hans_meister 25-05-2010 10:55 - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Kostenanbote sind heute im Handwerksbereich üblich. Bei Ärzten, Notaren und Anwälten ist man diesbezüglich zurückhaltender. Wie sieht es bei Ihnen aus? Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?



walterst antwortet um 25-05-2010 12:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Ein chirurgischer Eingriff oder ein Streit vor Gericht lässt sich anbotmäßig möglicherweise nicht ganz so gut vorausrechnen wie eine Eckbank oder ein Gartenzaun.

Konkret zur Frage: Es kommt drauf an. Die Statik meiner Wohnhausdecke lasse ich nicht von meinem Rechtsanwalt rechnen. So viel Vertrauen habe ich nicht.
Hingegen muss der Baumeister meines Vertrauens Abstriche bei meinen Aufträgen in Kauf nehmen, wenn ich mal eine Vertretung vor Gericht brauche oder mein Kreuzband erneuert werden muss.


ALADIN antwortet um 25-05-2010 12:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Ich habe beim Grundkauf auch den Notar gefragt was es kosten wird. Das gilt auch für den Rechtsanwalt, sollte die Versicherung nicht zahlen.


Tyrolens antwortet um 25-05-2010 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Es macht auch Sinn beim Grundkauf einen Rechtsanwalt um einen Kostenvoranschlag zu beten. ;)


fgh antwortet um 25-05-2010 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Hallo,

ich frage eigentlich schon immer was es kostet, aber beim Notar z.B. ist man "gebietsgebunden" oder zumindest ist es bei uns so und vor allem Notare geben nur ca. Kosten bekannt.

Anwälte kann man zwar nach dem normalen Honorar fragen aber grundsätzlich arbeiten die ja mit Richtsätzen vom Streitwert, da streite ich lieber nicht


josefderzweite antwortet um 25-05-2010 17:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Bei einem Arzt hab i noch nie gefragt was des kosten wird :) da mir die Gesundheit viel wert is, aber beim Anwalt, Notarn da wird scho gefeilscht wie aufm Basar, da ein Freund (ebenfalls Jurist) mir mal die Kosten für so SAchen wie Grundkauf, Erbe,.... aufgezeigt hat (lächerlich gering).
Bis jetzt hab i schon 3 mal beim Grundkauf zwischen 800 und 1300 euro "Nachlass" bekommen.


Tyrolens antwortet um 25-05-2010 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Weder Rechtsanwälte noch Steuerberater sind an die Tarifordnung gebunden, es sei denn, es geht vor Gericht (dort gibt's dann auch den Streitwert).


supa1 antwortet um 03-06-2010 16:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Anwalt habe ich Gott sei Dank schon lange keinen gebraucht. Bei meinem letzten größeren Kaufvertrag (Grundstücke mit Belastung) habe ich von 3 Notatren Anbote eingeholt. Welche Überaschung: Preise lagen zwischen € 800 und € 2.200,-- Es zahlt sich aus zu Fragen. Beim Arzt bezahlt hoffentlich die Krankenkassa.


josef48 antwortet um 13-06-2010 09:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Hallo;
Leider ist es im ländlichen Bereich noch nicht üblich, daß man mit dem Notar preisverhandelt. Bei Kaufverträgen wenn ich der Käufer bin, gehe ich mit vielen Unterlagen (Liste) zum Notar oder Rechtsanwalt und frage was es kostet. Normal ist es ein bis zwei Prozent des Kaufpreises.
Es gibt eine Mindestsumme und bei großen Beträgen Reduktion bis 0.7%.
Bei Erbschaftsangelegenheiten muß man nicht für alles den zuständigen Notar nehmen, sondern zum Beispiel bei Todesfall nur das beauftragen,was der zuständige Notar unbedingt machen muß (Todfallsaufnahme) den Rest zum Beispiel in Verbindung mit den Ahnerbengesetz kann man einen Notar nach Wahl nehmen und vorher nach den Kosten fragen.
Josef


Bewerten Sie jetzt: Vertrauen Sie Anwälten mehr als Handwerkern?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;238339




Landwirt.com Händler Landwirt.com User