Antworten: 11
Noro 02-06-2010 15:39 - E-Mail an User
Weidezaungerät
hallo,

da mein altes weidezaungerät trotz neuer baterie nie genug "saft" drauf hat, dass meine ross ein für alle mal respekt vor dem zaun haben und bei den nachbarn sich mir schon die haare aufstellen, wenn ich nur in die nähe von deren zäune komme, bin ich nun auf der suche nach einem neuen, mobilen weidezaungerät.

aber auf was muss ich da achten? ich hab eine max. zaunlänge von 1,5 km und die zaunhöhe liegt so zwischen 0,8 und 1,4 m

danke
th



kraftwerk81 antwortet um 02-06-2010 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
schau in den Katalog: http://www.jacoby-tierzucht.at/kataloge.html

Da sind einige Geräte drin und es is auch gut beschrieben für welche Zaunlängen und Anwendung


iderfdes antwortet um 02-06-2010 18:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Wichtig ist nicht nur das Weidezaungerät, sondern auch die Erdung und große Unterschiede gibts ebenfalls beim Zaun selbst, was den elektrischen Widerstand der Bänder oder Schnüre oder was auch immer betrifft.


Restaurator antwortet um 02-06-2010 19:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
www.weidezaun.info

deckt alle bedürfnisse hervorragend ab, perfekte (telefonische / gemailte) beratung und hilfe in allen fragen. ist mir auch von der betriebsstruktur her sehr sympathisch. lieferungen erfolgen nach zahlung innerhalb von maximal 7 werktagen, 1x war was falsches eingepackt, das wurde bei der zustellung der richtigen teile kostenfrei wieder mitgenommen.

aufpassen solltest du wegen der schlagkraft der geräte. ich find den link zum odf nicht mehr, aber offenbar gibt es bei uns vorschriften, dass die entladeenergie 5 joule nicht übersteigen darf. geräte werden aber bis 10 joule angeboten.

mein system läuft mit einer 120Ah-Weidezaunbatterie und einem 40-Watt Solarmodul und gibt 10 000 volt mit 5 joule entladeenergie). ich verwende elektronetze / litzen und spanne bis 800m. läuft von märz bis november mit einmaligem (wahrscheinlich unnötigen) nachladen des akkus.


Noro antwortet um 02-06-2010 20:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
ok, danke und worin liegt nun der unterschied zwischen 12 volt und 9 volt gerät?

für mich sind die 10 mm litzen bzw die 5mm kunststoffdrähte lieber, denn ich muss die weiden auch im herbst immer abbauen und diese lassen sich am elegantesten aufwickeln...

ich will lieber eins mit akku, denn ich muss alle 2-3 wochen die weidewechseln, und da immer ein solarmodul mit rumschleppen is mir zu heikel, ausser dem sind die weiden in bewohntem gebiet, womit ich mit einem eventuellen verlust des solarmoduls rechnen müsste...




Rescha1 antwortet um 02-06-2010 20:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Bei einer Zaunlänge von nur 1,5 km reicht ein Gerät mit einer Entladeenergie von o,2 - 1 Joule durchaus. Wichtig ist es vor allem, daß das Gerät eine gute Erdung aufweist und auch das Band oder die Schnur möglichst neu und gut leitfähig ist.


179781 antwortet um 02-06-2010 20:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Ein Weidezaun hat eigentlich keinen Verschleiß. Entweder es geht oder es geht nicht. Nachlassende Leistung hat meist mit Fehlern im Zaunsystem zu tun. Als erstes die Erdung kontrollieren, das beste Gerät hat nicht mehr Leistung als die Erdung zulässt. Danach die Drähte und Verbindungen genau unter die Lupe nehmen.
Für 1,5 km Zaun mit der Höhe eines Elefantentzaunes reicht ein ganz einfaches Gerät. Ich glaube daher, du bist gut beraten, zuerst beim Zaunmaterial nachzuschauen,.

Gottfried


Restaurator antwortet um 02-06-2010 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
beim solarmodul hast ja an akku - wenn ich in ganz schattige bereiche gehe montier ich das solarpanel einfach ab, dann hält der 120 AH - akku ca. 10 tage bei mittlerem bewuchs, das heisst dort brauch ich zwei.
diebstahl? kein problem: erstens befindet sich das ganze in einem verzinkten, tragbaren kasten mit einer bohrung im boden. durch diese steht der erste erdungspfahl hinein und der kasten wird mit schraube gegen wegtragen gesichert. abmontieren des solarpanels kommt auch nicht vor, ich hab den ganzen kasten einfach mit unter strom gesetzt. dafür hab ich selber schon ein paar abg'fangen - sollt ma halt mitdenken ;-)
transport? entfernungen bis 100m lassen sich kostengünstig mit erdkabel von einer zentrale aus versorgen, ausserdem kann man das ganze (natürlich ohne den schweren akku) zwar etwas unbequem, aber locker mit einer hand tragen.
deine meisten fragen sind sicher beantwortet wenn du auf
www.weidezaun.info
rechts im grünen feld die weidezaun tipps durchliest. für alles andere ruf dort einfach an, der zuständige herr is kein vertreter, sondern 100% praktiker.


little antwortet um 03-06-2010 08:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Hallo

Wenn du einen Zaun für Pferde hast gehe ich davon aus das du lauter Bänder hast. Bänder werden durch die ständigen Windbewegungen brüchig und der Strom wird nicht mehr weitergeleitet. Würde mal messen wieviel Strom aus dem Gerät kommt und dann schlußendlich am Ende vom Zaun ankommt. Genauso wichtig ist auch die Erdung wie die oberen geschrieben haben. Schätze das du nur die Bänder tauschen mußt.

Little


josefderzweite antwortet um 03-06-2010 10:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
12Volt Geräte kannst mit ana Autobatterie versorgen und ohne Probleme a Solaranlage dazuschliessen und es wieder aufladen. Bei ana 9V geht nix. Is meist a Trockenbatterie und irgendwann leer und irgendwann wieder teuer.

A 12 Volt hast sicher daheim wo herumstehen a noch.

I würd amal bei den Horizontgeräten schauen. Sind ganz gute Geräte zu einen guten Preis.

http://www.horizont.com/agrartechnik/agrartechnik.html


johannes.j(3s24) antwortet um 27-06-2016 14:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Hallo,
Ist nun schon etwas spät, aber unter der angegebenen Webadresse findest du eine sehr gute Beratung und Hilfe bei der Kaufentscheidung. Es werden die TOP-Geräte der jeweiligen Rubrik (9v, 12v, 230v und solar) aufgelistet und verglichen.


steven.p(5rb1) antwortet um 02-04-2017 21:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Weidezaungerät
Es kommt darauf an wie viele Leiterbahnen du mit wie viel Ohm pro Meter verwenden willst und wieviel "Wums" du wegen Bewuchs brauchst. Wir haben super Erfahrungen mit dem Bison U4000 für 9v und 12v gemacht. Wenn die 9v Weidebatterie nicht ausreicht, einfach eine 12v dran und auf "extra stark" gestellt. Hier gibt es eine gute Liste https://www.tierzucht24.de/Weidezaungeraete-12v-230v-9v

lg Steven


Bewerten Sie jetzt: Weidezaungerät
Bewertung:
4 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;239181




Landwirt.com Händler Landwirt.com User