Importboom bei Käfigeiern

Antworten: 8
Halodri 22-12-2010 22:04 - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
Nachdem in Österreich die Käfighaltung 2009 verboten wurde, hat der Import von Käfigeiern um 30% zugelegt. Warnungen vor Wettbewerbsverzerrungen wurden in die Luft geschlagen, man hat ja den Konsumenten als Partner.
Alleingänge von überzogenen Tierhaltungsbestimmungen verschieben die Produktion ins Ausland und treiben die heimische Tierhaltung ins Aus.
Diese Vorgehensweise trifft heute die österreichischen Eierproduzenten. Morgen sind vielleicht die Schweinehalter dran und übermorgen..............



Icebreaker antwortet um 22-12-2010 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
Ja. Den Konsumenten als Partner ... - Behandelt man SO seine Partner?

http://steiermark.orf.at/stories/488884/


biolix antwortet um 22-12-2010 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
danke ice, dem threatbeginner sei gesagt, das auf Grund der Käfigeiverbotes auch da die Nachfrage um mehr als 30% gestiegen bei Freiland und Bioeiern, und das sich auf den PPreis ausgewirkt hat... inkl. diese Meldung, ein aus sowieso beovr steht, oder träumt er noch immer von dem leben von einem Huhn im Käfig mti einem Platz von einem DIN A4....

und das vor Weihnachten..;-(

tg biolix

20.12.2010
Preisanstieg bei Eiern möglich

EU-Parlament verteidigt KäfighaltungsverbotStraßburg - Bis Ende 2011 müssen alle Eierproduzenten in der EU die Käfighaltung durch tiergerechtere Formen ersetzt haben. Das Europäische Parlament ist besorgt, weil viele Landwirte verspätet umstellen.

http://www.agrarheute.com/kaefighaltungsverbot



Halodri antwortet um 22-12-2010 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
@ biolix
Warum dürfen Käfigeier in Österreich verkauft werden?
Wenn die Haltung verboten ist, muß auch der Verkauf der selbigen verboten werden!


biolix antwortet um 22-12-2010 22:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
Halodri ich hoffe du weist das sie im Ö Handel nicht gelistet sind, was die Importeure im Großhandel oder in der verarbeitenden Industrie machen das ist die andere Sache, aber ich bin bei dir, verbieten wir sie... ,-)

lg biolix


Hirschfarm antwortet um 22-12-2010 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
Wenns in der ganzen Eu verboten werden dann wird das Flüssigei halt in Zukunft aus Thailand oder Brasilien kommen. Und wenn das auch verboten wird, dann wird das Ei dort gleich verarbeitet, und wir importieren das Fertigprodukt. Weil dort ist es defacto nicht mehr kontrollierbar welches Ei drinn ist. Mein Vorschlag: Konsument regelt das durch sein Einkaufsverhalten.


traktorensteff antwortet um 22-12-2010 23:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
In ein paar Jahren, wie viele weiß ich nicht genau, sind Käfigeier in der ganzen EU verboten. Dann hat sich das. In wie weit die Lieferung von Frischeiern aus weit entfernten Ländern wirklich rentabel ist? Das Problem sind die Produzenten, die Flüssigei oder Eipulver verarbeiten. Der Konsument hat es in der Hand, manchmal steht auch "ohne Käfigeier" auf dem Produkt.


Moarpeda antwortet um 23-12-2010 09:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
das war wieder einmal vorauseilender gehorsam unserer austromasochisten-politiker,

die haben noch immer nicht realisiert, dass die grenzen offen sind und die bauern der wichtigste berufsstand


Josefjosef antwortet um 24-12-2010 13:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Importboom bei Käfigeiern
Ich hätte nichts gegen ein Importverbot von Käfigeiern.
Das, was einem der normale Hausverstand sagt, dass, wenn in einem Staat diese Art der
Haltung bereits verboten ist, auch der Import dieser Produkte verboten sein müßte, ist leider
vom Gesetz her nicht geregelt.
So schauts aus, mit dem Hausverstand von unseren Gesetzgebern.
Die Vertrottelung des Volkes kommt nicht von unten, sondern von oben.
grüße
Josef



Bewerten Sie jetzt: Importboom bei Käfigeiern
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;265027




Landwirt.com Händler Landwirt.com User