Antworten: 1
mfj 16-06-2010 08:29 - E-Mail an User
Raumplanung

Hallo,

ich habe nächste Woche einen „Vor-Ort-Termin“ für eine Raumplanungsverhandlung mit der zuständigen Landesregierung..
Grund ist eine Bau-Voranfrage für ein Wirtschaftsgebäude-Anbau.

Hat jemand so eine Begutachtung schon hinter sich? Was sind „sichere Ablehnungsgründe“ bzw. Hindernisse?
Gibt es dieses Genehmigungsverfahren in allen Bundesländern?

Meine zuständige ABB hat diesen Schritt selber gesetzt, um mit der L-Behörde konform zu gehen...hat also vorerst mal nichts mit Anhörungsverfahren bzgl. Lärm- und Emissions-Gutachten von Anrainern/Gemeinde zu tun.






Fallkerbe antwortet um 16-06-2010 14:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Raumplanung

Hallo mfj,

ich nehme an, du hast schon dei Planer der LWK oder Agrarbezirksbehörde an Bord. Die können das recht gut abschätzen, ob etwas genehmigungsfähig ist oder nicht. Wichtig scheint es mir, im vorfeld das gespräch mit den anrainer zu suchen. da können manche missverständnisse und misstöne aus der verhandlung rausgehalten werden.

mfg


Bewerten Sie jetzt: Raumplanung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;240622




Landwirt.com Händler Landwirt.com User