Antworten: 6
  07-07-2010 12:08  Krisu
Frischkäse
Hat jemand zur Frischkäsezubereitung eine Alternative zu unserer Machart. Wir nehmen eine 5l Topf, tragen ihn in die Küche im ersten Stock, erhitzen in, kühlen ab, Kultur hinein, Lab dazu, 5 Std dicklegen aussieben, ..
Hat wer für uns eine Möglichkeit zur Vereinfachung oder zur Technisierung. Danke für jeden Voranschlag!

  07-07-2010 12:43  kraftwerk81
Frischkäse
Probier mal den Topf im Erdgeschoss zu erhitzen. Könnte ev. genauso funktionieren??

  07-07-2010 21:52  Stina
Frischkäse
Das Erhitzen und Abkühlen könntest du einsparen indem du kuhwarme Milch nimmst, außer du möchtest die Milch erhitzen um eine längere Haltbarkeit des Frischkäses zu erreichen. Ich praktiziere das seit Jahren so, da 28 - 32 Grad Temperatur der Milch ausreichen um die Kultur und das Lab hineinzugeben. Ich nehme die Milch während dem Melken und stelle den Topf inzwischen in warmes Wasser , bis ich Zeit habe sie zu verarbeiten.

  07-07-2010 23:21  Krisu
Frischkäse
Wir möchten die Milch erhitzen wegen der gleichbleibenden Qualität und Konsistenz. Hatten es vorher auch so wie du gemacht. Derzeit sind es 5 Töpfe in der Woche.
In den ersten Stock trage ich es damit ich in der zwischenzeit andere Sachen gleichzeitig machen kann.
Mein Wunsch wäre es zu automatisieren auf günstige weise.


  08-07-2010 09:06  cowkeeper
Frischkäse
Automatisieren geht und das ganze auf günstige Weise machen geht. Aber leider nicht die Kombination aus diesen Wünschen.

Was willst du eigentlich? Willst du mehr auf einmal machen?

  08-07-2010 09:08  cowkeeper
Frischkäse
Aus 5 l bekommst du ja max vielleicht 1,5kg Frischkäse (je nachdem wie trocken er wird).

  09-07-2010 09:56  Krisu
Frischkäse
Bei mir ginge es hauptsächlich um bis max. 10 l Milch zu automatisieren. Diese Menge möchten wir ca. 5 mal die Woche verkäsen. Hast du für uns einen Tip?
Wir wollen es derzeit nicht grösser anfangen weil es noch zu arbeitsintensiv ist. Du kannst mir mailen oder anrufen: 0664 62 77 715