Zinkenumdrehungen bei Kreiselegge

Antworten: 10
frankyboy 02-01-2011 12:41 - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Hallo
Habe mir kürzlich eine gebrauchte Pöttinger Kreisselegge gekauft und habe leider noch keine Erfahrungen mit der Drehzahl an den Zinken.
Was für eine Drehzahl an den Zinken würdet ihr bei lehmigen Boden bezw. bei sandigen Boden
verwenden?
Danke im voraus
sg Franz


kreilreinhard antwortet um 02-01-2011 12:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Hallo!
Hast mal gescheut ob die Zinken verbogen sind?
Hab mir letztes Jahr mehrere Pöttinger Kreiseleggen(251, 301) angeschaut und alle hatten verbogene Zinken!!
mfg Kreil


rusticus antwortet um 02-01-2011 14:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
hallo frankyboy!

zur "richtigen" drehzahl gibt es m.e. nur eine regel: so wenig wie möglich, so viel wie nötig!
bei lehmigen (ev. feuchten) verhältnissen wirst du höhere drehzahlen benötigen als bei sandigen bedingungen. im herbst wirst du für ein vernünfiges saatbett auch höhere drehzahlen brauchen als im frühjahr (wo meistens eine kreiselegge gar nicht notwendig ist).

jede zu hohe drehzahl oder zu hohe arbeitstiefe kostet sprit, verschleiß und somit geld!





ALADIN antwortet um 02-01-2011 15:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Ich kann mich rusticus nur anschließen. Mit einem Zusatz:....und schadet dem Boden!


erich78 antwortet um 02-01-2011 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Hallo ! Wir haben mindestens 10 Ganituren Zinken bei der 3000 (nur gering Unterschiede zur300 ) kleingefahren aber keinen einzigen gebogen.


179781 antwortet um 02-01-2011 19:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Die letzte Antwort solltest du dir auch merken. Man sieht immer wieder, dass Leute Defizite in der Bodenstruktur bei der Saatbeetbereitung mittels Kreiselegge mit unsinnig hohen Drehzahlen rechtmachen wollen. Da werden dann 3 m Kreiseleggen mit 140 PS Traktor dran und 2 bis 3facher Drehzahl eingesetzt. Kurzfristig sieht das Saatbeet ganz gut aus, aber nach der nächsten Regenperiode kommt die Verschlämmung und es geht eher nach Schaden.

Wenn du nach dem Pflug auf rauer Furche arbeiten willst, dann musst du bedenken, dass die KE bei der Arbeit einen Teil feine Erde vor sich herschiebt und dieser fällt in die Klüfte zwischen den Schollen. Deshalb ist eine Vorarbeit sinnvoll. Pflügen mit Packer, Saatbeetkombi oder Cambridgewalze vorher sind Möglichkeiten. Recht gut bewährt haben sich Sternwalzen an der Fronthydraulik. Die machen eine gute Vorarbeit ohne zusätzlichen Arbeitsgang und sind gleichzeitig ein Frontgewicht beim Wenden u nd Transport, das aber bei der Arbeit am Acker nicht den Traktor belastet.

Gottfried


rotfeder antwortet um 03-01-2011 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Hallo!
@kreilreinhard
Die Zinken der Pöttinger KE sind bei mir auch verbogen, das waren sie aber schon als ich sie nagelneu vom Händler geholt habe. Ansonsten sind die Zinken sehr stabil, werden auch bei großen Steinen nicht weich. Ich glaube, bevor es einen Zinken biegt, reißt er vorher ab.


rusticus antwortet um 03-01-2011 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
nur zur sicherheit:
kann es sein, dass die "verbogenen" zinken damit zu tun haben, dass man sie bei der pöttinger "auf griff" oder "schleppend" fahren kann - das wäre wohl bei geraden zinken nicht zu bewerkstelligen...:-))




tristan antwortet um 03-01-2011 20:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
"lehmiger Boden":
320 U/min bei 7,1 km/h


schellniesel antwortet um 03-01-2011 20:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
Wann frisch gepflügt oder Herbstfurche mit Frostgare?´

320U/min Zapfwelle oder Zinkendrehzahl? denke Zinkendrehzahl für die zapfwelle wäre das schon etwas niedrig angesetzt!

Im Herbst fahre ich 350U/min Zinken bei ~3-4km/h und im Frühling mit Frostgare ~300U/min bei 6-7km/h!
War bis jetzt mit dem ford 4000 so
Mal sehen wie es beim neuen dann Aussieht!

Mfg schellniesel


tristan antwortet um 03-01-2011 21:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
kreisselegge Zinkenumdrehungen
320 Zinkendrehzahl, 7,1km/h im Herbst nach Pflug und Feingrubber, kombinierter Anbau.
Frühling vor Maissaat 300 Zinkenumdrehungen und 8 km/h, wenn es die Mulchdecke zuläßt.
hde Tristan


Bewerten Sie jetzt: kreisselegge Zinkenumdrehungen
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;267100




Landwirt.com Händler Landwirt.com User