Antworten: 8
hanserhof 20-07-2010 08:33 - E-Mail an User
Belüftung
Hallo!

Wie wichtig ist die gleichmäßige Verteilung, beim einfahren, im Stock?
Ich habe in der Mitte meines Lüftungsstockes immer wieder so "modrige" Stellen, kann das daran liegen das man da immer 1-2meter höher ist beim befüllen? Es wird aber nachher der Stock komplett geebnet!

mfg



walterst antwortet um 20-07-2010 08:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
die Luft ist auch nur ein Mensch und sucht den Weg des geringsten Widerstandes. Sie weicht also den verdichteten Stellen im großen Rahmen ihrer Möglichkeiten aus.


Fendt312V antwortet um 21-07-2010 21:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
Die Verteilung muss fortlaufend beim Befüllen gemacht werden. Dazu haben wir einen Hallenkran. Viele machen das mit Gebläse und im Dachstuhl eine Verteileranlage. Der Heustock sollte nach Möglichkeit am ersten Tag gar nicht betreten werden. Jede zusätzliche Verdichtung verzögert dort die Trocknung. Wir haben auch eine Rundballentrocknungsanlage die sehr gut funktioniert und sich gut bewährt.


0815 antwortet um 22-07-2010 07:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
@ Fendt312V
Bist sicher kein Hinterwäldler, wenn du beim Heu bleibst! Es wird zwar immer wieder gelästert, dass sie nur überständiges minderes Heu haben, aber die Leistungen sind dort sicher nicht viel schlechter! Auf jeden Fall haben die Heubetriebe gesündere Kühe, und die Besamungen hauen auch besser hin! Habe selbst Siloballen, aber trotzdem bewundere ich die Heubetriebe immer wieder! Allerdings ist schon eine große Schlagkraft erforderlich, wenn nur Heu produziert wird! Denn der Maschinenring ist da nicht so eine gute Lösung, im Gegensatz zur Silagebereitung!


hanserhof antwortet um 22-07-2010 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
Ich persönlich vermute das ich vielleicht zuviel auf einmal eingefahren habe...

Die letzten Jahre wurde Maschinell die Schlagkraft ziemlich erhöht, und jetzt fehlts halt im Gebäude :-)...


kraftwerk81 antwortet um 23-07-2010 11:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
Der Kranfahrer ist die wichtigste Person beim Heu einfahren. Da musst Du von unten an schon so befüllen dass Ecken und Randbereiche ordentlich abschliessen. Es soll genau umgekehrt sein - eine Mulde soll nach dem Befüllen in der Mitte entstehen. Kommt aber sicher auch darauf an wie bei Dir der Lufteinlass geführt ist. Mehr als 3-3,5 Meter haut bei mir auch nicht hin, kommt drauf an wie feucht das Heu noch ist - dann sackt der Stock in der Mitte zusammen und seitlich pfeifts durch. Um wirklich gut zu lüften kommst an der Fläche nicht vorbei.


semi89 antwortet um 25-07-2010 19:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
Also unser Heustock wird auch ca 3 bis 3.5 m hoch befüllt.... aber je nach bedarf öfters kpl. mittles Hallenkran umgelagert und gelockert.... lhne würds net an eine Qualität kommen...

gleichmäßig einbringen und lockern lockern lockern.... geht mit gebläse halt schwer(er) wenn kein verteiler da ist....

MFG Semi



hanserhof antwortet um 25-07-2010 19:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
Mein Stock hat ca. 70m2 und ist 5m hoch, da kommen schon so ca. 8-10ha rein zum belüften, ich werde jetzt einen druckmessung im Lüfterkanal anbringen, mal schauen was ich damit sagen kann, weiters kauf ich mir so ein Feuchtikeitsmessgerät...nur auf mein Gefühl möcht ich mich nicht verlassen ;-)

mfg


kraftwerk81 antwortet um 26-07-2010 08:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Belüftung
ja 5m, das wird nicht einwandfrei funktionieren, da hilft auch kein Druck- oder Feuchtigkeitsmesser. Da kommt einfach zuviel Gewicht auf den Stock so dass sich die Luft den Weg mit dem geringsten Widerstand / seitlich vorbei sucht. Da kannst entweder den Randbereich noch stärker verdichten (da stösst Du dann an die Grenzen des Lüfters) oder einfach weniger / trockener einfüllen.


Bewerten Sie jetzt: Belüftung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;244127




Landwirt.com Händler Landwirt.com User