toppbauern hochverschuldet

Antworten: 53
mosti 11-08-2010 23:03 - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
bauern können mit miserablem milchgeld kredittilgung nicht mehr begleichen, vorzeigebetrieben fehlen etwa 3000€ im monat!!!!!!!!!


helmar antwortet um 12-08-2010 07:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Hallo Mosti......und wer solche Topbauern gezwungen, so TOP zu werden? Komm mir jetzt nicht mit dem Bauberater der Landwirtschaftskammer( auch wenn der was er manchmal empfielt, nicht selber erwirtschaften muss). Entscheiden, ob man sich auf sowas einlässt, tut ausschliesslich der Bauer, oder manchmal auch die Bäuerin.
Mfg, Helga


050772 antwortet um 12-08-2010 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
mosti! " ein Schelm der Böses denkt" was bist du für ein Top Bauer?



Muech antwortet um 12-08-2010 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
das musst Du ein wenig erklären Mosti. 3000€ Umsatz? Deckungsbeitrag? Gewinn??? Welche Größenordnung? Was verstehst du unter Top??!!



krampus antwortet um 12-08-2010 08:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet

@mosti !


Außerdem hat nicht jeder so ein Nebenbei - Haupteinkommen wie Du!






Christoph38 antwortet um 12-08-2010 08:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Ja genau, helmar. Selber schuld sind sie die Dödeln.
Freiwillig haben sie in die Zukunft ihrer Betriebe investiert, was ihnen nach bestem Wissen und Gewissen sinnvoll erschienen ist.

Wer sich freiwillig zu etwas entschliesst braucht nachher nicht jammern.
Sind die Teilnehmer der loveparade nicht auch freiwillig dort hin gegangen ?
Haben die missbrauchten Klösterschüler sich für die jeweiligen Schulen womöglich freiwillig angemeldet ?

Was ist mit den Unfallopfern im Strassenverkehr. Haben diese Leute etwa freiwillig am Strassenverkehr teilgenommen ?

Haben die Hochwasseropfer etwa freiwillig in Gefährdungsgebieten gewohnt ?

Ich meine dass ein freiwilliger Entschluss zu Dingen die mit einem gewissen Risiko verbunden sind, wenig zur Sache tut, wenn die Risiken schlagend geworden sind.


cowkeeper antwortet um 12-08-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@mosti
Man muss ja nicht immer ein Vorzeigebetrieb sein. *g*

Was willst du mit dieser Aussage bezwecken?

lg cowkeeper


helmar antwortet um 12-08-2010 08:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Lieber Christoph....wie oft wurde hier schon über Verpächter geschrieben, welche sich auf Kosten der ach so schuftenden aktiven Bauern ein schönes Leben machen. Auch hier bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Und ein Stall für 100 Viecher gebaut, wenn man selber grad mit der eigenen Fläche verpflegen kann, der wird äusserst ungern halb leer gelassen. Und meistens ist es nicht der Stall, sondern oft die Quote, die man braucht, Pacht wie oben, koste es was es wolle.....
Mfg, Helga


joholt antwortet um 12-08-2010 08:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Aber manche sind halt wirklich den Beratern blind gefollgt und waren für vernünftige vorschläge nicht mehr zu haben.
mfg


helmar antwortet um 12-08-2010 08:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Hallo Cowkeeper......Vorzeigebetrieb.....damit wird der Mosti wohl jene meinen welche von Exkursionen angefahren werden. Denn einfache Lösungen werden eher nicht so vorzeigbar sein, besonders wenn sie günstig errichtet, auch ihren Zweck erfüllen.
Mfg, Helga


josefderzweite antwortet um 12-08-2010 08:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Gibt es nichts neues?

Wenn jemand sein Risikomanagement VOR der Investition in Griff hatte, dann fehlt im jetzt auch nichts. Man kann nicht blauäugig mit Milchgeldern von Gut und Böse rechnen (> 40Cent).


Christoph38 antwortet um 12-08-2010 08:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Es gibt sicher auch genug Betriebe die gar nicht so top sind und trotzdem hochverschuldet sind.

Ob ein Betrieb viel investiert, viel erzeugt und trotzdem die Raten nicht zahlen kann oder ein anderer Betrieb mangels Erlösen am alten Technikstand stehen bleibt, sind letztendlich nur unterschiedliche Ausprägungen einer einheitlichen Ursache, nämlich nicht kostendeckender Preise. Beide Betriebe werden daran zu Grunde gehen.


010109 antwortet um 12-08-2010 08:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Vorzeigebetrieb hin oder her. Ich habe in den letzten 16 monaten ein Betriebswachstum von 40 Stück auf 120 Stück Vieh und von 35ha auf 90ha und kann meine Kredite noch immer bedienen ohne gewaltiges Minus zuschreiben. Ohne Kopf und Krips geht jeder Unternehmer unter!!!


josefderzweite antwortet um 12-08-2010 08:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@000001

Erbschaft oder Almfläche?


010109 antwortet um 12-08-2010 08:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Weder noch Kauf nennt man das bei uns

www.agrar-kerschi.at

Kannst du schaun!!!


josefderzweite antwortet um 12-08-2010 09:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Internetseiten kann heutzutage jeder Volksschüler erstellen

Ihr habt also auf einen Sitz 55ha Futterfläche (nicht Wald oder Alm) gekauft und den Betrieb verdreifacht... wahrscheinlich ohne die örtliche Bank zu fragen oder? ;- )

Ein guter Freund machte auch mal so wunderbare Geschäfte. jetzt steht er in der Zeitung unter Versteigerung


kraftwerk81 antwortet um 12-08-2010 09:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
wow Kerschi! Du musst ja ein unglaublich Guter sein!


010109 antwortet um 12-08-2010 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Ohne Bank geht da nichts das ist klar hab eh geschrieben das ich mein Kredit bedienen kann und eigen Kapital war schon da weil wollte ja stallbauen doch dann hat sich das ergeben weil von dem Betrieb der Betreibsführer Verstorben ist und ledig war so ist das und ja wir haben die ha gekauft mit LN und Wald!!!!


josefderzweite antwortet um 12-08-2010 09:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Wieso schreibst du eigentlich immer in der Ich-Form??


010109 antwortet um 12-08-2010 11:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Ja weil ich das bin der das macht oder soll ich schreiben es ???
Ich hab ja den Kredit aufgenommen und nicht du wir es sie unser !!??


Christoph38 antwortet um 12-08-2010 12:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Mir gefällt vor allem dein Motto kerschi: "Born to milk:"

Mein Englisch ist nicht so gut, aber für mich bedeutet dein Spruch frei übersetzt: Geboren um gemolken zu werden.


lacusfelix antwortet um 12-08-2010 12:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Naja, dann ist das Motto ja eh vielleicht doch wieder gar nicht so falsch.......


sturmi antwortet um 12-08-2010 12:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@Christoph
Aber geh, er meinte wohl "Geboren um billige Milch zu erzeugen", ein moderner Arbeitssklave halt! ;-)
MfG Sturmi


Fallkerbe antwortet um 12-08-2010 13:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Zitat Mosti
toppbauern hochverschuldet
bauern können mit miserablem milchgeld kredittilgung nicht mehr begleichen, vorzeigebetrieben fehlen etwa 3000€ im monat!!!!!!!!!
Zitat ende

woher stammen diese Zahlen?
Wird man dadurch zum Top(p)bauern, das man verbindlichkeiten eingeht, die der betrieb nicht nachhaltig erwirtschaften kann?
Zumindest war es doch für einen vorrauschauenden Unternehmer nicht überraschend, das der Milchpreis sich zum auslaufen der Quotenregelung dem Weltmarktpreis annähern wird.

mfg





josefderzweite antwortet um 12-08-2010 17:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@Kerschi

jetzt weis ich wenigstens wieso du dich unter die top Bauern einreihst....weil hoch verschuldet :- )


alfalfa antwortet um 12-08-2010 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
"Betriebswachstum von 40 Stück auf 120 Stück Vieh und von 35ha auf 90ha und kann meine Kredite noch immer bedienen ohne gewaltiges Minus zuschreiben"

das heißt aber schon das du ein minus machst, wenngleich kein "gewaltiges", oder?
heißt du bist trotz großem wachstum auch nu ned in der situation dast mit dem milchpreis auskommst.

einiges an postigins die hier so stehen sind ned gerechtfertigt, weiß ned wie hoch der preis für den betrieb war, muss aber sagen scheid hast auf jedenfall! dennoch beneiden tuh i die ned drum

mfg alfalfa


HPS antwortet um 12-08-2010 19:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
mein Gott gönnt doch dem kerschi sein Glück. Wenn es sich ausgeht hatte er eben ausreichend flüssiges Kapital.

besser er investiert es in Grund und Boden ( mit dem er etwas anfangen kann) als in irgendwelche lustigen Anleihen.

Vielleicht hat er halt zwei hektar Baugrund gegen eine 50 ha Landwirtschaft getauscht ist doch auch in ordnung.


Beneidenswerte Situation,
schönen gruß an alle mit ausreichend Kapital!


sandi antwortet um 12-08-2010 19:55 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Ja du bist sicher ein ganz ein Guter, was du jetzt noch bauchst ist eine Biogasanlage und eine Beteiligung bei einer Fernwärme. Dann bist EU tauglich.
Solche Bauern sind Top !!!!!!!!!!


sturmi antwortet um 12-08-2010 20:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Die "Goldesel" Bauern sind nicht so wenige, grade rund um den "Speckgürtel" der Städte! Jedenfalls ist es nicht angebracht hier große Töne zu spucken wenn man sozusagen das Geld in den Hintern geschoben bekommen hat.....
MfG Sturmi


teilchen antwortet um 12-08-2010 20:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet

@HPS

Endlich einer hier, der einem anderen auch was gönnt!

Es ist ein typischer Reflex in Österreich, erfolgreichen Leuten erst einmal krumme Geschäfte und unverdiente Vorteile anzudichten, anstatt ihren Erfolg anzuerkennen.
Und sich im besten Fall dafür zu interessieren, wie sie es geschafft haben.
Wenn der Erfolg dann auch langfristig bleibt, das zeigt dann eh, wer wirklich Talent hat.



mosti antwortet um 12-08-2010 21:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
nein, es gibt nur zu viele fälle, wo da bleda s´haus griagt


mosti antwortet um 12-08-2010 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
bin milchbauer, der kritisch hinterfragt wieso anderrerorts bauern mit 100 und mehr kühen aufhören. 1 kuh macht muh, viele kühe machen mühe!!! molkereien suchen viel milch um´s billige geld und wenig mitsprache


forstler123 antwortet um 12-08-2010 21:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
schweinebauer sturmi woher willst du wissen wo er sein geld hat? und gehts dich was an? nein.

s. sturmi ist eben das typische beispiel für einen österreichischen bauern: neid, selber jammern, anderen nichts gönnen. solche typen sind mit ein grund warum es dem handel&co einfach gemacht wird, warum - gegeneinander ausspielen und drücken. hauptsache den bios gehts ned gut, gö sturmi!


mosti antwortet um 12-08-2010 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
solltest du 2-300.000kg kontingent haben, brauchst nur s´milchgeld anschauen. top ist wenn einer die arbeit von mehreren bauern um den lohn von einem macht???


walterst antwortet um 12-08-2010 22:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Die Durchschnitts-Ergebnisse einer Vollkostenrechnung von Kammer-Milch-AK bestätigen eh ziemlich genau, was Mosti behauptet.


mosti antwortet um 12-08-2010 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
oder du wirst vom scharinger persönlich über die straße begleitet


mosti antwortet um 12-08-2010 22:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
bin dabei im AK-milch, mit feudalem ergebniss, mit 73cent milchgeld könnt ich mir nen stundenlohn von €9,50 gönnen, mit knapp kalkulierten stunden.


Tyrolens antwortet um 12-08-2010 22:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Tja, dann gibt's nur eine Lösung: Wenn möglich den Betrieb sofort schließen oder ehestmöglich auslaufen lassen. Eventuell den ganzen Scherben gleich verkaufen und mit dem Erlös in ein gewinnbringendes Gewerbe einsteigen.
Wer möchte schon lebendig begraben sein.


mosti antwortet um 12-08-2010 22:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
wünsch dir viel glück und freude bei der arbeit


mosti antwortet um 12-08-2010 23:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
liebster tyrolens, möchte aufzeigen wie´s mit unseren kosten ausschaut!!! welcher bauer rechnet zinsanspruch für eingesetztes kapital??? was kommt herein, sollte ich alles verpachten??? wo bleibt der wert des kontingentes!!! das alles kommt herein ohne einen handgriff- darfst nicht in stundenlohn einrechnen. hoffentlich ist dein gewerbe gewinnbringend


soamist2 antwortet um 13-08-2010 00:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@ christoph38

ich gebe zu, fallweise gefallen mir deine gekünstelt hochstilisierten sarkastischen beiträge.

nur leider :

zitat: Haben die missbrauchten Klösterschüler sich für die jeweiligen Schulen womöglich freiwillig angemeldet ?

mit dieser meldung begibst du dich auf auf das niveau der dümmsten und primitivsten forumsschreiber. ich hoffe für dich du fühlst dich nicht wohl dabei.


Fallkerbe antwortet um 13-08-2010 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet

das problem liegt doch in erster linie an der mangelnden Produktivität.











cowkeeper antwortet um 13-08-2010 09:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Genau: Stichwort Produktivität!

Wieviele h deiner angeblich soo schlecht bezahlten Arbeitszeit entfallen denn tatsächlich auf Milchproduktion?
Die Abgrenzung zwischen privatem und Arbeit ist in der LW oft recht verschwommen.
Zb. Die Frau, die oft "laut Papier" sogar den LW Betrieb führt, verbringt den Großteil des Tages mit Haushalt, etc. Das ist nicht schlecht gemeint, aber keine Arbeit in der LW. Bleiben ~3h täglich für die Stallarbeit, das ist eine halbe Arbeitskraft. Und auch viele andere Arbeiten wie Waldarbeit, Werkstattbastlereien, Vereinstätigkeiten,... sind keine Arbeiten im Milchviehbetrieb.
Zieh das mal alles ab und rechne ehrlich deine h aus.

lg cowkeeper


Tyrolens antwortet um 13-08-2010 09:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Mosti, du verdienst ja scheinbar so an die 4 Euro pro Stunde. Ehrlich, wenn ich als Selbständiger so wenig verdienen würde, würde ich schnell das weite suchen. Das verdienst du als halbwegs begabter Handwerker halbtags!


helmar antwortet um 13-08-2010 09:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Lieber Cowkeeper....genauso ist es........Der Milchproduktion wird so ziemlich alles untergeschoben, was man an landwirtschaftlicher Arbeit leistet. Stallarbeit, Arbeiten rund um die Futterbergung, Weidebetreuung und Mist-Gülleausbringung, und das wars.........Wie schauts denn da mit den Betriebszweigauswertern aus? Wird da mit Arbeitszeitbedarf oder mit der Zahl an arbeitenden Personen gerechnet?
Mfg, Helga


mfj antwortet um 13-08-2010 10:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet


Könnte man wenigstens die "Familienplanung" dem Betrieb zurechnen?

Schließlich muss man ja frühzeitig für die Hofnachfolge auch sorgen.
Wenn das danebengeht, nützt weder ein profitabler noch ein maroder Betrieb was.

Der Moarpeda hatt´s da schon einfacher: Er adoptiert einfach einen "integrationswilligen Ausländer" ....aber das ist ja auch nicht jederman´s Sache ;-)

Hochverschuldet spiegelt heute schon eine gewisse Intelligenz wieder. Genauer wird die Sache bzw. aussagekräftiger wie das ganze abgesichert ist. Hier liegt der Segen oder das Damoklesschwert schwebt darüber.

Top-Leute haben riesen Schulden, und fahren „Riesengewinne“ ein.
Das Risiko trägt Oma und Opa die brav Ihre Rente auf die Bank tragen...





Noe antwortet um 13-08-2010 16:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@ mosti
Dachte die freie Milch Austria zahlt einen so guten Milchpreis ? ? !
Du suderst und jammerst aber nur herum. Bist mit dem Michpreis doch nicht zufrieden ?


Moarpeda antwortet um 13-08-2010 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
so ist da wiederum nicht lieber @mfj

zum ersten gibt es keine integrationswilligen ausländer sondern nur integrationsunwillige inländer

zum zweiten überlege ich, ob nicht das teilchen die geeignete frau zum adoptieren wäre.

sie kann
a. gedreideschaufeln und
b. würde sie den betrieb in die gewinnzone führen



Heio antwortet um 13-08-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
Schulden sand in, wer kanni Schulden hat is net Modern.
Wer möchte in Zeiten wie diesen net Modern sein ???


Mein Nachbar sagt: Du hast ja kon Geüd, jetzt hob i überlegt ob i net an Nachbarn mein Grund verkauf, dann hot nänlich da Nochbar kon Göd mehr, wei dann hobs i göd und nimmer da Nachba.
Aber zerscht wer i auf da Bank nochfragn ob i wiklich kon göd hoh, net da i doch eis`hoh und nochn Grund Verkaufm dann zfü göd hoh , wa a`net Gut





Haa-Pee antwortet um 13-08-2010 21:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
es gibt so einige die sich etwas schwer tun mit der materie.....

beim mosti fällt mir auf er hat seine "wirtschaftsde"pp"ression" meist zu später stunde...bzw sehr früh am tag;-)

den kerschi fragte ich schon vor monaten ob born to milk sich ausschliesslich aufs kuhbusen massieren beschränkt.....

ausserdem meint man bei kerschi s hofstelle dass das RWA gebäude direkt dazugehört....;-)

schuldenmachen ist grundsätzlich eine ansichtssache!

es gibt gewisse leute die es verstehen mit einer menge schulden blendend zu leben.....

das beste beispiel hierfür die brüder haffa die eM-TV gründer der jüngere war KHG vorgänger bei fiona.

die haben ihr unternehmern mit ausschliesslich fremdkapital aufgebaut an die börse gebraucht die kurse manipuliert(kursgewinne über 6000prozent) die anteile verkauft und gönnen sich ein relativ sorgenfreies leben.
Em TV ist längst liquitiert die zeche zahlten die anleger und die gläuber.

die liste liesse sich endlos fortführen ich kenne einige "pleitiers" die sich fürstliche gehälter ausgezahlt haben als die "bude" dann letztendlich wg überschuldung geschlossen wurde.....

bei landwirten is das eine andere geschichte weil die meisten mit ihrem grundbuch und besitz haften!

schulden machen ja aber bitte nur mit beschränkter haftung und nie mit dem eigenen geld als sicherheiten!

schulden haben auch durchaus ihre berechtigung weil der leverage effekt bei guter produktion die eigenkapital rentabilität in die höhe schnalzt!

meine persönliche meinung ein wirklich gutes geschäft refinanziert und wächst eigenständig und unabhängig!





mfj antwortet um 14-08-2010 08:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet


Lieber Peter !

Zitat: "...ob nicht das teilchen die geeignete frau zum adoptieren wäre.
sie kann:
a. gedreideschaufeln
b. würde sie den betrieb in die gewinnzone führen "



c. und das wichtigste, Sie würde Dich auf Vordermann bringen... ;-)
cA) ...das Nasenpoppeln mit Deinem Ausländersyndrom austreiben;
cB) ...die eingefahrene, verbohrte und widerspenstige Lebenshaltung von Dir aufdecken;
cC)...wenn Du lieb und lernfähig bist – zu einem Frauenverehrer, Frauenschwärmer und Frauenversteher stilisieren...

...überleg es Dir gut ;-))






krampus antwortet um 14-08-2010 08:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@haapee:
Du schreibst:

"beim mosti fällt mir auf er hat seine "wirtschaftsde"pp"ression" meist zu später stunde...bzw sehr früh am tag;-)"

mosti hat dann "de "pp" ressionen wenn er zu sehr später Stunde das Einkommen seines Mostheurigen mit dem Einkommen seiner Landwirtschaft trotz neuestem Top Lindner Geo Trak
vergleicht!

Ich würd mich an seiner Stelle wieder einmal bei der Barbara Karlich Show bewerben um von den Vorteilen des "Bauerndaseins" berichten zu können!





010109 antwortet um 14-08-2010 08:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@haapee

Ich habe auch andere Busen in der Hand die meiner Frau das geht dich aber so gar nichts an und ja wir sind mit dem RWA nachbarn das ist eine sehr gute nachbarschaft

MFG
Born TO Milk

Kerschi


Moarpeda antwortet um 14-08-2010 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
toppbauern hochverschuldet
@mfj

meine widerspenstige lebenshaltung aufzugeben haben schon einige frauen versucht, mit dem erfolg, dass ich zum frauenversteher geworden bin ;-P

.....das ausländersyndrom austreiben würde sie auch auch nicht schaffen,
weil ich sie dann schon probeweise mit dem kopftuch herumlaufen lassen würde.

....und geschichten von den klitorisabschneidern erzähle......


Bewerten Sie jetzt: toppbauern hochverschuldet
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;246972




Landwirt.com Händler Landwirt.com User