Antworten: 9
Christoph38 26-07-2010 11:13 - E-Mail an User
Kuhattacke
Schild: mitführen von Hunden auf eigene Gefahr

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/583528/index.do?from=gl.home_panorama

Zur Aufklärung solche Fälle, wäre es oft wünschenswert man könnte die Kühe als Zeugen befragen. ;-)





AnnaBolika antwortet um 26-07-2010 13:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
Das Schild "bezeugt" doch schon alles.... klares Selbstverschulden!

Lg Anna


walterst antwortet um 26-07-2010 13:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
Es gehört jetzt mal eine breite Kampagne gemacht, um die unterschätzte Gefahr mal bewusst zu machen.
Die wenigsten haben eine Vorstellung, welche Wehrhaftigkeit die scheinbar schwerfälligen und friedlich-dummen Rindviecher entwickeln können, wenn es um den Nachwuchs geht.
Dazu kommt noch, dass gegenüber früher eben immer mehr Herden mit Kälbern auf den Weiden und Almen sind.
Ich hab sogar bei meinen Milchkühen ein paar dabei, die sich für ein paar TAge nach der Abkalbung von den sanftmütigsten Kuschlern zu wahren Furien entwickeln, wenn ihnen etwas spanisch vorkommt. Da pass ich auch besonders auf meine Kinder auf, die sonst immer bei diesen Kühen sind und ermahne sie ständig zur Vorsicht.

den Film von den Rindern, die die Löwen verjagen, sollte man sich dazu auch anschauen.

http://www.youtube.com/watch?v=KRGbu9_v5H4
so ab ca 1 min


Christoph38 antwortet um 26-07-2010 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
Nix da Anna mit Schild bezeugt Selbstverschulden.

Nach dem Erkenntnis des VfGH müssen die Schilder in Kärnten zweisprachig sein, sonst gelten sie nicht. ;-)
Da die Warntafel nur deutsch und nicht slowenisch geschrieben war, wird der Tierhalter zur Verantwortung gezogen. ;-)


AnnaBolika antwortet um 26-07-2010 14:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke

Oh no! War die Dame denn Slowenin?


Christoph38 antwortet um 29-07-2010 10:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
Und hier das Sepp Eisl Kuhattacken-Merkblatt:

http://www.seppeisl.at/media/Dokumente/2010_Info%20zu%20richtigem%20Verhalten%20bei%20Weidetieren.pdf

Ein Poster im orf Forum macht auch den Vorschlag Pfefferspray mitzuführen.


ginzo antwortet um 29-07-2010 11:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
http://www.youtube.com/watch?v=ak2SQiRiA6g&feature=related


beginner antwortet um 29-07-2010 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
DAs sind Wasserbüffel...ich hatte mal eine Bekannte aus Südafrika..als ich da in Pakistan bei einem Wasserbüffel mit ihr vorbei fuhr (die sind harmlos) hat sie vor Angst kurz geschrien!..-> die sind sau-gefährlich da in Afrika. Hat weniger was mit unseren Kühen zu tun.


walterst antwortet um 29-07-2010 13:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
???????????????


Else antwortet um 29-07-2010 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kuhattacke
nanana, soviele Fragezeichen !

Ich v e r m u t e folgendes:
der beginner besaß eine südafrikanische Bekannte und fuhr mit ihr nach Pakistan.
Er fuhr mit ihr (auf einem Fahrrad, in einem Auto, auf einem vom Esel gezogenen Wagen?) bei einem Wasserbüffel vorbei. Die Wasserbüffel bzw. die Südafrikanerinnen sind harmlos. Die Bekannte hat kurz geschrien (warum?). Die Wasserbüffel bzw. die Südafrikanerinnen sind saugefährlich in Afrika.
All das hat wenig mit seinen Kühen zu tun.

Und jetz pack is dann!


Bewerten Sie jetzt: Kuhattacke
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;244939




Landwirt.com Händler Landwirt.com User