-18 Grad im Dezember.. brrr

Antworten: 9
biolix 05-12-2010 00:17 - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
nabend !

also endlich fühlt man sich wieder wie zu hause im nördlichen Spitzel von Ö, "klein.Sibirien" lässt grüßen bei -18 Grad......;-)

lg und schönen 2. Adventsonntag wünscht Euch allen biolix



regchr antwortet um 05-12-2010 01:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
zum teil zu verdanken haben wir das laut wissenschaftler den ölverschmutzern im golf von mexiko,der golfstrom hat ja ne menge scheisse abbekommen,deswegen schwächelt er laut meteorologen,kriegen nen saftigen winter ab in europa


Hirschfarm antwortet um 05-12-2010 08:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
Normal heißts immer "Wer gut schmiert fährt gut". Da müsste der Golfstrom ja besser rinnen als vorher?


WilliGo antwortet um 05-12-2010 09:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
Morgen!
Wir hatten sogar -20,8 °C hier im Raum Zwettl!


regchr antwortet um 05-12-2010 10:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
ironie von der geschicht das diese ölfirma wieder ein bombengeschäft durch die kälte in europa macht, weiter so kräftig...


Teuschlhof antwortet um 05-12-2010 11:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
Ja war sehr Angenehm heute gegenüber Dir hatten wir ja schon fast tropische -14 Grad. :-)
Bin schon gespannt auf die nächsten Schlagzeilen wie zum Beispiel Heizkosten Explodieren! Sei wie es sei schönes Wetter schönes Heu. Auch dir einen schönen 2. Adventsonntag!


biolix antwortet um 05-12-2010 11:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
danke... ja -14 reichen doch schon...;-) bei uns ists halt oft so das es am tag auch nicht viel wärmer wird, schwirren grad noch bei -5 herum.. aber die Zeiten mit -20 in der nacht und -10 am tag wie wir es früher mal über wochen hatten, sind eher vorbei.. händisch melken und so..;-(
Und wenn im Westen Föhn angesagt wird kommt der meist nicht an.....hab grad gehört in Vorarlberg plus 7 grad wo....

Golfstrom: das mit "gut geschmiert" ist eher makaber, kann schon sein, die extreme werden sicher häufiger, und siehe unten, das ist schon festzustellen...

lg biolix




04.12.2010
Weltklimagipfel

Dieses Jahrzehnt stellt Hitzerekord auf Cancún/Genf - Die Jahre 2001 bis 2010 stellen nach Angaben der Weltwetterorganisation WMO einen neuen Hitzerekord auf. Sie seien das wärmste je gemessene Jahrzehnt, wie die Organisation mitteilte.

Die WMO teilte dies am Donnerstag auf dem Weltklimagipfel im mexikanischen Cancún mit, wo mehr als 190 Staaten um den künftigen internationalen Klimaschutz ringen. 2010 werde höchstwahrscheinlich eines der drei heißesten Jahre seit Beginn der Messungen 1850.

In Deutschland und einigen anderen eng begrenzten Regionen sei das Jahr 2010 jedoch relativ kühl gewesen, vermerkt die WMO. Für einige Länder Europas wie Deutschland, Großbritannien und Frankreich werde 2010 wahrscheinlich sogar das kälteste Jahr seit 1996. Das liege vor allem am vergangenen Winter mit seinen tiefen Temperaturen. Auch in Teilen Sibiriens, Südamerikas, Ostchinas und im Südosten der USA seien die Temperaturen relativ niedrig gewesen. Besonders stark hätten sich dagegen Afrika sowie Teile von Asien, der Arktis und Kanada erwärmt.

Google stellt Projekt zur Analyse von Wäldern vor

Der US-Konzern Google beobachtet nun auch die Wälder und die Wasserverteilung auf der Erde. Die sogenannte Google Earth Engine solle Forschern helfen, die Entwicklung der Wälder zu analysieren, und so zum Waldschutz beitragen. Google stellte das Projekt am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Weltklimagipfel im mexikanischen Cancún vor. Dort erarbeiten die Teilnehmerstaaten gerade ein Waldschutzabkommen und Regeln darüber, wie man Waldzerstörung und -zuwachs genau misst. "Wir hoffen, dass die Google Earth Engine ein wichtiges Werkzeug wird, um Institutionen weltweit zu helfen, die Wälder vernünftiger zu managen", schreibt Rebecca Moore von Google.

In die Plattform sind laut Google unter anderem Daten des Satelliten Landsat aus 25 Jahren eingeflossen. Sie enthalte aber auch zuvor unbekannte Bilder. Die Google Earth Engine könne die Wasservorräte der Erde darstellen und bei Katastropheneinsätzen helfen. Durch die globale Waldzerstörung entsteht so viel Kohlendioxid, dass sie nach UN-Angaben derzeit einen Anteil von etwa 17 Prozent am Treibhauseffekt hat. (dpa)




schellniesel antwortet um 05-12-2010 14:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
Weiß ja nicht aber -18° C im Dezember würde ich nicht als Wetter extreme bezeichnen! Im Juli hingegen wäre mir diese Temperatur doch etwas Suspekt!! :-)))

Gut wir haben hier im SO Österreichs die Light Version abbekommen Früh -8°C und jetzt -3.5°C Das ganze unter einer schönen Hochnebelschicht!

Aber in Ballungszentren ist jeder Schneefall nur mehr eine Wetterkapriole! Am Donnerstag Abend wegen 5cm Schnee in Graz stand alles da ging nix mehr!!!

Mfg schellniesel


biolix antwortet um 05-12-2010 16:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
apropos dazu, Schneeeee, 40cm bei uns , soo schöön, wenn ich die deutschen Medien so aufdrehe, und überhaupt an den ersten SChneetagen, uiii in jedem Sender was der SChnee so der deutschen Wirtschaft kostet etc., also wird nur mehr so gemessen... nicht das es winter ist, und sich jemand wie z.b. unsere Kinder sehr darüber freuen, und sogar heute aktuelle Temp. schon wieder -9 Grad noch vorm Haus im am "Schneeberg" spielen und das schon seit 2 Stunden.. ;-)

lg biolix


foschei antwortet um 05-12-2010 16:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
-18 Grad im Dezember.. brrr
Der Mensch kann sich wohl sich nicht an der Natur anpassen, wenn der erste Schnee fällt, reinste Verblödung in erster Linie durch die Medien.
Robert


Bewerten Sie jetzt: -18 Grad im Dezember.. brrr
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;261862




Landwirt.com Händler Landwirt.com User