Ist der Euro bald wertloses Papier ??

Antworten: 64
Fendt312V 17-12-2010 22:40 - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Jeden Tag neue Nachrichten, die Länder haben Schulden die nie jemand zurückzahlen kann und zugleich klopfen die Politiker Sprüche vom sparen und konsolidieren und alles soll in Ordnung sein. Derweil werden für die Zinsen wieder neue Kredite aufgenommen. Schaut mal bei "hartgeld.com" . Wie lange glauben die Bürger an ein solches marodes System. Krisenvorsorge ist angesagt - oder nicht ?



rotfeder antwortet um 17-12-2010 22:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Hallo!
Es gibt ein Sprichwort: Angesagte Katastrophen finden nicht statt. Das heißt genauso wie BSE, Vogelgrippe usw. wenn da Horrorszenarien verbreitet werden, da ist relativ wenig Gefahr.
Wenn ein Zusammenbruch kommt, dann aus heiterem Himmel. Das war in den 30er Jahren auch so. Da hat sich die Finanzwirtschaft auch 4-mal erholt und als dann jeder geglaubt hat es kann nurmehr aufwärts gehen, kam das aus. Und wie willst du dich gegen eine Entwertung schützen. Gold, Imobilien, ec das sind auch alles vergängliche Werte wie die Geschichte gelehrt hat. Auch die ganzen Anlagen und Aktien alles nur Schall und Rauch. Aber man soll sich von ein paar amerikanischen Ratingagenturen nicht konfus machen lassen. Amerika hat weit größere Probleme, fragt da wer nach der Stabilität des Dollars. Das die Staaten ihre Schulden nie zurückzahlen können, das war vor 20 Jahren auch schon klar. Hat auch nicht weiter gestört. Also schmeißt nicht gleich die Nerven weg, mit ein paar Prozent Inflation kann man schon leben.



regchr antwortet um 18-12-2010 06:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
irgendwie gehts immer weiter,wenn nur nicht einer auf den knopf drückt,und der viel schulden hat wird auch auf eine total inflation warten,war auch in den dreisigern so das die schulden über nacht fast verschwunden waren,und es gibt wieder einen neuanfang für alle,wenn man selbst boden hat damit man seine nahrung selber erzeugen kann ist man in solchen zeiten sicher im einer besseren lage als die gar nichts besitzen,vom geld wird keiner satt kannst zuhaus säckeweise lagern viellecht ein bischen anheitzen geht noch mehr nich


joholt antwortet um 18-12-2010 07:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Die frage ist nur ob man wenn eine solche zeit kommt noch in der lage ist seine produkte die man gesetzt hat noch selber ernten kann. weil dei hemmschwelle der leute sinkt gewaltig.
mfg


Fallkerbe antwortet um 18-12-2010 09:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@rotfeder,
volle zustimmung


Fendt312V antwortet um 18-12-2010 10:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
joholt da kann ich dir recht geben, ich denke hier liegt das Problem. Wegen Geld muss ich mir jedenfalls keine sorgen machen. In einem leeren Faß wird nicht mal Most sauer. Ich mein hier ein wenig Vorratshaltung in den Gebrauchsartikeln usw. . Es wird drauf an kommen wie lange man den Schuldnern noch mehr Geld gibt. Was dann ist sieht man doch bei den Konkursen um einen herum. Dann verwaltet ein anderer den Kram den man hatte und das wird bei Staaten dann auch so sein.


biolix antwortet um 18-12-2010 10:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
komisch, aber irgend wer hat ja die Milliarden die weider rein gepumpt werden ins System durch die Zentralbanken, 600 Miliarden Euro in Europa , 700 Milliarden Dollar in den USA...
Ja und wo kommt das Geld hin ? na sicher es "arbeitet" jed3en Tag für ihre Besitzer, und es wird täglich mehr... also logisch das die Ungleichgewichte darucht immer mehr werden, also gehenwir dem nächsten Crash zu, keine Frage...;-)

lg biolix

p.s. es ist un d bleibt eher merkwürdig, das Leute glauben die einiges Besitzen, und dem System die Stange halten, das irgendwann sich die "Katze" nicht in den Schwanz beisst.. ;-)


rusticus antwortet um 18-12-2010 11:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
hallo!

es tut richtig gut, beiträge wie von rotfeder zu lesen!

ich bin sicher kein verschwörungstheoretiker, aber ich frage mich in letzter zeit immer öfter, was hinter der verbreitung einer weltuntergangsstimmung diverser kreise steckt.
ehrlich gesagt, habe ich wesentlich weniger angst vor einem bekanntermaßen schieflaufenden finanzsystem als vor denen, die es täglich stürzen wollen.


biolix antwortet um 18-12-2010 11:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
komisch, das stürzt sich doch von selbst.. wer hat da wieder SCHuld ?? ....;-))))))))))))))))))))))))

Einstein, Einstein, in der "Realitätsrheorie" nich icht angekommen ? .. ;-))))

Ich bin doch für freie Marktwirtscahft wie du und keine neuen Schulden mehr !!!!

Was passiert dann mit "deinem" Finanzsystem ? ,-)))))))))))))

lg biolix


rusticus antwortet um 18-12-2010 11:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
hallo biolix,

ich behaupte ja nicht, das das system nicht kranken würde. aber irgendwie haben wir über die jahrzehnte gelernt, mit dem wahnsinn umzugehen. natürlich gibt es in jedem system verlierer.
aber die totale revolution der linken weltverbesserer würde letztlich ALLE zu verlierern machen!

meine überzeugung.





biolix antwortet um 18-12-2010 11:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Komisch, Finanztransaktionsteuer von einem Prozent ist die totale Revolution ?? Wer will den Zusammenbruch ??

machst dich nicht immer mehr und mehr lächerlich ? ,-))))

Einstein, entdecke endlich die "Realitätstheorie" in der Praxis ! ;-))

Mahlzeit udn raus mit den Kindern die Sonne scheint.. ;-))

lg biolix




rusticus antwortet um 18-12-2010 13:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
wenn's bei euch "nur" um die transaktionssteuer ginge.....




Fallkerbe antwortet um 18-12-2010 14:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@biolix
spekulationagewinne und anlagegewinne sind ab 1.1. 2011 kaufdatum auch Kestpflichtig, also gleich schlappe 25% der gewinne gehen an den Staat.

@all
Ich empfinde es schon als etwas wiederprüchlich, wenn man einerseits zwar von Wertlosem Papier spricht, aber wenn die Fördergelder auch nur 3 monate später als erwartet ausbezahlt werden, ist plötzlich von Liquiditätsproblemen die Rede. Dann brauchts schon bestätigungen für die Banken und die Zinsen müssen vom Steuerzahler übernommen werden. Passt das zusammen?

Manche hoffen wohl schon verzweifelt darauf, das ein Währungskollaps ihre Schulden tilgt.
Eines vergessen sie dabei- sollte die Währung wirklich maßiv abwerten, dann geht damit auch eine drastische Kreditzinsenanhebung einher.

Dann hätte man zwar relativ weniger schulden, dafür aber entsprechend höhere Kreditzinsen. Dann wäre die Zahlungsunfähigkeit der hochverschuldeten vorprogramiert.

mfg











gdo antwortet um 18-12-2010 15:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Falkerbe - es gibt da noch einen zweiten Termin 1.10. - und es geht um das Datum der Anschaffung (also frühestens 1.1.2012 werden Steuern fällig).
Das hab ich von meiner Steuerberatungskanzlei, wobei für nicht ganz klar ist, was nun ab 1.1. und was ab 1.10 gilt:

Wertzuwachsbesteuerung im Privatvermögen: Ab dem 1. Oktober 2011 sollen Gewinne
aus der Veräußerung, Einlösung oder Abschichtung von privatem Kapitalvermögen (Aktien,
GmbH-Anteile, Wertpapiere, Fondsanteile, Derivate) generell mit 25 % besteuert werden.
Bisher waren derartige Gewinne außerhalb der einjährigen Spekulationsfrist steuerfrei. Die
Steuer wird im Wege des Kapitalertragsteuerabzugs durch die inländische Depot führende
Bank einbehalten und ans Finanzamt abgeführt. Mit diesem Steuerabzug ist die
Einkommensteuer abgegolten. Aufgrund dieser Endbesteuerungswirkung können sämtliche
Aufwendungen im Zusammenhang mit diesem Kapitalvermögen nicht von der Steuer
abgezogen werden. Ein Veräußerungsverlust soll grundsätzlich gegen gerechnet werden
dürfen. Diese Verlustverrechnung muss im Wege der Steuererklärung geltend gemacht
werden. Für die Verlustverrechnung sind allerdings mehrere Einschränkungen zu beachten:
Keine Verrechnung mit laufenden Bankzinsen und Zuwendungen aus Privatstiftungen;
keine Verrechnung mit laufenden Einkünften und realisierten Wertsteigerungen aus nicht endbesteuertem Kapitalvermögen;
keine Verrechnung mit anderen Einkünften, somit insbesondere betrieblichen, unselbständigen oder Vermietungseinkünften;
ein Verlustvortrag in Folgejahre ist ausgeschlossen.
Die Wertzuwachsbesteuerung gilt ab dem 1. Oktober 2011
für Aktien und Anteile an Investmentfonds und Immobilien-Investmentfonds, die ab dem 1. Jänner 2011 sowie
für andere Kapitalanlagen und Derivate, die ab dem 1. Oktober 2011 angeschafft werden.


Fendt312V antwortet um 18-12-2010 17:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Das Geld ist doch nur auf dem Papier vorhanden nicht in der Realität.
Hier eine Erklärung wie Geld "entsteht":
http://www.krisenvorsorge.com/298/Die_Ursachen_der_Finanzkrise_/Unendliche_Verschuldung.html
Ihre Bank macht das Geld aus dem Nichts! und leiht es dem arbeitenden Idioten für Zinsen!


Johannfranz antwortet um 19-12-2010 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
nur so nebenbei : Der Dollar ist seit dem 23.Dezember 1913 nichts Anderes als wertloses Papier, und da er für den Welthandel als Währung dient,krankt daran logischerweise die weltweite Finanz..
(Auch der Euro)




Woodster antwortet um 19-12-2010 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@fendl312v

also diese Homepage ist - was die Buchgeldentstehung betrifft - vollkommener Schrott.

Die Buchgeldvermehrung durch Kredite ist im Bankenbereich durch die EZB, früher ÖNB durch Li-Reserven, die von den Banken von den Einlagen zu halten sind, genau geregelt. Ansonsten wäre der ganze Haufen schon längst explodiert.

Was aber die FED in Amerika macht, ist wieder eine ganz andere Sache. Die blasen jetzt den Geld-Ballon auf bis es die ganze Welt zerreißt. Die nehmen jetzt noch schnell die Welt mit ihren im Grunde wertlosen Dollars aus wie eine Weihnachtsganz ...


regchr antwortet um 19-12-2010 10:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
wenn der euro wenigstens zum feueranheizen ginge,der hund brennt ja sehr schlecht,vielleicht am scheisshaus aber auch nicht ideal oder..


Hirschfarm antwortet um 19-12-2010 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@woodster: Erklär du doch bitte die Buchgeldentstehung so das man es versteht. Und wieviel reales Geld dem Fiktiven gegenübersteht.


biolix antwortet um 19-12-2010 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
nabend !

er hats ja eh schon einmal "erklärt".. das 6 fache an Buchgeld ist unterwegs... und davon zahlen wir alle "Zinsen", weil das Geld arbeitet ja,und "bedient" werden will, also nicht von einer Summe die eh schon unglaublcih ist sondern, von dem 6 fachen sogar... brrr

Ja und bei 4,5% Eigenkapital "spekulieren" die Banken eigentlich nur mit fremden Geld.. also ich höt auch gerne eine Bank, zahl mir Millionen an Bonis und mach die "Pyramidenspiele" immer weiter... ;-)

http://www.orf.at/#/stories/2031919/

Studien: Banken fehlen 600 Mrd. Euro Eigenkapital

lg biolix




Moarpeda antwortet um 19-12-2010 23:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
"das immer wahrscheinlicher werdende ende des EU riesen auf tönenern füßen wurde durch die jüngste wirtschafts- und währungskrise drastisch vor augen geführt.

wir alle, das heißt alle, die in diesem land steuern und abgaben zahlen, müssen für die neuerlichen staatspleiten aufkommen - mit sparprogrammen und geringster verzinsung bestehender guthaben.

man muss kein finanz- und währungsexperte sein, um vorauszusehen, dass das irgendwann in einem finanzdesaster enden muss und wir die früchte unserer arbeit durch einen wertabsturz des euro verlieren.

man versprach uns am anfang keck paradiesische zustände.

jetzt haben wir einen kriminalitätsimport an dieben, räubern betrügern und mafiösen auländischen organisationen, wie er noch nie dagewesen ist, überlastete gerichte, aus allen nähten platzende gefängnisse - wenigstens gilt für diese die vollbeschäftigung.

wir haben das erlebnis, nicht mehr als souveräner staat sondern die minder geachtete provinz eine aufquellenden, ineffektiven und ruinös verwalteten nationenkonglomerats zu sein, das immer mehr vorschriften macht und zum teil bizarre gesetze aufdrängt.

zum schlimmen ende droht uns noch ein mehr als schmerzhafter teilverlust unserer kulturellen eigenart"


ausschnitt aus einem leserbrief in der kronenzeitung


rusticus antwortet um 19-12-2010 23:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

... der klassische kronenzeitungs-leser verkörpert ja seit jeher die intellektuelle speerspitze des landes ...


Moarpeda antwortet um 19-12-2010 23:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@rustikus

der klassische nichtinformierte suhlt sich in seinen süßen rosa wattebausch illusiönchen und glaubt die wirklichkeit ist science fiction film :-P

die kronenzeitung ist ein kunstwerk, naja den sport könnten´s weglassen.

aber wenn wir schon dabei sind, wie wärs mit argumenten...

.......aber die kommen nie von dieser seite, das war schon zu elsens zeiten so, friede ihrer .......... ups, hab nichts gesagt.



Woodster antwortet um 20-12-2010 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@Hirschfarm,

Stichwort " Buchgeldfaktor".
Will heissen: Wenn du 1000,- Euro bekommst, kannst du diese auf die Bank legen. Die Bank darf davon wieder ca. 860,-- Euro verleihen.

Natürlich können hier verschiedene Leute das Geld inzwischen haben. Aber jedesmal wenn die Bank im Spiel ist, darf die Einlage wieder mit o.a Eingrenzung verliehen werden.

Denke zur Zeit müssen 14% der Einlagen als sogenannte Li-Reserve gehalten werden. Den Wert bestimmt die ÖNB/EZB, dadurch wird die Buch-Geldmenge gesteuert.

So ergibt sich mit 14% Li-Reserve eine Einschleifregelung und somit Buchgeldfaktor von ca. sieben.
Das heißt, aus diesen 1000,-- Euro werden rund 7000,-- Euro inklusive Buchgeld.




biolix antwortet um 20-12-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Wie würdest du das dann nennen woodster ?
Ich nenne das Pyramidenspiel pur...;-(


Hirschfarm antwortet um 20-12-2010 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Ich mach auch eine Bank auf. Wenn ich mir eine Mio Kredit nehme kann ich dann 7Millionen Kredit vergeben! Das ist ja besser als bei Alice im Wunderland!


biolix antwortet um 20-12-2010 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
noch besser HF, die bekommen das ganze grad um 1% von der EZB, auf die letzten 600 Milliarden haben sich 2000 Banken beworben, ich sags ja gründen wir eine Bank...

darum wunderts mich nicht, das mancher Banker dir ständig irgend waws "aufschwatzen" will bez. Investitionen, am Kredit verdient und verdient man, ausser die Blase platzt.. ;-(

tg biolix

p.s. darum ist der letzte Satz vom Herrn Meister so gut, wären die so gut überwacht, bzw. hätten sie so genaue Regeln wie wir, dann wäre das alles nciht passiert.. ;-(
Ach ja noch was, wer glaubt ihr kann die großen Banken eigentlich wirklich Grenzübeschreitend noch kontrollieren, Bilanzen richtig lesen etc ??

Meine nächste große AUfgabe wird es sein, ohne Bank auszukommen.. ;-)


Woodster antwortet um 20-12-2010 22:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Na, so schlimm ist das Buchgeld nicht...

Das Buchgeldsystem ist schon seit Jahrzehnten ein Bestandteil des Geldwesens. Es würde ohne dieses nicht funktionieren. Jeder müßte stapelweise Bares rumschleppen...

Das Bar- und Buchgeld ist das Blut des Wirtschaftssystems. Die Bankenwelt ist wahrscheinlich der am stärksten kontrollierte Sektor überhaupt. Was den Banken das Leben schwer und damit auch für die Wirtschaft und Sparer unkalkulierbar macht, ist die politische Weichenstellung für die Banken. Die (schlimmen) Banken können nur das ausführen, was die (schlimme) Politik vorgibt. Das sie daneben nicht zu kurz kommen, versteht sich von selbst. Die zig Gebühren, Spesen und wasweisichnochwas geht mir auch auf den Keks. Aber das ist das kleinste Übel...

Wenn die Politik der Staatsverschuldung einfach unendlich fortgeschrieben wird, kommt es irgendwann zum Exodus. Das ist aber die Verantwortung der Politik, den sie ganz allein bestimmt die Rahmenbedingungen der Banken...





Fendt312V antwortet um 20-12-2010 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Versuche schon länger ohne Bank auszukommen, aber es will ums verrecken nicht gelingen.


biolix antwortet um 20-12-2010 22:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Nabend Mr. Woodster !

aber siehst du nicht das der 7 Fache WErt des Geldes, das eh schon Tausende Billionen sind "bedient" werden wollen, es "arbeitet" doch täglich für seine Anleger, d.h. das "saugt" dann das 7 fache des reellen Geldwertes überhaupt ab..

jetzt ist mir auch nochmals klarer geworden warum ja nciht alle abheben sollen, weil so viel ist nicht mal gedrucktes geld da... ,-(

lg biolix


jacky65 antwortet um 20-12-2010 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
stimmt Woodster, und die Poltik hat dem Finanzmarkt die letzten 20 Jahre solche Freiheiten gewährt, dass es nur so stinkt! siehe HedgeFonds und Derivate. Hat das vielleicht damit zu tun, dass in den meisten Aufsichtsräten führende Politiker sitzen? Oder die Finanz z. B. Wahlkämpfe mitfinanziert?

Was soll der Staat deiner Meinung nach gegen die Staatsverschuldung machen?
Fortschreiben ist sicher keine gute Wahl


Fendt312V antwortet um 20-12-2010 22:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Ja @Woodster das ist leider so dass die Bankenprüfer keine Prüfer mehr haben, nur unehrliche und unkompetente Politiker ihnen die Hand reichen. Mit dem Buchgeld hat man das Wirtschaftswachstum finanziert und dass immer Wirtschaftswachstum gefordert wird ist der Virus der Gesellschaft. Wer glaubt an die veröffentlichten Inflationsraten??


Fendt312V antwortet um 20-12-2010 22:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Hallo Jacky gut formuliert, nebenbei sind Politiker gute Bankkunden das sind doch die die das Geld noch haben bei den Gehältern. Somit ist der Kreis der Freunderlwirtschaft e schon gechlossen.


rusticus antwortet um 21-12-2010 00:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
also ehrlich, so viel blödsinn wie hier hab' ich noch selten gelesen!!!!

würde machem empfehlen, sich ganz unverbindlich mal ein paar geschäftsberichte von banken anzusehen....





wildduck antwortet um 21-12-2010 01:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

also ehrlich, so viel Blödsinn, rusticus, wie hier hab ich noch selten gelesen!!! Würde empfehlen, sich ganz unverbindlich mal ein paar Geschäftsberichte von Banken anzusehen...

...glaubst wohl Bankenberichte sind nicht manipulierbar!!!

Gruss WD


Fendt312V antwortet um 21-12-2010 16:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Bankenberichte sind auch nur Märchenbücher wie viele Bilanzen auch. Wenn es nicht passt wird gefeilt bis es passt. Wie heißt es: glaub keiner Bilanz wenn du sie nicht selber gemacht hast.


WILL antwortet um 21-12-2010 18:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Wie Banken ihre Bilanzen frisieren.
http://www.youtube.com/watch?v=NmAtmn7cvdo


Fallkerbe antwortet um 21-12-2010 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

Bevor die Eurostaaten ihre Währung zugrunde gehen lassen werden sie wohl an anderen Stellen sparen. Die Währung ist mit das wichtigste für einen Wirtschaftsraum.

mfg


schagowetz antwortet um 21-12-2010 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

JA GENAU AUS DIESEN GRUND

MACHT EURE LANDWIRTSCHAFT KRISENSICHER!

Obwohl meine theorie besteht daraus--- solange ein baum im wald steht machen die

papier daraus und aus papier geld.

aber man weis ja nie was in diesen köpfen vorgeht


Fendt312V antwortet um 21-12-2010 22:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Hallo Will, dieser Link ist einfach gut. Von diesen Machenschaften weiß ich schon lange. Die Frage ist: Wie lange kann man uns noch verarschen?


Woodster antwortet um 21-12-2010 22:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@jacky65,

denke die Politik hat lange nicht gecheckt was auf den Finanzmärkten eigentlich los ist. Es sind ja nicht immer die hellsten Köpfe da oben. Und wenn dann auch noch Parteispenden fließen, werden die alle ganz zahm und flügellahm...

Was soll der Staat gegen die Staatsverschuldung machen? Ja, an dieser Frage kiefeln viele Kapazunder. Es gibt gute Ansätze, nur setzt das die Politik nicht um, weil sie mit Zähnen und Klauen an ihren Posten pickt.
Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass uns nur eine direkte Demokratie a la Schweiz von dem Schlamassel langfristig befreien kann. Mit unserem Politsystem wird das aus bekannten Gründen nur schwer möglich sein.

Auf jeden Fall, wird man den Gürtel auch in einer direkten Demokratie eine Zeit lang empfindlich enger schnallen müssen, bevors es wieder gemütlich wird... aber mit dem derzeitigem System sehe ich schwarz...



rotfeder antwortet um 21-12-2010 22:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Hallo!
Ich merke schon die Geldentwertung, die täglich statt findet, das ist die Inflation. Das ist aber gut so, eine Deflation hätte negativere Auswirkungen. Ich sehe auch, das das System irgendwann wahrscheinlich kollabiert. Nur hilft das nicht, wenn man sich immer fürchtet, denn man kann dem nicht entrinnen. Die Generation vor uns litt in den 30er Jahren und im darauffolgenden Krieg arge Not nicht weil sie zu blöd waren um ihr Vermögen zu sichern und ihre Schäfchen ins trockene zu bringen. Sondern wie ich von meinem Vater weiß, der das am eigenen Leib erfahren hat, das Geld wurde wertlos die Aktien und Kriegsanleihen ebenfalls, das Gold wurde ihnen weggenommen, und vom eigenen Hof wurden sie vertrieben. Also es gibt keine absolute Sicherheit in der fernen Zukunft. Drum macht heute das beste daraus. Und @ woodster
direkte Demokratie hört sich gut an, aber man kann die
Leute nicht fragen ob sie für eine Nullrunde bei den Pensionen sind oder ob 20 % Erhöhung kommen sollen. Drum heißt ja die Regierung Regierung, weil sie uns regieren soll.
Ich sehe eher das Problem, das die Politiker zuwenig Format haben und zuviel auf das Volk hören. Dadurch wird die Verwaltungsreform nichts, auch die Pensionisten werden mit Glaseehandschuhen angegriffen, bei allem möglichem wird erkannt, das Handlungsbedarf ist, aber nichts durchgesetzt.


Fendt312V antwortet um 21-12-2010 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Ja Woodster wirst recht haben, nur im Punkt Schweiz kann ich dir nicht zustimmen. Die Schweizer hatten doch eine ganz andere Ausgangsposition und was ist es jetzt. Nach meiner Meinung ebenfalls ein unüberschaubarer Haufen der ebenfalls Schulden am Hals hat. Allso für mich keine Lösung. leider. Je länger man so weiter wurstelt umso härter wird der Verfall ausfallen.


edde antwortet um 21-12-2010 23:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
also zur überschrift-euro bald wertlos ?

es hat sich in den letzten tagen eine völlig neue situation ergeben, nämlich China deutet an euros in gigantischem stil zu kaufen!
china hat ein wirtschaftswachstum von rund 10 prozent, hat ein wirtschaftssystem, in dem die bevölkerung wenig von den wirtschaftlichen erfolgen partizipiert und somit gigantische summen in die staatskassen fliessen, welche irgend wo veranlagt werden müssen.
china hat bereits einen beistandspakt mit griechenland abgeschlossen und will auch in übrigen eu-krisenländern staatsanleihen aufkaufen.

china hat fast die doppelte einwohnerzahl als die gesamte eu und usa zusammen !, hat weit jüngere arbeitskräfte, hat sich bereits am afrikanischen kontinent einen grossteil der bodenschätze gesichert,ist bereits jetzt der hauptgläubiger der usa--und wird diese position so wie es aussieht auch in europa anstreben.

dass die politik mit china als investor grundsätzlich keine rechte freude hat ist bekannt, doch auch ein hoch verschuldeter bauer hat mit dem exekutor keine freude, aber danach fragt letztlich niemand mehr.
die finanzmärkte funktionieren eben anders !

mfg



Moarpeda antwortet um 22-12-2010 09:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
genauso ist es@edde

diese richtung hab ich auch schon vor langem beschrieben,
die sind ja soo lieb diese chinesen, liefern spielzeug für groß und klein und wir liefern uns ihnen aus.



Fallkerbe antwortet um 22-12-2010 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

Das bedeutet aber auch, das die Chinesen auf den Euro vertrauen. (eventuell mehr als dem Dollar) Sonst würden sie ihn nicht "einlagern" Wichtig ist das vertrauen derjenigen, die Geld haben.






Woodster antwortet um 22-12-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@rotfeder,
@fend312v,

zum Demokratiemodell Schweiz:
Wir haben derzeit eine ca. dreimal höherer MWST (Schweiz 7,6%), der ermäßigte Satz ist bei uns um vier- bis fünfmal höher. (Schweiz 2,5%).
Lohnnebenkosten bei uns das doppelte.
Wenn die Schweiz ein echtes Problem mit Schulden hätte, könnte sie das mit einer MWST-Erhöhung auf 8 bis 9% locker lösen.... Welche Reserven hat Österreich noch??

Die Hoffnung, dass bei uns jemand an der Spitze mit Hausverstand stehen könnte, der den wirtschaftlichen Karren flott bringt, bzw. nicht in den eigenen Sack wirtschaftet, ist gering.

Dass das Modell Schweiz nicht so verkehrt sein kann, zeigen ja die Steuern....

Wer ein besseres Demokratiemodell kennt, heraus damit...



biolix antwortet um 22-12-2010 22:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Hallo Woodster !

findest du den Vergleich wenns ehrlich bist Schweiz - Ö nicht etwas übertrieben ?

Das dies durch die dirktere Demokratie so ist, bezweifle ich....

Was die Schweiz allein auf Grund ihrer "Sonderstellung" durch das sie ein Jahrhundert schon "geld absaugen" auf ihren Finanzplatz und dadruch Milliarden "scheffeln" und sich dadurch das alles so leisten können, muss dir auch klar sein, und trotzdem haben sie auch einen Staatverschuldung von 60% vom BIP habe ich die letzten Tage gehört...

lg biolix




jacky65 antwortet um 23-12-2010 03:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@Fallkerbe
vom Dollar haben sie schon sehr viel, ebenfalls von den ganzen Rohstoffen, in Afrika gehört Ihnen schon sehr viel, usw.
Nun, da der Euro derzeit schwächelt, ist es für sie an der Zeit, sich auch beim Euro einzukaufen. Und da passen Ihnen Länder wie Griechenland und Portugal evtl. auch Irland wunderbar ins Bild.
Schon kommen sie wieder leichter nach Europa und EU, und haben wieder leichter Zugriff auf europ. Know How.

Solange die Verantwortlichen nicht gewillt sind, die Finanz verstärkt zur Kasse zu beten, wirds komplett der Steuerzahler übernehmen den Euro zu stützen. In Ö tragen nun auch Pflegebedürftige dazu bei, weils schwieriger wird in Stufe 1+2 zu kommen, Autofahrer, Familien ,... aber halt nicht die Finanz und die Konzerne.
Arg hab ich die Werbeeinschaltungen der Industrie vor einem Jahr gefunden, die sofort mit Entlassungen,... gedroht haben, wenn sie zur Steuertilgung vermehrt beitragen hätte sollen. Aber sie hats abwenden können ....


Fallkerbe antwortet um 23-12-2010 07:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@jacky,
Zitat
aber halt nicht die finanz und konzerne
Zitat ende

25% der anlagegewinne ist nicht so wenig.
Ausserden rate ich dir mal einige Geschäftsberichte von Konzernen zu lesen
Da gibts dann eine Zahl: Gewinn vor Steuern, und eine andere Zahl: Gewinn nach Steuern.
Vermutlich würdest du dich wundern, um wieviel da oft unterschied ist.

Leider schraubt man in Österreich immer gern die Steuern rauf, statt bei den Ausgaben zu beschneiden. ist halt bequemer.

ganz nebenbei,
EUR-USD 1,3126




rusticus antwortet um 23-12-2010 09:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@ fallkerbe

jetzt kannst auf die uhr schauen und warten, bis die erste meldung kommt, dass bilanzen von konzernen und banken und überhaupt allesamt getürkt sind. unser gesamtes finanz- u. wirtschaftssystem ist ja überhaupt alles lug und trug - alles korrupte gauner mit ausnahme der bauern....

hätte sogar schon einen tipp, von wem's als erstes kommt.....




Woodster antwortet um 23-12-2010 09:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@biolix,

Vergleich Schweiz - übertrieben?

Finde, es wenn man genauer hinschaut sogar untertrieben.

Aber: Wenn auch die Schweiz bei 60% Schulden des Bip liegen sollte, (hab das jetzt nicht überprüft) dann hat sie doch genügend steuerlichen Spielraum das in kürzester Zeit zu ändern.

Diesen Spielraum haben wir eben nicht mehr. Wir pfeiffen aus dem letztem Loch.
In Wahrheit ist Österreich pleite und kracht wie eine dürre Kaisersemmel, wenn man die ganzen "ausgelagerten" Schulden hinzurechnet.

Das sich Österreich in zahlreicher "guter" Gesellschaft befindet, macht die Sache nicht besser.

Sonderstellung der Schweiz im Krieg hin oder her. Das ist mehr als 60 Jahre her.
Den Erfolg der Schweiz konnte langfristig nur durch die Ausübung der direkten Demokratie entstehen.
Aber wie ich aus dem Forum entnehme, halten bei uns sogar die eigenen Leute das Volk zu deppert dazu... Naja, jedes Volk hat eben das was es verdient... Viele Idioten wählen eben ....
und jammern und motschgern dann am Biertisch... und führen Diskussionen ohne Ende...


biolix antwortet um 23-12-2010 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Morgen Woodster !

ichmeinte nur das sind ganz andere Voraussetzungen, Schweiz ist seit jeher "Steuerflüchtlingsland", hat sicher die 10 fachen Steuer-Abgaben über die Finanzbrache die Ö hat, darum sind sie schwer zu vergleichen, beim Anderen hast recht, nur wenn wir das 8. "reichste" Land der Welt sind, wo ist das geld dann nun wirklich ? ;-)))))))))))))))))))))))


lg biolix


Fallkerbe antwortet um 23-12-2010 09:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

Beispiel der Paradebösewichtkonzern für manche Bauern- Monsanto

http://www.finanzen.net/bilanz_guv/Monsanto


Ergebnis vor Steuern in Mio USD
2004.......402
2005...... 261
2006......1055
2007..... 1336
2008......2926
2009......2967


und nach steuern in mio USD
2004.......271
2005.......157
2006.......715
2007.......934
2008........2027
2009.......2122

mfg



biolix antwortet um 23-12-2010 09:27 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
ja fallkerbe udn was zahlen sie in Ö, das wissen wir ja das in Amerika Unternehmensteuern sehr hoch sind, inkl. schreib auch dazu was sie verdient haben mit chem. synth. Giften... ;-(

lg biolix


biolix antwortet um 23-12-2010 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
sry hast eh geschrieben, aber fällt dir da was auf wie viel weniger die Steuer wird in % bis 2009,scahut nach immer weniger aus ?



Woodster antwortet um 23-12-2010 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@biolix,

ganz einfach, weil viele Statistiken nicht durchschauen, werden die Leute damit gern hinters Licht geführt.

Beispiel: Du nimmst Dir eine Milliarde Euro Darlehen. Du kaufst dir damit eine kleine Stadt.
Für die Leute bist du mit einem Schlag der reichste "Macher" in der Gegend.

Niemand fragt, wie du deine Zinsen zahlst, wie du die Raten abstotterst...

Es ist halt immer die Frage zwischen Soll und Haben - Was bleibt unterm Strich...

und wenn ich dann vergleiche, schauts anders aus...




biolix antwortet um 23-12-2010 09:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
eben woodster, hast eh gehört über 50% der Pkws in Ö sidn geleast ..;-( aber Frage wo soll das hin führen ?
WEnn ich dann nach SChüssel sage "keine neuen Schulden mehr.." er war doch so populär der Wolfi mit dem Spruch, will den plötzlich heute niemand mehr hören..;-)

komisch, weil alle wissen das ohne neue Schulden das System sofort zusammen bricht..;-(

lg und nun muss ich was tun, weihnachten steht vor der Türe... ;-)
biolix




Fallkerbe antwortet um 23-12-2010 12:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

Zitat biolix
schreib auch dazu was sie verdient haben mit chem. synth. Giften.
zitat ende


es ist mm nach besser und Sozialer, 2967 mio USD mit Saatgut und Herbizide zu verdienen und 845 mio USD Steuern zu zahlen, als mit Biogeschwafel ein Defizit vor Föerderung zu erwirtschaften.

Die Steuerlast von Monsanto in Österreich mußt dir selber raussuchen.

mfg



rusticus antwortet um 23-12-2010 12:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
ja fallkerbe,

so stellt sich unser biolix seine heile ökosoziale welt vor!
aus moralischen gründen macht keiner mehr grausliche gewinne und ein paar "gerechte" biobauern sitzen in der warmen stube und warten auf ihre förderung die dann auf (hoffentlich ungespritzten) bäumen wächst....

und wenn dann keiner mehr was hat, geht es endlich gerecht zu auf dieser welt....





Moarpeda antwortet um 23-12-2010 14:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
armer ungeförderter@rustikus

während wir biobauern in der warmen stube die zahlenkolonnen der förderungen kontrollieren,
bist du den ganzen tag draussen in der kälte, schreibst forumsbeiträge und machst buchhaltung :-(((

....andererseits, warum sollten die gerechten nicht schon auf erden belohnt werden ?


rusticus antwortet um 23-12-2010 15:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??

ich gönne dir deine förderungen von herzen!!!
hast ja sonst nix in deiner trostlosen, kleinen ungerechten welt.

übrigens: buchhaltung ist super - bringt nach dem ausfüllen des ama-antrags den zweithöchsten stundenlohn....




Moarpeda antwortet um 23-12-2010 19:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
@rustikuss

wenn ich geld verdienen will, weißt schon - richtig geld, dann schupf ich nicht mit den papierln herum und freu mich über achteurofufzig stundenlohn.

aber richtig kohle gemacht hast du scheinbar noch nie, sonst würdest du das nicht so überbewerten.

ich lebe jetzt als bauer in meiner kleinen welt und es geht mir vom herzen gut dabei.

warum ich "sudere" ist, dass es zu viele gibt die nicht so gut über die runden kommen -
weil ohne querfinanzierung - so wie du und ich.

weil man die grenzen geöffnet hat und nahrungsmittel aus wasweißgottwoher billig zu haben sind,

aus diesen kurzfristigen bedingungen setzt man unseren bauernstand und letztens unsere versorgungssicherheit auf´s spiel.

geht das hinein in dein kasterl und deine selbstgerechte welt ?







Moarpeda antwortet um 10-05-2011 17:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
die griechen die kriechen am zahnfleisch dahin

die kleinen steuerzahlermaxis wußten es schon im vornherein und ärgerten sich....
....und die großen bank- und spekulantenmaxis wußten es schon auch im vornherein und haben sich´s gerichtet


Hirschfarm antwortet um 16-09-2011 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Jetzt kommt sogar der Amerikanische Finanzminister nach Europa um uns zu sagen wie wir die Haftungen für Griechenland erhöhen müssen. Des wird jo imma bessa!
Griechenland soll pleite gehen und der Euro unter einen Dollar fallen! Warum macht Europa jetzt nicht das eas die Italiener früher immer gemacht haben - Abwerten!
mfg


Bewerten Sie jetzt: Ist der Euro bald wertloses Papier ??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;264156




Landwirt.com Händler Landwirt.com User