Pferd - Wirtschaftsfaktor

Antworten: 9
edde antwortet um 11-06-2010 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferd - Wirtschaftsfaktor
@elbi

ich kann fast alles geschrieben unterstreichen, doch das mit "arbeitsplätze schaffen " ist blödsinn.
3 bis 4 pferde verursachen die arbeit einer arbeitskraft, doch die allermeissten beschäftigungen sind freiwillig, ehrenamtlich,nebenbei,nach dienstschluss etz.

wirklich voll bezahlte vollzeitdienststellen gibt es sehr wenige, der ausdruck "prekär" ist die richtige definition.

ordentlich bezahlte dienststellen wurden am land in den letzten jahren überwiegend in der altenpflege geschaffen.
dennoch ist die der boom der pferdehaltung für das ländliche gebiet ein wahrer segen,
insbesondere die absatzmöglichkeit älteren heues ist enorm wichtig speziell für kleinere hobbybetriebe mit für wachstumsbetriebe uninteressanten wiesenflächen.

mfg






mosti antwortet um 12-06-2010 00:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferd - Wirtschaftsfaktor
würde empfehlen sie stellen beamte ein, machen mehr mist und generieren mehr wertschöpfung. sollten sie von der ÖBB sein genügt es sie bis 50 zu füttern. bin milchbauer und bin fasziniert von der wertschöpfung in der rosswirtschaft. mfg mosti


rirei antwortet um 12-06-2010 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferd - Wirtschaftsfaktor
Wirtschaftsfaktor hin oder her - ich seh' nicht ein, daß es für Reiter offensichtlich keine Regeln und keine Grenzen gibt und sie mir ungestraft durch alle Wälder und Wiesen oder auch frisch gesäte Felder trampeln können.

Im übrigen ist die Pferdehaltung so ein eigenes (Reiz-)Thema für mich. Eingesperrt in viel zu kleine EINZEL(!)boxen, (Wehe, ich würde das mit einer Kuh tun!). Auslauf vielleicht und wenn dann auf einem so 'großen' Platz, wo sie nicht einmal richtig loslaufen können. Und ansonsten bei jeder Witterung mit 70 kg aufwärts am Rücken durch die Gegend. Wem es bei dieser Hitze zu beschwerlich ist selber zu gehen, der setzt sich auf ein Pferd. Wahrlich ein tiergerechtes Leben. Aber macht nichts, ist ja ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, oder?

Ich verkaufe auch viel Heu an Pferdehalter. Aber umso weiter weg, desto lieber ......



tree_01 antwortet um 12-06-2010 09:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferd - Wirtschaftsfaktor
3-4 pferde eine ak??

eher 10 mit allen dienstleistungen.


lg, wp


Haa-Pee antwortet um 12-06-2010 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Pferd - Wirtschaftsfaktor
mahlzeit!

der wirtschaftsfaktor in der pferdebranche beruht auf angst ,damit man zu seinem geld kommt....

davon wissen die kenner der branche am besten bescheid....

betreiben selbst eine kleine pferdezucht und das seit jahrzehnten,kann nur sagen sie läuft ganz gut schafft auch jede menge arbeit die ich aber als hobby kalkuliere wenn ich meine vollkosten dabei hineinrechnen würde dann würde sich das ganze wie soviele sparten in ein zuschuss geschäft verwandeln!


Bewerten Sie jetzt: Pferd - Wirtschaftsfaktor
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;240054




Landwirt.com Händler Landwirt.com User