Nachbau von Getreide

Antworten: 3
Lexion 560 03-10-2010 11:04 - E-Mail an User
Nachbau von Getreide
Hallo
Wollte euch mal fragen wie oft Ihr Euer Getreide ( Roggen, Weizen,...) nachbaut?
Hab selber eine Reinigung Zuhause, also besteht das Problem mit der Reinigung für mich nicht.
Wir macht Ihr das mit dem Beizen?
Wir beizen trocken mit der Mischmaschine, oder wäre flüssig Beizen besser? Wenn Ja wie macht Ihr das?
mfg


ehoe11 antwortet um 03-10-2010 21:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbau von Getreide
Habe einmal einen Versuch gemacht-habe eine Wintergerste 7 Jahre nachgebaut!?! Habe das Saatgut nicht gebeizt (die Beize koset fast soviel wie das Saatgut) (Biobauern beizen auch nicht)!
Habe keinen Ertragsabfall oder irgendwelche Krankheiten festgestellt!!! War auch nach dem 7. Jahr mit dem Ertrag zufrieden!!!!!!!


polo001 antwortet um 04-10-2010 19:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbau von Getreide
Was versteht ihr unter NACHBAU? Wenn man das geerntete Getreide das darauf folgende Jahr wieder als Saatgut verwendet? Funktioniert das mit jeder Sorte oder braucht man dazu bestimmte? Es wird doch immer gesagt, dass man diese Hybridsorten nur einmal säen kann!
mfg polo001



cowkeeper antwortet um 04-10-2010 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbau von Getreide
Bei Gerste gibt es noch kaum Hybridsorten (ich kenne da nur 1). Also wenn dus nicht bewusst angebaut hast, dann hast du bestimmt keine Hybridgerste.


lg cowkeeper


Bewerten Sie jetzt: Nachbau von Getreide
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;253322




Landwirt.com Händler Landwirt.com User