Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??

Antworten: 22
biolix 15-09-2010 20:24 - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Guten abend !

also diese unten angeführte Doku aus kreuz und quer unbedingt ansehen..

Das würde nun alles in die Diskussion "Schwarzbuch LW, Sarazin, oder stehen den Bauern Förderungen zu.." passen. Daher ein eigener threat...

Und vielleicht die Auffassung zu verstehen, das nicht der arme kleine Mann/Frau dem Staat, dem Gemeinwohl am meisten kostet, sondern schon lange ganz wer Anderer...

Es ist sehr schlich dargestellt, bei der Diskussion anschließend, fragt man sich bei der Dame in der Diskussion, wie weit muss das alles noch gehen bis diese Verfechter noch weniger Staat, noch mehr Markt, noch mehr flexibilität am Arbeitsmarkt, noch mehr Geld mit Geld machen etc. etc...

Also drehen wirs einmal um, nicht das wohl des Geldes in den Fordergrund und der Gewinnmaximierung, sondern stellen wir in den Fordergrund das persönliche, z.b. bei der Milchabholung und Mengenstaffel, drehen wirs um, was fällt dem Großen ein Stein aus der Krone wenn er diese Cents dem kleine gibt, weil er hat ja sonst eh noch genug Vorteile in der Größendegression.. ;-))

lg biolix

p.s. und dem Christian habe ich per mail gedankt, das er gott sei dank schon viel viel weiter denkt als ein sehr netter Jesuiten Pater...;-))



http://tvthek.orf.at/programs/1193-Kreuz---Quer/episodes/1610825-kreuz-und-quer



50plus antwortet um 15-09-2010 20:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Herst lixi,

du verbuchselst jo kane Wechselstaben mehr......host du doch noch des Schreibm glernt, ma vasteht deine Texte einwondfrei......
Vordagrund tat i zwor net mit "F" schreibm, oba.........moch eh i a ob und zua Föhla! ;-))))))))


Alle Achtung, weiter so!!!!!!!!!!

lg
50plus


helmar antwortet um 15-09-2010 20:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Segen vom Jesuiten...;)))?
Mfg, Helga


biolix antwortet um 15-09-2010 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
uii ok Vordergrund... ;-))

Wichtig wäre aber Duko ansehen, diskussion na ja, wennst wilslt auch.. ;-))

Und dann darüber diskutieren, was uns "weiter" bringt... ,-)

lg biolix

p.s. aber danke fürs Lob wenns ehrlich war... ,-)


biolix antwortet um 15-09-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Doku ;-))


50plus antwortet um 15-09-2010 22:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Hallo lixi!

I hob di jo eh a bissal kritisiert, wei des konn i jo net lossn! ;-)))))

Oba sunst wor's ehrlich gmoant! Vielleicht is des eh schon länga so, mir is's heit erst aufg'folln!

lg
50plus


Else antwortet um 15-09-2010 22:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??

die Else-Tant' hat die Doku samt anschl. Diskussion schon gestern gesehen.

Aber wie auch Du, biolix, weißt, diskutiere ich nur über Gschichten für die Katz'.


Aber ich bin schon gespannt auf Eure Beiträge zur Sendung.



biolix antwortet um 15-09-2010 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
A geh, über die katz diskutierst eh so oft.. sag uns was du denkst zu diesem Thema, also mit interessierts sehr... ;-))

lg nach linz , biolix

und gute nacht, muss morgen früh raus... ,-))


MF7600 antwortet um 16-09-2010 07:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
de else beantwortet kane fragen!!!


50plus antwortet um 16-09-2010 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
@Biolix

Hab mir einen kurzen Teil angesehen (für alles war mir die Zeit zu schade).
Ich glaube, dass die Familie mit der 18 jährigen arbeitslosen Tochter ganz gut lebt und wohnt.
Warum geht, bzw. ging die Mutter nie arbeiten (mit einem Kind?????) Die Tochter ist ganz schön übergewichtig - und ich glaube, zu faul zum Lernen gewesen und jetzt zu faul zum Arbeiten.Denn 3 Jahre auf untätig auf einen Lehrplatz zu warten.......solche Fälle kenne ich auch aus Bekanntenkreisen....... Es gab Würstel.....es schien so, als mögen die beiden Frauen auch nicht kochen......

Dagegen steht die andere Mutter im Berufsleben, die Töchter versuchen, das Studium rasch abzuschließen.....

Ich weiß, es ging um die Förderungen........die werden nie gerecht verteilt........aber absolut nichts beizutragen und warten, dass einem die gebratenen Tauben in den Mund fliegen???

lg
50plus


edde antwortet um 16-09-2010 07:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
interessant wäre in dieser anlayse auch noch die ungemein schwer berechenbare zahl gewesen:

wieviel geld wandert von den ärmeren durch die gesamten bankenrettungsmassnahmen zu den reichen, nämlich insbesondere durch kürzen von staatlichen leistungen aufgrund der entstandenen budgetsituation.

aber eventuell kommen wir ja dieser frage näher in zwei monaten, wenn längst überfällig genau diese budgetmassnahmen publiziert werden !

mfg


edde antwortet um 16-09-2010 07:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
@plus 50

deine beschriebenen umstände in den familien sind mir auch aufgefallen.
mit 18 das erste bewerbungsgespräch ? naja....

mfg


Wicki antwortet um 16-09-2010 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
@edde

ich denke nicht das geld durch das bankenrettungsprogramm von den armen zu den reichen wandert.
1 die banken müsssen 8 % zinsen zahlen
2 das gesamte ausgeborgte geld muss wieder zurückbezahlt werden.
bisher ist es für den staat kein schlechtes geschäft gewesen.

mfg




Berschl antwortet um 16-09-2010 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Also das war mal eine recht einseitige Darstellung, wen auch immer wieder die Notwendigkeit mancher Maßnahmen betont wurde.
"Die Aufrechterhaltung eines Kulturbetriebes auf diesem Niveau wäre ohne diese Zahlungen nicht möglich"
Selbes gilt nunmal auch für eine Landwirtschaft mit kleiner Struktur in ungünstiger geographischer Lage mit hohen Umweltauflagen- die leistet man sich oder auch nicht.
Der ganze Beitrag schreit nach Gleichmacherei, dazu ist aber ein Sozialsystem nicht da.
"Gleiches" ist nunmal nicht gleich- wo jemand mit Begabung aus ein paar einfachen Zutaten einen herrlichen Apfelstrudel zaubert, schaff ich gerade mal einen mäßig genießbaren Brei.
Einnahmen mit Einkommen gleichzustellen passt ins Gesamtbild dieses Machtwerks.



H-B-M antwortet um 16-09-2010 16:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Der Vergleich vom Bauern mit der alleinerziehenden Mutter ist ein schlechter Vergleich.
Ein Bauer hat z.B. viel höhere Investitionskosten um seinen Beruf überhaupt ausüben zu können.
Der gebaute Stall würde z.B. ohne strenge EU Vorschriften sicher billiger kommen.
Grundsteuern und Versicherungen kosten dem Bauern auch viel mehr als der Frau.
Der Bauer leistet auch schwerere Arbeit als die Mutter in der Großküche.
Zudem kommt noch, dass der Lohn des Bauers z.B. Marktabhängig und ist.
Auch umwelteinflüsse Bestimmen den Lohn des Bauers. Obwohl es Versicherungen gegen Hagel etc. gibt kann sich dies nicht jeder Leisten. Hektarabhängige Förderungen sind sicher ein Nachteil für die kleinen Bauern. Auch der Vergleich Hauptschule Gymnasium ist meiner Meinung nach so nicht Richtig. Es gibt spitzen Hauptschulen in Österreich die um einiges besser sind als manche Gymnasien. Ich z.B. bin Hauptschule gegangen (die gleiche wie Frau Minister Karl) und bin jetzt in der HTL Klassenbester. Erfahrungsgemäß sind Hauptschulen im Unterrichten von technischen Fächern besser wie Gymnasien. Die Mitschüler von den Gymnasien haben bessere Sprachkenntnisse bzw. haben eine Mehrsprachen Ausbildung genossen.
Meine Meinung

mfg michlfendt308


tch antwortet um 16-09-2010 16:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Hast Du schon schon mal in der HTL Küche den ganzen Tag gearbeitet?

Welche EU Vorschriften kennst Du?
Die EU schreibt auch die Hülle vom Stall vor?
Dass Du in die gleiche Hauptschule wie Frau Karl gegangen bist hat mit dem Thema nichts zu tun.

Mit Deiner Argumentation Klassenbester in einer HTL ? kein Aushängeschild für diese.
Woher beziehst Du die Erfahrungen "Erfahrungsgemäß sind Hauptschulen im Unterrichten von technischen Fächern besser wie Gymnasien" du warst in der Hauptschule....

Deine Meinung...ja- keine Erfahrung.

tch



H-B-M antwortet um 16-09-2010 16:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
@ HTL Küche ? Was meinst bitte??
Vorschriften will ich dir keine Aufzählen.
Hab aber alle Vorschriften zur Haltung von Rindern am Rechner.
Nur so Kleinigkeiten: http://www.bauernzeitung.at/?id=2500%2C94214%2C%2C
Was hast du gegen die Hülle vom Stall?
Nur weil Dachstuhl, Eindeckung, usw. nicht die billigste Variante sind?
Mit der Argumentation Klassenbester und welche Schule Frau Karl gegangen ist wollte ich nur aufzeigen, dass man auch mit Hauptschulabschluss gute Chancen hat. ( Schau mal auf Wikipedia den Werdegang von Frau Karl an. Und dass mit Hauptschulabschluss. Ist aber glaub ich kein Einzelfall. )
An den Noten und am Können der Ex- Gymnasiasten kann ich sagen, dass die Hauptschulausbildung in Mathe, ADG, KÜ, PH, BKT,.. (halt alle technischen Fächer) in manchen bis viele Hauptschulen gleich- bzw. besser ist. Ich bin kein Gegner von Gymnasien, finde die Ausrede der 18 jährigen aber ( dass sie nur Hauptschulabschluss hat und deswegen keine Lehrstelle bekommt ) ziemlich schlecht. Dass sie in ihrer Hauptschule eine schlechte Ausbildung bekommen hat stimmt laut Aussage von ihr schon. Das Bewerbungsschreiben meine ich. Nur gibt es im Internet hunderte Beispiele, wie ein Bewerbungsschreiben auszuschauen hat.
Hoffe dass du meinen Text jetzt besser verstehst.
mfg an kritischen tch
michlfendt308


tch antwortet um 16-09-2010 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Wie kannst Du die Leistung einer Arbeitskraft in einer Großküche mit der eines Landwirtes vergleichen?

Hast Du schon mal in einer (HTL) Großküche gearbeitet?

Die Hülle ist nicht vorgeschrieben....dort ist meist das Eurograb zu finden....:-)
Mit einem Hauptschulabschluss hast Du schlechte Karten...stimmt leider.
Die Wirtschaft braucht Fachidioten die um wenig Geld zu haben sind...


tch


H-B-M antwortet um 16-09-2010 17:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Ich habe die Leistung verglichen, die im Video haben die Förderungen und Geldbeiträge vom Staat verglichen.
Gehalt wird meistens nach Leistung bezahlt. ( Laut Staat zumindest ) Wenn man Managergehälter und Politikergehälter anschaut nicht!! :)
Glaubst du nicht, dass jeder normale Mensch so billig wie möglich bauen will. Vielleicht hat die Bausituation einen billigeren, minderwertigen Bau nicht zugelassen. Denk mal nach wie viele Faktoren da mitspielen. Und da brauchst keinen Magister oder Doktor usw. Abschluss. Da reicht ein Hauptschulabschluss und ein gesunder Hausverstand.
Ich muss dir aber auch Rechtgeben, dass manche die Fördergelder falsch ausnutzen wenn du das meinst.
In der HTL gibt es keine Großküche. ( in unserer zumindest nicht ) Im Video schaut die Arbeit halt nicht gerade schwer aus. Ausgenommen die Verantwortung die du hast wenn du das Essen kontrollieren musst.

mfg
PS: mir macht es Spaß so zu dirkutieren... ganz ohne Schimpfwörter und ohne persönlichen Angriffe


H-B-M antwortet um 16-09-2010 17:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
diskutieren mein ich....


tch antwortet um 16-09-2010 17:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Hallo Michl

Ich habe lange Zeit für die Landwirtschaft gearbeitet- auch im Bereich vom Stallbau-eher auf der "Berater" seite und komplettstääle eingerichtet...
Ein bissschen Erfahrung habe ich schon...

Großküchen sind nicht ohne....kleine Küchen auch nicht

lg
tch


H-B-M antwortet um 16-09-2010 18:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Dann brauch ich dir eh nichts erzählen dann weißt du eh bestens bescheid. :)

mfg


remus antwortet um 16-09-2010 20:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
was komplett außer acht gelassen wurde ist der substanzbesitz des landwirts beim ehepaar aus wien hat der arzt den erheblichen wert der wohnung sehr wohl erwähnt

es war ein vergleich von reich und arm wobei der bauer auf der seite der reichen war und das mit 26ha




Bewerten Sie jetzt: Wie verteilt der Staat sein Geld wirklich ??
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;251160




Landwirt.com Händler Landwirt.com User