Antworten: 19
  01-09-2010 11:07  RT93
LW nach 2013?
Griaß eich!

Derzeit wird ja darüber diskutiert ob es nach 2013 noch Förderungen für Nebenerwerbslandwirte gibt, was meint ihr?

LG

  01-09-2010 11:27  BSE1
LW nach 2013?
die Agrar-Rohstoff-Preise werden erst dann steigen, wenn die Förderungen komplett abgeschafft werden - in diesem Sinne, je eher desto besser

  01-09-2010 13:46  50plus
LW nach 2013?
@BSE1

Ich wünsch es uns Bauern, dass du recht hast.

lg
50plus

  01-09-2010 17:32  ochsi
LW nach 2013?
Und wenn die Agrar-Rohstoff-Preise NICHT
steigen,wenn die Förderungen komplett abgeschaft sind
was DANN ??????????

mfg ochsi


  01-09-2010 18:18  50plus
LW nach 2013?
@ochsi

Jo mei, donn geht des Bauernsterbm hoit a bissal schnölla.
Und wonn's donn nur mehr a poar gibt - nämlich Bauern auf da Wölt - donn mecht i sehn wos de Lebensmittln kostn.

Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht!

lg
50plus

  01-09-2010 19:08  Bauernprofi
LW nach 2013?
Es werden aber auch nicht alle Bauern es bis zum Jahre 2013 schaffen. Einige werden vorher schon zu sperren. Leider liefen die letzten Jahre nicht immer zum Wohle des Betriebes und irgendwann spielt auch die Bank nicht mehr mit! (Spätestens von zum Bankenrating BASEL III kommt)

  01-09-2010 19:12  ochsi
LW nach 2013?
@50 plus

Glaubst wirkli das ma für Lebensmittelerzeugung
no Bauern brauchen,noch 2013????
Wird scha olls die Nahrungsindustrie mochn,glaub i !!!!!

mfg ochsi

  01-09-2010 19:33  50plus
LW nach 2013?
Wer weiß schon, was die Zukunft bringt?

lg
50plus

  01-09-2010 19:46  helmar
LW nach 2013?
Wenn man später in Pension gehen kann, wird sich das Bauernsterben auch verlangsamen.......
Mfg, Helga


  01-09-2010 20:14  RT93
LW nach 2013?

Wenn die Preise steigen, dann passts!
Aber wer sagt das das so kommen wird?
Wie in irgendeiner letzten Diskussion gesagt wurde: "der Großteil der Förderungen dient zur Erhaltung der kleinbäuerlichen Struktur....", => die kleinbäuerliche Struktur wird aber meistens im nebenerwerb gehalten.....

Lg

  01-09-2010 20:21  helmar
LW nach 2013?
Die Begründung dafür dass sich nichts ändern darf......
Mfg, Helga

  01-09-2010 21:49  wernergrabler
LW nach 2013?
Hallo!

Viele kleine Betriebe sind sicher nicht so wirtschaftlich wie ein großer.

Eigentlich müsste die Wirtschaft eher an den kleinen Betriebsstrukturen interessiert sein.
Jeder braucht Traktor + Geräte, Hütte (Hallen), Stallungen, ...

Die kleineren Betriebe sind ja auch Landschaftspfleger.
Die Steilhänge die oft nicht schnell mit dem Traktor befahren werden können werden gleich einmal links liegen gelassen wenn es genug Angebot gibt.
Und diese kleine Struktur und die Erhaltung unserer Umgebung ist wichtig. Und auch ein Aushängeschild von Österreich.

Wir und unser Nachbar haben beide nicht nur ebene Wiesen (auch wenns nicht viel ist).
Wir nehmen uns aber 2 - 3 mal im Jahr die Zeit das Gras zu mähen und vom Hang ins befahrbare Gelände zu rechen.
Denn die Pächter sagen jeweils: "Wo ich mit dem Traktor nicht hinkomme, das nehme ich nicht mit".
Nur ganz oder gar nicht geht nicht, weil dann bleiben wir drauf sitzen.
Wird nun nur ein Fleckerl Wiese nicht bewirtschaftet wuchert dort alles mögliche und wird sich ausbreiten.
Dann auch auf intensiver genutzte Flächen und d.h. wieder zusätzlicher Aufwand die Beikräuter zu entfernen.

Meine Meinung!

mfg
wgsf


  01-09-2010 23:13  forstler123
LW nach 2013?
lustige theorie dass die wirtschaft an kl. betriebsstrukturen interessiert sein müsste, erklär mir sowas bitte mal. und was ist für dich klein?

zu den pachtflächen: wie klein sind de dann? pachtflächen sind momentan doch noch überall hoch begehrt, da lässt ihr euch aber auch schön was bieten. kann mir nur vorstellen dass der rest so klein ist, sonst würd sich da bestimmt wer finden.

  02-09-2010 07:17  Heimdall
LW nach 2013?
Klein heißt einfach mehr bauern.
Je mehr von uns es gibt, je mehr geben viel Geld in die Wirtschaft :).
Wenn es nun statt einem Bauern der 500 Kühe hat, 20 gibt, die á 25 haben, dann bringen für die wirtschaft die kleinen eigentlich mehr. Denn jeder der kleinen hat mind 1-2 Traktoren, und allerlei Maschinen. Somit geben mehr bauern natürlich auch mehr Geld aus :).
Lg

  02-09-2010 08:24  50plus
LW nach 2013?
@forstler123

Aber, dass die Wirtschaft an den Singlehaushalten interessiert ist, wirst auch nicht bestreiten - oder? Großfamilien wären ja viel effizienter - oder?

Ja, soviel steht fest, bei einem Großen könnten oft einige Kleine mitleben (was dort daneben geht).

Aber ich weiß auch, dass es noch immer heißt "Wachsen oder Weichen" ..... ist so.
Gesundes Wachstum ist aber anzustreben. Man soll nicht nur für Zinsen, Abschreibung und Reparaturen arbeiten.......Ich halte nichts von Investitionen, die einem Hochseiltanz ohne Netz gleichen.

lg
50plus

  02-09-2010 10:17  sturmi
LW nach 2013?
Logischerweise wird es auch nach 2013 öffentliche Gelder geben, die Ost-EU Bauern wollen das Gleiche wie wir, also werden alle EU-Bauern die gleichen EU-Prämien erhalten, nur halt ein Drittel weniger wie bis jetzt, vermute ich mal!
Umweltprogramme sind Ländersache, die VÖS setzt sich dafür ein dass auch wieder viehstarke Betriebe am Umweltprogramm teilnehmen können!
Wer meint mit einem kompleten wegfall von Prämien mehr Gewinne einfahren zu können der irrt gewaltig, denn die Lebenmittelketten und Agrargroßhändler werden das zu verhindern wissen.
MfG Sturmi

  02-09-2010 11:37  Gsoller
LW nach 2013?
hallo

mir kommt vor das seit den aussagen des herrn landwirtschaftministers wo er darauf hingewiesen hat - ausgleichszahlungen werden dafür bezahlt um den konsumenten billige lebensmittel anbieten zu können - die forderungen der ak nach noch billigeren lebensmittel ruhiger geworden sind.
vielleicht musste erst einmal bewusst gemacht werden das fürs essen sowieso mehr zu zahlen ist als am preispickerl obensteht.

darum und auch aus anderen gründen glaube ich das es auch nach 2013 viele lebensfähige betriebe in welcher größe und form auch immer geben wird.

mfg gsoller

  02-09-2010 11:56  tch
LW nach 2013?
Der Landwirstschaftsminister sagt viel um Beifall zu erhaschen...

RedBull ist klarerweise auch ein Lebensmittel...ein sehr gefragtes..
Von den angeblich 180000 Bauern ist Österreich bekomme wieviele eine Ausgleichszahlung oder Prämie? Stierprämie gibts die noch für Betrieb die keinen mehr haben?
Stilllegungsprämien soll es auch geben...
Pflanzen für Biosprit werden nicht gefördert?

Das der Konsument vorher höhere Steuern zahlen muss um dann billiger einkaufen zu können ist wohl Hohn...

In einen Posting habe ich gelesen das ein Landwirt 3 Arbeiter "erhält" 180000 x 3= 540000, mehr Arbeiter (und Angestellte) haben wir in Österreich nicht.

Ihr verarscht euch hier im Forum gegenseitig und merkt das nicht mal...:-)


tch

  02-09-2010 14:05  JosefP.
LW nach 2013?
@tch

Wo stehen diese Zahlen? (außer im Frorum)

tschosef