Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw

Antworten: 22
harrykaernten 28-12-2010 20:21 - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hallo!

Wer hat so einen Kessel und kann mir sahen wie bei ihm die Rücklaufanhebung gemacht ist (nur wenn sie richtig funktioniert)

Kesselanschluß ist 2 Zoll

Mir wurde gesagt die Leitung sollte 2,5 Zoll sein und der Mischer wieder 2 Zoll
Welche Pumpe?

Laut Plan sollte es noch eine Türspülung geben? SOnderbares Ding.

Ich ha da kein so rechtes Vertrauen u unseren Installateuren, das sind ja nur Händler und sonst nicht gut drauf. Ich möchte es deshalb selbst wissen wie es richtig gehört.





Hons antwortet um 29-12-2010 07:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Servus Harry,
Ich Besitze zwar den RHK-AK Kessel von Heizomat aber von der Rücklaufanhebung ändert das auch nichts! Wir haben die Pumpe im Rücklauf eingebaut und im Vorlauf einen Mischer.
Für die Rücklaufanhebung brauchst du keine eigene Pumpe den wenn sich die Mischscherstellung ändert drückt es das Heizungswasser so durch den Mischer wie er gerade in stellung ist. Wir haben Mischer und die Leitung in der gleichen Dimmension wie den Kesselanschluß gemacht!



Muli1 antwortet um 29-12-2010 12:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hallo
Meine Installationsfirma hat den HSK-RA Kessel laut beiliegenden Anschlußplan von Heizomat montiert , klappt super seit dem ersten Tag. In der Rücklaufanhebung ist bei mir schon eine Pumpe eingebaut.
Es gibt wohl einige Anschlußmöglichkeiten.
Mfg Muli1


Gratzi antwortet um 29-12-2010 12:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hab was fuer dich!
http://www.inocal.com/config/inocal/produktdokumente/aca01%20-%20Datenblatt.pdf


Gratzi antwortet um 29-12-2010 13:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
ich baue in eine grossanlage immer eine http://www.energa.de/content/downloads/Leitfaden_Hydraulik_2007_Teil_02.pdf

ein, dann hast mit verschiedenen Energieflüssen keine Probleme.


harrykaernten antwortet um 29-12-2010 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Ich habe da ja leider keine Standardanfrage gehabt.

Ich möchte beim Kessel nur die Rücklaufanhebung machen.
2,5 " Leitung, beim Vorlauf ein en Abzweiger, 5/4" zur Pumpe und dann zum MIscher, den Mischer mit einer Fixwertregelung regeln, das müsste normalerweise der Schaltkasten von Heizomat können.
Danach gehts eigentlich gleich in die FW-Leitung.
nach 15m einen Abzweiger zum 800Ltr. Boiler und dann weiter (ca. 30m) zum großen 3000Ltr. Buffer.

Möchte bei den Boiler und dem Buffer jeweils eine Ladepumpe installieren.

Es geht gar nicht so sehr um die Dimensionen, das lässt sich bald mal rausfinden wie groß die FW-Leitung sein sollte. Dafür gibts Tabellen bei den Herstellern.

Was ich ein bisschen als Problem sehe, was macht der Kessel wenn beide Ladepumpen sich abschalten, wohin so schnell mit der Energie. Hab mir da gedacht ob es möglich wäre mit langsam runtergelenden Pumpen bis zum Stillstand, dann hat der Kessel auch Zeit genug.

Oder gibts da andere Vorschläge?

Also bitte nicht über irgenwelche Vertreter schimpfen oder an den Inder verweisen, ich bezweifel das ein Heizungsplaner da was vernünftiges auf Lager hat, es geht ja garnicht so um die Hydraulik sondern eher um ein Regelungsproblem.

Falls jemand so eine Anlage hat wo relativ schnell die Abnehmer weg sind würde ich mich um Infos freuen.




schellniesel antwortet um 29-12-2010 23:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Verstehe nicht ganz was da sich nicht regeln lässt!

Der Kessel regelt sich doch selbst!?
Man stellt doch nur den Temperatur bereich des Kessels! in diesem Zyklus (diff 10°) läuft der dann immer z.B. 65°-75°! Wenn jetzt viele Abnehmer drauf sind benötigt der Kessel eben länger um auf die Eingestellte Temperatur zu kommen sollten die dann abgeschalten werden heizt der weiter bis zur Höchstemperatur (75°) danach schaltet der auf Unterhalt bzw wenn gerade noch Material eingeschoben wurde auf Gebläsenachlauf und lässt diese langsam niederbrennen! wenn die Temperatur wieder auf den Niedrigstwert (65°) absinkt wird wieder eingeheizt, Material angeschoben und so geht es immer weiter und so fort!

Mfg schellniesel


harrykaernten antwortet um 30-12-2010 00:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Man braucht also von der Regelung keine Kesselanforderung. Also wenn auch länger kein Bedarf wäre regelt sich der Kessel immer zwischen dem eingestellten Low und Highpegel.
kann man auch eine Kesselanforderung einstellen.

Dann geht er auf dem Höchstwert, schaltet sich ab und erst wieder ein wenn die Kesselanforderung da ist und natürlich unter dem Low Wert ist


stialbaua antwortet um 30-12-2010 07:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Wir haben einen 600kw Heizomat Kessel.Unsere Rücklaulaufanhebungspumpe ist einfach zwischen Vor und Rücklauf eingebaut sie läuft immer auch wenn der kessel abschaltet.Funktioniert seit 16 Jahren.Mfg.


Gratzi antwortet um 30-12-2010 07:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Mein Vorschlag:
Puffervermögen derzeit zu klein, brauchst fuer 150Kw mind. 7500 Liter
Berechnung KW*50-55 Liter
(2*3500lt geschaltet nach Tickelman)
Rücklaufanhebung mit einen Dreiwege Verteilventil Tri-D, oder Termovar Therm.Regelventil
Statt Boiler eine Frischwassergruppe zur WW Erzeugung
Rohr 54*1,5mm, Prestabo aus verzinkten Stahl !
Pumpen NUR Gruppe A Elektronisch ( macht sich bereits am Verbrauch nach
2 Jahren bezahlt.)
Firma DAB hat DN40 Pumpen OHNE Flansch) Einbaumass 180mm


DJ111 antwortet um 30-12-2010 08:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Einfache Lösung die mir grad einfällt:

Stell die max. Puffertemperatur etwas niedriger ein. An diesem Punkt z.B. 85 Grad wird der Kessel sich ausschalten und die Restwärme bringst du dann noch in den Puffer indem du bei der Pufferladepumpe eine Nachlaufzeit einstellst oder du lässt sie wieder anfahren, wenn der Kessel die Maximaltemperatur - etwa 100 Grad - erreichen sollte. Ich schätze das sollte sich ausgehen, da ja die Restwärme in einem Hackschnitzelkessel nicht so groß ist wie in einem plötzlich ausgeschalteten Scheitholzkessel. Vor allem auch deswegen, weil der Kessel ja vor Erreichen der eingestellten Solltemperatur auf Teillast zurückregelt. Das Wasser im Kessel wird ja eh durch dir Kesselkreispume im Umlauf gehalten.

Was hältst du davon?

Gruß DJ


harrykaernten antwortet um 30-12-2010 10:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
@gratzi

verzinkt geht bei mir nicht, habe in meiner heizung kupfer und stahl gemischt
puffer will ich eigentlich keine mehr machen, sollte bei heizomat ja auch gar nicht nötig sein.

@dj

das mit der nachlaufzeit hab ich mir auch schon gedacht, muss nur schauen ob es einen parameter gibt wo man einstellen kann ab wann die beiden ladepumpen trotzdem zwangseingeschaltet werden um den kessel zu kühlen, aber wahrscheinlich wird der nachlauf eh schon reichen, werd da mal mit der zeit rumspielen in dem ich die pumpen abdrehe nachdem der kessel grad nachgefüllt hat. denke mal 20 min. werden da passen.

hat der kessel jetzt eigentlich eine kesselanforderung? möchte damit nur verhindern das er bei unterschreiten der min-temperatur sich einschaltet obwohl er nicht gebraucht wird.


DJ111 antwortet um 30-12-2010 10:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Also was genau deine Steuerung kann oder auch nicht, sollte aber schon der Kesselhersteller sagen können ...


Gratzi antwortet um 30-12-2010 12:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
ich weis nur eins, das die Tech ST81 zu den neuesten Steuerungen gehört.
Optimal fuer Feststoff incl. Vergaserkessel.


Gratzi antwortet um 30-12-2010 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
unter dieser Adresse bekommst viele Steuerung zum Selbstumbau!
http://www.heizerschwaben.de/kesselsteuerung.html


harrykaernten antwortet um 30-12-2010 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Laut Beschreibung hat sie scheinbar keinen Kontakt für die Kesselanforderung. Muss mich da mal mit einen Techniker von Heizomat nach den Feiertagen kurzschließen, vielleicht lässt sich da ein Kontakt finden.

Ohne so einer Keselanforderung pendelt er hat ständig zwischen der min und max-emperatur (auch wenn nichts gebraucht wird) wenn ich das jetzt richtig verstanden habe. Jetzt weiß ich auch warum kein Buffer empfohlen wird.

Vielleicht weiß von den vielen Anwendern ja einer ob es geht den Kessel nur auf Gluterhaltung zu lassen solange kein Bedarf ist und erst wieder zu takten wenn Bedarf ist.


schellniesel antwortet um 02-01-2011 03:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
@harrykaernten

Ja sicher pendelt der kessel zwischen der soll temp. hin und her auch wenn keine Anforderung herrscht!
Ist auch nicht weiter schlimm!
Wenn keine wärme entnommen wird braucht es stunden bis der kessel die min Tep erreicht hat und wieder losfährt und wenn da noch immer keine Wärmeentnahme stattfindet heizt der auch nur sehr kurz wieder an so das die schnitzelverbrauch sehr minimal ist!

Bei mir in der Umgebung hat das keiner anders gelöst mit der Heizomat bzw Vormals Gilles!
Denke das die Standart Kesselsteuerung diese Funktion nicht beinhaltet! Aber das sollte doch heizomat dir sagen können!!

Mfg schellniesel

Mfg schellniesel


Muli1 antwortet um 02-01-2011 14:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hallo Harry
Habe meine Heizomat das ganze Jahr über auf Gluterhaltung bzw. Unterhaltsbetrieb laufen.Auch im Sommer wenn kein warm Wasser gebraucht wird regelt sich die Anlage selber


harrykaernten antwortet um 02-01-2011 15:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Na jetzt wissen wir wenigstens warum die keinen Puffer empfehlen, weil sie es nicht regeln können. Eigentlich schade das man die Steuerungen immer stiefmütterlich behandelt. Bei Herz war das selbe Probelm, kannte auch keinen Buffer und überhitzte sehr leicht mit den Empfehlungen für die Installation. Erst seit ich die Steuerung dahingehend umgebaut habe funktioniert es vernünftig.

Ich werd mal schauen das ich da mal mit einemTechniker von Heizomat spreche, ich bins halt leid immer die Steuerungen der eturen Anlagen umzubauen.
Eine Idee habe ich ja schon für dieses Problem. In den beiden Puffern jeweils ein Thermostat die dann paralle geschaltet werden und ein Relais steuern. Mit dem Relais wird der Kesselfühler aus einen FIxWiderstand geschaltet. Dieser Fixwiderstand muss den Wert haben den der Fühler bei Solltemepratur (+3) hat. Es wird somit, solange der Puffer genug hat, der Steuerung die Solltemperatur vorgetäuscht.

Wenn der Kessel dann theoretisch immer auf Solltemp. steht bleibt er ja ständig in der Erhaltungsflamme. (oder täusche ich mich da).

Sobald das ein Thermostat umschaltet geht er in den Normalbetrieb und schaltet um auf den richtigen Kesselfühler.

Diese Sache müsste ja auch mit der Zündvariante funktionieren.

Wie funktioniert das eigentlich mit der Zündvariante im Normalfall. Der Kessel geht auf Solltemperatur und stellt sich dann ab, Dem Nachschub alle 20min. wie er ja bei Dauerbetrieb ist gibt es in dem Fall nicht.
Falls er nicht recht bald wieder unter die Einschaltschwelle und die Glut weg ist muss er neu zünden, stimmt das?


Muli1 antwortet um 02-01-2011 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Also mir hat nicht die Heizomat firma den Puffer ausgeredet, sondern mein Installateur.Hab zwar nur eine 60 Kw Anlage, reicht aber völlig aus für unseren Betrieb. Wenn du schon einen 150 kw Kessel hast , wirst wohl den meisten Tag über eine Wärmeabnahme haben ??
Weiß nicht ob die Zündvariante in deiner Kw -leistung viel sinn hat.
Heizomat hat durch ihre groß gebauten Anlagen viel Platz für Kesselwasser, damit ist eine Überbrückung ohne Puffer leicht möglich.
Auch ist die Unterhaltsbetrieb einstellung für den Kessel viel besser.


schellniesel antwortet um 02-01-2011 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hallo! habe auch die 60kw variante aber die 150kw sind die ja fast Baugleich!
Heize zwei Häuser damit bei einem einen Kombipuffer (Boiler, Buffer, Wäremtauscher für Solar) mit 800l hatte ich schon vor Jahren aus einer Insolvenz vom Masseverwalter gekauft noch in Hinsicht auf einen Holzvergasser!
Im anderen Haus ist keiner da sind es nur 500l Boiler ohne Buffer!

Steuerung erfolgt mit mit seperater steuerung für beide Häuser (Elfatherm) die ich von Heizomat dazu verhandelt hatte! Damit ist das Buffersteuerung, Mischerregelung,ect alles möglich!
Ein Kasterl Kostet ~500€ x2 da gibts mehrere varianten beim Buffer brauchst eben eines das die Buffersteuerung auch machen kann!

Im sommer wird die Heizomat stillgelegt! Spart ca 40% Kehrgebühren!
Warmwasser mittels Solar!

Mfg schellniesel


harrykaernten antwortet um 03-01-2011 08:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Hast du nur die Kesselkreispumpe und die fördert das wasser in beide Häuser. Wie lange sind ca. die Leitungen


schellniesel antwortet um 03-01-2011 08:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
ja und jeweils eine heizungs und Boilerpumpe! leitung is einmal ca. 66m und einmal ca. 33m lang!

Mfg schellniesel


Bewerten Sie jetzt: Rücklaufanhebung Heozomat HSK RA 150kw
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;266095




Landwirt.com Händler Landwirt.com User