Warmblutzucht - Österreich

Antworten: 11
Haa-Pee antwortet um 13-06-2010 13:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
der wurm ist meiner meinung nach in einer sättigung des angebotes drinnen!

zuviele warmblutzuchtstuten in jedem verschlag wird gezüchtet dann fehlen halt irgendwann die käufer die den ganzen schwung abnehmen sollen.

von der mangelden qualität ganz zu schweigen!



Felix05 antwortet um 13-06-2010 18:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
Wer braucht eigentlich Warmblutpferde?
Das sind doch reine Spass-Rösser oder?
Ach ja, wir leben ja auch in Spassgesellschaften. :-)) darin wird´s begründet sein.

Gruß, Lutz!


fendt_3090_2 antwortet um 14-06-2010 10:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
Aber es gibt ja auch Noriker. Wofür brauch ich dann wirklich Warmblüter? Und die meisten organisierten Reiter/innen stopfen die Viecher mit Kraftfutter voll, weil sie eine Stunde am Tag "arbeiten", und wundern sich, das sie unhaltbare Tiere haben. Die anderen machen die Rollkur, weil es hübsch ausschaut, wenn der Pferdekopf nach hinten schaut. Dann gibts sicher noch viele Beispiele, wo der Noriker besser oder mindestens ebenbürtig ist. Warst schon in Spillern am Marienhof bei den working equitation Tunieren? Schau dir mal die Ergebnislisten an. Nur beim Springen und Distanz muß er Abschläge hinnehmen, bei Dressur auf keinen fall. Ein gutes Beispiel ist da die Elfi Köttner mit der Zedes, der Franka oder dem Brunni.


Noro antwortet um 14-06-2010 10:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
ja da muss ich fendt zustimmen, was wollen wir mit Warmblütern? die noriker, süddt. kaltblüter oder aber auch die haflinger sind doch viel besser, denn es handelt sich um robustrassen.
mim haflinger kannst du alles machen, reiten, dressur, springen, einspannen und wennst ihn wirklich mal nicht brauchst dann schickst ihn auf die alpe und er ist dort auch zu frieden und genügsam...

wir sehn doch, wo uns die moderne zucht allmählich hingeführt hat bei den Kühen, Pferden und sonst wo, natürlich haben die modernen rassen mehr leistung, aber sie brauchen auch ein gewisses energieniveau an input, um überhaupt bestehen zu können. da lob ich mir doch meine kuh, die nur mit gras ihre 5-6000 liter macht als eine HF- kuh, die zwar ihre 9500 macht aber nur mit 20 kg KF und das auch nur für zwei laktationen und dann is se beim metzger...


fendt_3090_2 antwortet um 14-06-2010 13:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
Besser als dein Deutsch? Leg dich nicht mit einem Noriker-Liebhaber an. :-)
Lg.


Felix05 antwortet um 14-06-2010 18:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Warmblutzucht - Österreich
Hallo,

meiner Meinung nach ist einfach vergessen worden, was man mit Kaltblutpferden alles unternehmen kann.
Klar, der sportlich ambitionierte Reiter wird sicher nicht mit einem Süddeutschen Kaltblut oder einem Schwarzwälder Fuchs antreten wollen.
Als Freizeit-, Allround-, Kinder-, Anfänger- und Verlasspferde sind einfach Kaltblüter besser geignet.
Jetzt werde ich sicher wieder einige Kritik einstecken müssen, aber ich rede aus eigener Erfahrung und ich mag die sanften Riesen nun mal.

Gruß, Lutz!


Bewerten Sie jetzt: Warmblutzucht - Österreich
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;240245




Landwirt.com Händler Landwirt.com User