Wiedermal ein Dieselproblem...

Antworten: 8
  22-12-2010 06:38  chr20
Wiedermal ein Dieselproblem...
Hallo miteinander!
Jetzt ist uns gestern unser Traktor stehengeblieben... bei ca. -5° was eigentlich nicht so viel ist meiner Meinung nach. Es waren knapp die Hälfte Sommerdiesel und der Rest Winterdiesel drinnen... mischt sich das Zeug nicht bzw. hilt das nicht???
Witzigerweise ist er vor ein paar Tagen wies -10 gehabt hat noch gegangen... zum kurzen Ballenholen halt.
Mit der Handpunpe kam beim Entntlüften Diesel raus aber anspringen wollt er trotzdem nicht.´
Beim Stehenbleiben nahm er einfach immer weniger Gas an... also das es was anderes ist kann ich mir fast nicht denken.
Da Makabere ist das wir voriges Jahr am gleichen Tag diese Probleme hatte.. (da war aber 100% Sommerdiesel drin=>wirklich selbst Schuld!)
ich wart jetzt halt mal wie voriges Jahr auf den gleich eintreffenden Fön... der auch Taggleich wie voriges Jahr kommen sollt! :-))
Gruß
Chris



  22-12-2010 06:48  pepbog
Wiedermal ein Dieselproblem...
wechsel mal auch den spritfilter

  22-12-2010 07:14  kraftwerk81
Wiedermal ein Dieselproblem...
Es waren knapp die Hälfte Sommerdiesel und der Rest Winterdiesel drinnen... mischt sich das Zeug nicht bzw. hilt das nicht???

Doch, aber der Sommerdiesel flockt auf jeden Fall aus. Aber -5 sollte eigentlich auch für Sommerdiesel kein Problem sein?

  22-12-2010 07:54  walterst
Wiedermal ein Dieselproblem...
ja, minus 5 Grad sind kein Problem, ABER: Er hat ja geschrieben, dass es davor minus 10 gehabt hat, und da flockt der Sommerdiesel nun mal aus UND LÖST SICH DANN BEI MINUS 5 GRAD NICHT OHNE WEITERES!!!!!!!!!! Also bleibt der "Dreck" eine Zeit lang im System und taucht immer wieder auf, wenn man ihn grad nicht brauchen kann.


  22-12-2010 09:01  Sarner
Wiedermal ein Dieselproblem...
Hallo

Mein Traktor ist vor 2 Wochen auch stehen geblieben,hatte auch noch Sommerdiesel drinnen,hab dann Filter gewechselt den Diesel auch gewechselt und trozdem ging nichts,hab dann einen Kollegen angerufn was Mechaniker ist der hat mir geraten mit einem Haarföhn die Einspritzpumpe leicht zu erwärmen.Ich wollte schlau sein und nam einen Heißluftföhn damit es schneller geht,ergebniss davon war,Pumpe kaputt,800 euro schaden an der Pumpe,also Hände weg von Heißluftföhn!

LG

Sarner

  22-12-2010 09:55  Obersteirer
Wiedermal ein Dieselproblem...
@ chr 20 Nimm von BP den Ultimate Diesel sauge deinen Tank aus fülle den ein einmal ordentlich durchentlüftet dann hast du kein Problem mehr .Habe es selbst nicht geglaubt bin mit Traktor auch stehen geblieben ein Kollege hat mir dazugeraten muss sagen kostet zwar um zehn Cent mehr aber das ist es mir wert ,bzw.muss man ihn ja nur in der wirklich kalten Zeit nehmen. Obersteirer

  22-12-2010 10:35  dirma
Wiedermal ein Dieselproblem...
hallo,
Ich bin am 30. 11. nach ca. 10 Minuten mit 8080er schon gestanden, bei ein paar Minusgrade mit Sommerdiesel, beim 8080 habe ich den Tank ausgepumpt, der war schon ausgeflockt, und Winterdiesel und ein paar Liter Benzin eingefüllt, in dieser Zeit, ca. 1/2 Stunde, habe ich einen Heißluftfön senkrecht am Boden hingestellt und Richtung Filter und Einspritzpumpe geblasen, dann ist er wieder angesprungen, und geht. Beim 312-er habe ich mir das Auspumpen nicht angetan, der war hübsch voll ( 120, 130 Liter, noch nicht ausgeflockt), da habe ich eine Dosis für 200 Liter Fliesverbesserer dazugemischt, ist bis jetzt immer gegangen. Die Fahrzeuge stehen kalt, überdacht.
mfg.


  23-12-2010 15:07  financetom
Wiedermal ein Dieselproblem...
Hey!

... würde auch mal meinen, MINDESTENS 10 bis max 25 % (!) REINES Benzin zuzumischen. Habe das schon mal selber gemacht >>> no problem!!!

habe auch mal des Weiteren nicht einen Heißluftfön - sondern einen 500 W- Scheinwerfer an die Einspritzpumpe + Leitungen gehalten und die Maschine hat laut gemacht. Die Strahlungswärme wirkt Wunder.

ft