Selbstwerber Brennholz

Antworten: 5
Landymike 15-12-2010 22:00 - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
Hallo.
ich hätte da mal eine ganz blöde Frage :
Gibt es bei uns, und hier meine ich in der Steiermark noch Leute die in den Wald gehen und sich ihr Brennholz selber schlagen und abholen? Ich habe im Internet etwas geforscht und den Begriff "Selbstwerber" gefunden. Offenbar wird dies, wenn auch vereinzelt, in anderen Bundesländern von den Waldbesitzern angeboten. Es scheint mir eine Alternative zu sein, wenn ich als Waldbauer wenig Zeit habe und mir den Aufwand sparen will das Brennholz selber zu machen. Habt ihr da Erfahrungen ? Ich selbst kenne nur Leute die für ihr Brennholz nix zahlen und war bis jetzt auch immer froh, wenn jemand den Wald"geputzt" hat.Wäre eigentlich nicht auf die Idee gekommen hierfür etwas zu verlangen.
MFG
Mike


Axbach antwortet um 15-12-2010 22:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
hallo ich glaub bei uns gibt es sowas noch nicht


179781 antwortet um 16-12-2010 20:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
Bei uns gibt es das schon. Soweit ich das in Erinnerung habe, verlangen die je Raummeter Esche und Erle gemischt in Meterscheitern aufgestapelt 15 Euro.

Gottfried



rattle03 antwortet um 16-12-2010 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
hallo,

ich komm von der grenze wald/weinviertel, und mache ca 60-80 fm brennholz im jahr als selbstwerber, dh ich mache durchforstung. der förster sagt mir was er stehen lassen will, den rest schneide ich raus. es ist größtenteils hainbuche, ab und zu eine sturm oder käferfichte. ich zahle für den fm hartholz 19,60 inkl und für das weiche 18,--

nebenbei mach ich noch für ein paar bekannte ihr gemeindeteil mit, ich durchforste und setze für jeden gefällten baum wieder einen setzling. ich hab das holz und sie keine arbeit. winwin sozusagen


AnimalFarmHipples antwortet um 17-12-2010 03:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
Bei uns im Weinviertel gibt es sog. "Brennholz-Lizitationen", dh. der Waldbesitzer(Gemeinde oder auch Private) versteigert Parzellen zum Selberschlagen.


Noro antwortet um 17-12-2010 09:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Selbstwerber Brennholz
bei uns im altöttinger raum ist das gang und gäbe, aber hauptsächlich im staatsforst anzutreffen, bzw. eine großsägerei macht das auch, wald wird ausgezeichnet, zugeteilt und für den m³ weichholz 10 bzw. für hartholz 20€ verlangt. im gemeindeforst ist es nur so, dass dass ausgezeichnet und zugeteilt wird, für die wenigen, die holz selbst machen wollen also ein gefundenes fressen, wobei leider die, die selbst 10ha holz haben, natürlich nicht genug bekommen und sich dann alles untern nagel reissen, denn wertholz ist da auch zumschlagen...


Bewerten Sie jetzt: Selbstwerber Brennholz
Bewertung:
2 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;263830




Landwirt.com Händler Landwirt.com User