Antworten: 3
hannes1174 19-07-2010 12:50 - E-Mail an User
Nachbars Bäume
vielleicht kann mir hier ja jemand helfen. habe das grundstück meiner grosseltern überschrieben bekommen. das nachbargrundstück ist naturschutzgebiet und wird von einen bauern mehr oder weniger bewirtschaftet, ist aber nie da und kümmert sich auch nicht darum. (wald und wiese). das problem ist, das auf diesem grundstück hohe laubbäume und fichtenbäume wachsen. die fichtenbäume beginnen direkt an der grundgrenze und sind ungefähr 10 meter hoch. die äste hängen schon ca. 3 meter über den zaun in meinen grund rein. die laubbäume (5-7 stück) machen mir viel schatten und im herbst auch viel mist und dreck. ich habe schon versucht, mit dem bauern zu reden. aber der ist sturr und will nichts unternehmen. hätte ihm die bäume (das holz) auch abgekauft. was kann ich machen. gibt es da vielleicht auch was rechtliches. bitte helft mir. danke


Christoph38 antwortet um 19-07-2010 13:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbars Bäume
Mir scheint dass du recht konkrete Vorstellung hast, was der Nachbar auf seinem Grundstück tun und lassen sollte ?

Ich würde mal davon ausgehen, dass es womöglich in einem Naturschutzgebiet nicht so einfach ist, mal auf die schnelle die störenden Nadel- und Laubbäume zu fällen.




soamist2 antwortet um 19-07-2010 13:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbars Bäume
hallo,

es genügt eigentlich wenn die die rinde auf einer länge von ca 10cm vom stamm rundherum entfernst.
funktioniert mit einem starken küchenmesser ganz gut. bei höheren stammzahlen gibts darür im einschlägigen fachhandel spezialwerkzeuge.

(es versteht sich von selbst das du die aktion zeitlich so planen musst dass in keinem fall auf dich als möglicher täter geschlossen werden kann)

den rest erledigt dann die natur bzw. die obsorgepflicht des baumbesitzers für dich - dauert halt a bissl



traktorensteff antwortet um 19-07-2010 14:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Nachbars Bäume
@ soamist
Toller Ratschlag, das ist Sachbeschädigung und es wird wohl einfach sein, den Täter zu erraten. Außerdem kannst du bei dieser Vorgehensweise locker 5 Jahre warten, bis der Baum Schäden zeigt. Und dann muss der Besitzer ihn erst noch umschneiden. Was ist schöner, ein kaputter oder ein grüner Baum, den man jeden Tag sieht.

@ hannes
Wenn es Naturschutzgebiet ist, kann man sicher nicht viel machen. Rede mal mit dem Förster, dann wird klar, ob der Bauer überhaupt eine Holzentnahme machen darf. Die herüberhängenden Äste darfst du abschneiden. Wegen den Laubbäumen, sei froh, dass du in der Natur lebst, ist doch schön. Stell dir einen Komposthaufen hin und du hast den besten Laubkompost!


Bewerten Sie jetzt: Nachbars Bäume
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;243981




Landwirt.com Händler Landwirt.com User