Antworten: 20
mosti 31-08-2010 21:21 - E-Mail an User
zufrieden sein
als bauer mußt schon zufrieden sein, weilst ja eh am land lebst: egal obst was verdienst oder obst umasunst arbeitest


tch antwortet um 31-08-2010 21:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Im Forsthaus ists dunkel am Tage auch hell, die leue gehen langsam mitunter auch schnell

Prost

tch


Pinz antwortet um 31-08-2010 21:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
@tch, was sind leue? Eine neue rasse?

gruss pinz



stallbub antwortet um 31-08-2010 21:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Gibt bauern die säg: i brauch net mehr gäld, hätt jo sowieso kön zeit zum ausgem.


Icebreaker antwortet um 31-08-2010 22:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
@Pinz
Für mein dafürhalten sind "Leute" einfach Menschen.
So ganz ohne - innInnen oder so.
Wer will kapiert auch so. Selbst mit Tippverfehltem.
Wer will, reitet am ü_tipferl rum ;-).
Jeder also, wie er will.
Hauptssache, wir verstehen einander. Selbst, wenns sogar mal >Petermosischrisch> ist.

Nicht wahr?

mfg Ice




Pinz antwortet um 31-08-2010 22:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Hast schon recht ice, habs aber beim durchlesen zuerst wirklich nicht geschnallt!
Aber mach dir mal keine sorgen um tch der verträgt das schon, hoffe ich?


Moarpeda antwortet um 31-08-2010 22:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
@tch

„Gefährlich ist´s, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch der schrecklichste der Schrecken ist der Mensch in seinem Wahn.“

Friedrich Schiller (Werk: Das Lied von der Glocke)

besonders gefährlich wird es wohl, wenn die leue schnell gehen, dann ab in das forsthaus, türe zu und einen glühwein eingeschenkt.


mosti antwortet um 31-08-2010 22:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
würd doch mal reiner wein ein´gschenkt


Pinz antwortet um 31-08-2010 22:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
mosti kennst den spruch wessen brot ich eß- dessen lied ich sing. So ist das manchmal im leben es gibt nicht viele die das verneinen können.


Icebreaker antwortet um 31-08-2010 23:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Alles klar zu vorhin @Pinz und ja, den Spruch kennen wohl die meisten.
DIEjenigen meisten, welche aus sonstundirgendwelchen Gründen als (Brot-) Erzeuger das Lied anderer singen .....

.... warum eigentlich?


Mfg Ice


tch antwortet um 01-09-2010 08:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein


Trinkst in Frua a Floschn Most ,vatrogst des ollas- Prost

lg
tch


helmar antwortet um 01-09-2010 09:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Lieber Mosti.......du könntest dich auch wo als Generalsekretär, Generaldirektor oder sonstwas bewerben, in der grossen, schönen Stadt........du musst nicht Bauer bleiben wenn du das nicht sein möchtest......
Mfg, Helga


50plus antwortet um 01-09-2010 09:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
@mosti

bist du auch "mostilein"?

Dann kenn ich dich nämlich - "mostilein" = hoch in Ordnung!

lg
50plus


jopasch48 antwortet um 02-09-2010 02:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein

Hallo 50plus

Nachdem die Arbeit sowieso immer weniger wird ist es sicher besser am Land da hast

immer was zu tun.

Was machst wenn Du in der Stadt arbeitslos wirst da kannst Du nur in der Wohnung

herumhocken oder Dich zu Tode saufen.

Ausserdem wird es in den Städten immer ungemütlicher ich glaube die brauchen sich in der

Zukunft nicht viel gutes erwarten.



mfg jopasch


Gsoller antwortet um 02-09-2010 06:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Hallo
als bauer kannst zufrieden sein weilst am land lebst.
ob und wieviel du verdienst liegt ganz an dir ebenso womit.
falls jemand mit seinem leben nicht zufrieden ist - es darf veränderungen geben.
und als bauer leidest als letzter - hunger

mfg gsoller


50plus antwortet um 02-09-2010 08:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
@Jopasch

Ich wäre ohnehin keine Stadtpflanze.
Ich brauche Erde und Natur - um zu überleben.
Arbeitslos war ich auch noch nie - mir ist höchstens schon passiert, dass ich für meine Arbeit absolut nichts bekommen hab - weder Geld noch Anerkennung (kann im Bauernstand schon mal vorkommen).

lg
50plus


mosti antwortet um 03-09-2010 00:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
an gsöller,ewig grüßt der schwarze kater! sei froh dassd ein bauer bist, lebst am land da ist´s doch ganz egal obst was verdienst


Noe antwortet um 03-09-2010 08:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Ich glaube mosti ist nicht mostilein.


helmar antwortet um 03-09-2010 08:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
Hallo Noe........also zwei "stürmische" Zeitgenossen?...;)
Mfg, Helga


Gsoller antwortet um 04-09-2010 14:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
hallo mosti

mit dem schwarzen kater ist eine sache für sich,
ansonsten halte ich es wie im letzten posting
was wieviel und womit du dein geld verdienst liegt an dir
egal obst am land oder in der stadt lebst


mfg gsoller


mosti antwortet um 06-09-2010 02:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
zufrieden sein
hallo gsoller! würd mein geld gern im grünland verdienen, da könnt auch ein teil der wertschöpfung bis zum bauern gelangen.


Bewerten Sie jetzt: zufrieden sein
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;249352




Landwirt.com Händler Landwirt.com User