-Agentur im Sinne von uns Bauern durchführen. Lt. Obmann sollst ja du der zuständige Prüfer sein. Anstatt hier deine geistigen Ergüsse zu deponieren, wäre es wohl sinnvoller gewesen, Deine, dir aufgetragenen Arbeiten zu erledigen.
Wie ist denn jetzt dein Kommentar mit
" und sich das ganze nun Richtung Insolvenz entwickelt" zu verstehen?????
Also ich würd mal meinen, wenn die Agentur jetzt "baden" geht, dann würd ich an deinen Stelle viel, viel beten - vielleicht hilfts ja, weil dann bist du der Erste(eigentlich ja der 2., weil der 1. war ja schon) der in Krems Urlaub auf Staatskosten verbringen wird. Meiner bescheidenen Meinung nach hast du schändlichst deine Aufgaben vernachlässigt oder möglicherweise physisch nicht geschafft, sonst wäre ja wohl der jetzige Zustand nicht eingetreten bzw. hättest ja du als "Kontrollstelle" zur richtigen Zeit "Feuer" schreien müssen. Wobei ja auch noch zu untersuchen wäre wie weit das stimmt das du bzw deine Gattin die eigene Getreideernte schon seit Jahren nicht mehr an die Agentur geliefert hattest.
Also erspar uns deine "Ergüsse" hier und sammle deine Energie besser für die kommende Zeit.
(Bei den Userdaten findest du sicher meine Adresse und bei Bedarf lass ich dir gerne die Adresse vom Nordberg zukommen.)


biolix antwortet um 04-01-2011 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Mahlzeit Kupe !

Welcher Obmann sagt ich wäre für die Kontrolle zuständig ?
Und wenn es so wäre, weißt du wann man was kontrollieren kann ?

Wenn es abgerechnet ist und die Ware verkauft, in den Jahren 2007 und 2008 hat sich niemand beschwert, super Preise jenseits der 300 Euro die Tonne, drum sind ja nach Sturmi echt die Biobäuerinnen so "unglücklich"...

Nun ist es an der Zeit das das Jahr 2009 oder besser Ernte 2009 , wo die Überlager bis in den Oktober 2010 gereicht haben, zu kontorllieren und aufzuarbeiten, und an die Fehelrsuche zu gehen, alle die sagen das hätte man im März oder April 2010 machen können, der sage mir wie bei damaligen Lagerständen von über 30 000 Tonnen was man machen hätte können ausser die Verkäufer zu motivieren Gas zu geben und zu schauen wie viel man in die neue Ernte mit nehmen kann...

Sonst weiß ich nicht welche "Ergüße" du meinst, ich versuche sachlich zu antworten, und ich bin der Meinung das jemand der "ehrlich" ist, nichts zu befürchten hat, wenn er z.b. diese geringen Mengen nur verfüttert hat....

Aber betrifft es dich vielleicht persönlich, bist du einer der "Spezialisten" ?

lg biolix

p.s. mail mir bitte deine namen gleich, weil aus der Anonymidät so über einen her zu ziehen ist finde ich nicht in Ordnung.. udn falls der "Nordberg" ein Anwalt ist, habe ich zum "Grasser Anwalt" Ainedter, die besseren Kontakte... ;-)

lg biolix




biolix antwortet um 04-01-2011 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Apropos Vertragsklauseln, die sind auf der Homepage der Agentur für jeden Lieferanten jählich, auch jetzt noch herunter zu laden, udn ja, ich war auch beratender bäuerlicher Beirat wo es um diese Verträge gegangen ist, und war auch immer der, der ein einklagen bei nichteinhalten immer gefordert hat, nur jetzt ist mir die "Macht" entzogen, bzw. ist das keine Entscheidung des bäuerlichen Beirates...

lg biolix


Stonebear antwortet um 04-01-2011 13:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Hallo

Also Biolix deine Aussage " habe ich zum "Grasser Anwalt" Ainedter, die besseren Kontakte... ;-)
"
rundet mein Bild von euren Organisationen ab.
Ich werd mir in Zukunft etwas besseres mit den Mitgliedsbeiträgen anzufangen wissen.

mfg


sturmi antwortet um 04-01-2011 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@biolix
Danke für deine Ehrlichkeit...Karl-Heinz Grasser & Biolix mit den selben guten Kontakten!
MfG Sturmi






Tyrolens antwortet um 04-01-2011 15:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Ja wie denn jetzt? Ist die Agentur jetzt in Insolvenz oder nicht? So lange kein Insolvenzverfahren beantragt wurde, bleibt das Management wie gehabt, außer es wird die Geschäftsführung u.dgl. ausgetauscht. Das betrifft aber nicht die Bio Austria als Gesellschafterin. Die hat noch immer ihre Pflichten wahrzunehmen. Auch in der Insolvenz. Der Biolix hat deren Interessen zu verfolgen und wird jetzt zwangsläufig dafür sorgen müssen, dass die Bio Austria so gut wie möglich aussteigt.


biolix antwortet um 04-01-2011 18:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
,-))

Hab mit Ainedter so viel am Hut wie mit Monsanto und Co., überhaupt gar nichts.. ;-))

Nicht mal einen Scherz versteht man noch.. ;-)

lg biolix

p.s. ja klar Tiroler, nur bin ich nicht Gesellschaftervertreter der in letzter Konsequenz die Verantwortung wie alle Gesellschafter zu tragen haben... und wie gesagt keine Angst, so viele Wirtschaftsprüfer wie da jetzt prüfen, kann kein kleines Biobäuerlein prüfen...;-)


konvebiobaur antwortet um 04-01-2011 22:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Hallo!Habe den selben netten Brief von Herrn K. bekommen. Wollte diesen schon ungeöffnet ins Altpapier schmeißen, weil ich schon seit 2008 nichts mehr geliefert habe. Hätte mir einiges an Ärger erspart.Hatte 2008 10t gemeldet und wegen des schlechten Ertrages nicht geliefert, sondern die gesamte Ernte(ca.13t) den Kühen verfüttert. Es ist mir jetzt erst bewußt geworden, was für ein Verbrechen ich da begangen habe !!! Habe mich schon gefürchtet als ich den Brief gelesen habe, ist ziemlich direkt und unmißverständlich formuliert. Aber wenn man biolix glauben darf wirds nicht so schlimm werden.Hoffentlich, denn ich habe keine Zeit für einen Gerichtstermin. Bin zu sehr mit ehrlicher Arbeit beschäftigt!!!


















sturmi antwortet um 05-01-2011 07:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Zitat kupe5:
"Also deine Frechheit hier ist wirklich zu bewundern. Du zitierst hier Vertragsklauseln von der Bio-Agentur, die du offensichtlich gut kennst. Wärs nicht klüger gewesen zuerst mal deinen wirklichen Aufgabenbereich und zwar die Kontrolle der Bio-Agentur im Sinne von uns Bauern durchführen. Lt. Obmann sollst ja du der zuständige Prüfer sein. Anstatt hier deine geistigen Ergüsse zu deponieren, wäre es wohl sinnvoller gewesen, Deine, dir aufgetragenen Arbeiten zu erledigen."
Du mußt das verstehen kupe, der Biolix kann ja nicht überall sein! Er war und ist vor allem damit beschäftigt Bio´s einen Heiligenschein zu verpassen und Konvis mit "Dreck" zu bewerfen! ;-)
"Ist der Ruf einmal ruiniert lebt sichs ungeniert!" heißt ein altes Sprichwort. Wer weiß, vielleicht kommt bei Bio Austria doch mal ein Selbstreinigungsprozeß zustande? ;-)
MfG Sturmi


rotfeder antwortet um 06-01-2011 01:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Hallo!
Eins ist auch noch mysteriös, da hat man Überlager und jammert, das das Getreide nicht zu verkaufen ist, oder nur zu konventionellem Preis. Aber jeder, der nicht seine volle Menge liefert, wird abgestraft. Oder soll mit den Strafzahlungen die Forderungen der Bauern aus der Ernte 2009 bedient werden.


ALADIN antwortet um 06-01-2011 08:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Die "Strafzahlungen" sind wie das Wort schon sagt eine Strafe für Biobauern die sich nicht alles gefallen lassen. Die "Großen" haben schon immer an mehrere Abnehmer verkauft. Die hat keiner mit einer Klage eingedeckt. Die Funktionäre von BIO Austria sollten einmal ihre Lieferungen und ihre Flächen veröffentlichen. Da wäre das Staunen und der Zorn bei den "treuen" Biobauern sehr groß.


biolix antwortet um 06-01-2011 10:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
GM !

ja rotfeder, du hast es... denn Vertrag ist Vertrag sagen nun die Anwälte...
Ja sturmi, alles wird besser für die BiobäuerInnen, wenn sich der biolix nicht mehr für sie engagiert..ahaa, vielleicht. wirst dafür du dann sorgen.. ;-))

lg biolix

p.s. aladin, wer von den BA Funktionären hat Verträge abgeschlossen und nicht geliefert ?
Bzw. weißt du irgend etwas das in der freien Bio Austria irgend wer gezwungen wurde irgend wohin zu liefern bzw. verpflichtet waren zur Agentur zu liefern ?


sturmi antwortet um 06-01-2011 10:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@biolix
Ich denke mal das bei deinem Abgang sich die Trauer in sehr engen Grenzen halten wird....
MfG Sturmi



biolix antwortet um 06-01-2011 11:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
:-))) ja wenns dann besser wird... ;-)))

Inkl. freu ich mich schon auf die Zeit "danach", habe ich viel mehr Zeit für andere Dinge...inkl. noch mehr ökosozialer Projekte.. ;-))

lg biolix


sturmi antwortet um 07-01-2011 09:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@biolix
Es würde dir auch ganz gut anstehen deine Mitbewerber (=Konvis) in Zukunft nicht mehr pauschal schlecht zu reden im Stile eines schlüpfrigen Versicherungskeilers! ;-)
Bei deiner Mission "Bio-Welternährung" könntest ja etwas kleinere Brötchen backen und mal Versuchen deine Heimatgemeinde von der 100%igen Bioernährung inkl. 6 Tage Obst/Gemüse/Tofu + Bio-Sonntagsbraten zu überzeugen! Ich könnte mir vorstellen das dieses edle Ziel der totalen Änderung der Lebens- u. Ernährungsgewohnheiten dich schon auf Gemeindeebene einigermaßen beschäftigen würde! ;-))
MfG Sturmi



biolix antwortet um 07-01-2011 11:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Halloo Sturmi !

wo rede ich konvies pauschal schlecht, bitte zeige mir den Eintrag ??

Ich habe die letzte zeit sehr viel Konvies sogar gelobt, gentechfrei Fütterung etc.... ;-)

Apropos, hast du nicht sogar den Dioxin threat hier rein gestellt ?

Zur Ernährung: Mache das schon bei vielen Veranstaltungen, und wenn im großen geht und nur 30% erreicht, braucht man nicht eine ganze Gemeinde "umstellen".. ist beim Biolandbau auch so, alles ist freiwillig, und eine "Zwangsmissionierung" ist gar nciht notwendig, weil immner mehr drauf kommen, udn so sits auch in der Ernährungsfrage, und schau an, ich fühle mich gleich viel wohler dabei, und hätte es auch nie gedacht...,. ;-)

lg biolix


Haa-Pee antwortet um 07-01-2011 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
auch dir lieber sturmi sei ins stammbuch geschrieben dass nicht pauschal jeder vorschlag vom biolixn schlecht ist.

die bio welternährung wäre ein traum dass muss selbst ich als konventioneller zu geben.

wir bauern bräuchten nämlich nicht mehr 365 tage im jahr arbeiten sondern würden garantiert mit 200 arbeitstagen auskommen.....

denn niederes angebot stützt und lässt die preise steigen... nicht exponentionell aber für eine 4 tage woche würde es garantiert reichen!

grundproblem der vergangenheit war eben die überproduktion......!


biolix antwortet um 07-01-2011 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
danke hapee...;-)

WEnn irgend einer hier über den "fairen Preis" philosophiert bzw. über schlechte Preise jammert, selbst vielleicht aber immer zu den intensievfsten "Andrückern" gehört, bzw. nur immer anderen die Schuld gibt, der sollte mal anerkennen was hapee schreibt, und nachdenken, und froh sein das es BiobäuerInnen gibt..... ;-)

lg biolix


C16 antwortet um 07-01-2011 18:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Und wohin muss man sich nun wenden, wenn man die Schadenersatzforderung erhalten hat und Aufgrund so wie bei mir es sich un Kleinmengen (7t) handelt, die man Aufgrund der Witterungslage 2009 selbst gebraucht hat und über die Jahre immer alles geliefert hat?

Ihr beflegelt euch hier nur gegenseitig! Es ist zum Speim!!!
Ihr Bauern und solche die es gerne wären: Haltet endlich einmal zusammen und wehren wir uns gemeinsam ( Bio und Konventionell ) gegen die Ausbeutung die immer mehr voranschreitet!
Anscheinend ist es nur bei den Bauern so, das Preise von anderen bestimmt werden oder wart ihr schon mal im Gasthaus und habt zum Wirt gesagt ihr zahlts heute nur 1€ fürs Bier da die Wirtschaftslage schlechter wird................


rusticus antwortet um 07-01-2011 18:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@ c16

und was unterscheidet nun den landwirt vom wirt???
was könnte man daraus lernen?




sturmi antwortet um 07-01-2011 19:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
"Ich habe die letzte zeit sehr viel Konvies sogar gelobt,...."
@biolix
Mich kannst du nach 8790 Beiträgen deinerseits hier und beinahe 10-jähriger Präsenz in verschiedenen Foren nichts mehr vortäuschen....du erklärst dich immer bei Tierschutz- und Umweltthemen wo´s gegen konv. Nutztierhalter und Ackerbauern geht immer solidarisch mit dessen Kritikern!
MfG Sturmi





walterst antwortet um 07-01-2011 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@sturmi
Bitte macht doch einen eigenen thread "Persönliche Abrechnung Sturmi-Biolix", dann kann man dem Gesülze besser ausweichen und muss nicht so viel speiben.


biolix antwortet um 08-01-2011 00:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
nabend !

ach lass ihn doch, so sehen die BiobäuerInnen wenigstens wie gut (g)vertreten sie werden vom sturmi, der bio liebt und natürlich dem Tierschutz und die Umwelt.. ;-)))

Ja klar erklär ich mich oft "solidarisch" mit DIngen, die mit Umwelt und Tierschutz zu tun hat, denn der Biolandbau ist gelebter Umwelt und Tierschutz, was soll ich dann dagegen schreiben wenns um Umwelt- und Tierwohl geht ?

Und das du dich dann "angegriffen" fühlst, als "Vollspaltengentechsojaschweinebauer", ist ja wohl jedem klar hier, aber dafür kann ich nichts, da musst du schon was daran ändern.. ;-))

daher alles Gute, besonders in die Nähe von Wels, schöne Wochenende wünscht dir sturmi, ganz besonders

der biolix (cu) ;-)


Tyrolens antwortet um 08-01-2011 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Biolix, bitte verwende doch deine scheinbar unendliche Energie dafür, das aktuelle Desaster abzuwenden. Sollte es zu Klagen, Vollstreckungstiteln oder gar Zwangsvollstreckungen kommen, werde ich dich beim Wort nehmen. Viele hier werden dich, denke ich, persönlich verantwortlich machen. Ist zwar ungerecht, aber wenn man mit einem solchen Einsatz für eine Sache kämpft...


biolix antwortet um 08-01-2011 11:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
;-))

Alle, du am meisten der ncihts damit zu tun hat .. ;-)))

Ich hoffe sie machen mich auch Verantwortlich das die letzten Jahre die Biopreise auch so gut waren... ;-))

Bist nun auch in Fallkerbes Fußstapfen getreten, oder sturmis ?

Bleiben wir bei fallkerbe, jeder der mal in irgend einer weise was mit einer Insolvenz zu tun hatte sollte sich nicht mehr nengagieren..

Schreibst der dame auch gleich mal einen Brief, danke ! ,-)

http://steiermark.orf.at/stories/491605/

EU-Mandatarin Ranner in Pleite geschlittert

lg biolix

p.s. da wäre das halbe Ö Parlament leer und die halben Landtage...;-)


apropos desaster: meinst du die, die empfohlen haben die Agentur zu klagen, und dann eben das ganze erst ins Rollen gekommen ist, wer war das ?


Fallkerbe antwortet um 08-01-2011 11:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Zitat:

Bleiben wir bei fallkerbe, jeder der mal in irgend einer weise was mit einer Insolvenz zu tun hatte sollte sich nicht mehr nengagieren
Zitat ende

Wer den eigenen Laden nicht in Ordnung hat sollte weder anderen Wirtschaftsmoral predigen noch anderen die Geschäftswelt erklären. An ihren Taten werdet ihr sie erkennen. ;-)

mfg




sturmi antwortet um 08-01-2011 11:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@biolix
Also deine untergriffigen Aussagen sind ja alte Hüte! Österreich hat eines der strengsten Tierschutz- u. Umweltgesetze überhaupt nach dem wir Bauern die Ernährungssicherheit der Bevölkerung bewerkstelligen!
Du hingegen träumst immer von der Welternährung durch den Biolandbau und ihr schafft es nicht mal in der eigenen Gemeinde/Region!
Ein Bemerkung noch am Rande: Mich freut´s das du dich vom Choleriker zum Sanguiniker hin zu entwickeln scheinst. Was so eine Montessori-Ausbildung alles bewirken kann ist wirklich erstaunlich!:-P
MfG Sturmi



sturmi antwortet um 08-01-2011 11:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
@walterst
Wie wärs mit dem Thread "IG Milch (Fleisch): Lebst Du noch?!" ;-)
MfG Sturmi


rotfeder antwortet um 08-01-2011 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Hallo!
Ich denke, und viele meiner Kolegen teilen diese Meinung, man sollte die Agentur für Biogetreide möglichst schnell in Konkurs schicken. Dann wird ein Neuanfang möglich sein. So ist es nur ein fortwurschteln, den Schaden haben sowieso die Lieferanten, egal wie man es dreht. Denn wenn noch eine Zahlung kommt aus der Ernte 2009, dann wirds von anderen Bauerngeldern abgezweigt. Oder wo soll es sonst herkommen.


BiohofP antwortet um 10-01-2011 12:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Ich hoffe ich bring die Agentur/BQG jetzt nicht auf blöde Gedanken, aber die Skrupellosigkeit, die offenen Forderungen bei der Nachzahlung einfach in Abzug zu bringen trau ich den handelnden Personen zu.

Das timing (kurz vor bzw. während der nächsten Ernte) wäre wieder perfekt.

Alleine die Konstellation: Agentur hat die Forderung und BQG zahlt aus könnte einen Strick durch die Rechnung machen. Es wurde ja immer gepredigt, dass man hier nicht durchgreifen kann, auch nicht bei einer Insolvenz der Agentur…



biolix antwortet um 10-01-2011 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Bio Getreide GmbH
Mahlzeit !

dann bekommens kein kg Bio Getreide mehr 2011... ;-()

lg biolix


Bewerten Sie jetzt: Bio Getreide GmbH
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;267438




Landwirt.com Händler Landwirt.com User