Lärm Hackschnitzelheizung

Antworten: 27
walterst 28-04-2010 15:15 - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Entwickeln moderne Hackschnitzelheizungen noch nennensweten Lärm im Betrieb?
Muss man dies beim Einbau dirkekt angrenzend an Wohnräume berücksichtigen oder ist es zu vernachlässigen?


sheid antwortet um 28-04-2010 18:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Serwas,

also ich denke das die Entwickler sehr wohl Wert drauf legen, dass keine große Lärmbelästigung entsteht.
Aber Lärmbelästigung ist eine sehr relative Größe.
Bei meiner Heizomat ist die Ascheaustragung doch ein bisschen laut. Mich stört es nicht, da die Heizung nicht im Wohnbereich ist.
Aber höre dir vorher einmal Anlagen von Bekannten oder bei Referenzanlagen an und Feedback einholen.
Habe in meinem Bekanntenkreis auch Heizungsbetreiber die mit dem Lärm leben bzw. drüber schimpfen.

Grüße
Stefan


Muli1 antwortet um 28-04-2010 18:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Hallo walterst
Ich betreibe schon fast 20 Jahre eine Hackschnitzelheizung. Die Anlage steht im Keller (ein Eckraum), der Bunker ist außen angebaut ,oberhalb hab ich eine Terrasse ,in der Mitte hab ich eine Öffnung von 0.7 auf 2.0 m. So kann ich das Hackgut schön runter kippen.
Der Lärm der Anlage ist kein Thema. Oberhalb vom Heizraum ist bei mir die Küche,manchmal hört man schon mal ein krachen (ich heize zur 100% nur G 50, da macht sich die Zellradschleuse manchmal bemerkbar.
Wenn du nicht direkt darüber ein Schlafzimmer hast ist es kein proplem.
Ich würde die Anlage wieder gleich bauen,im Winter hab ich meist die Heizraumtür offen
so ist der ganze Keller warm (Keller größe 12 auf 19 Meter ) Die Küche darüber ist der wärmste Raum im Haus.
Mfg Muli1
Bei einen eigenen Heizhaus geht die ganze Abwärme der Anlage verloren.



ANDERSgesehn antwortet um 28-04-2010 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
walter, es lassen sich noch immer hsh-anbieter einen zettel unterschreiben, wenn die hsh im wohnbereich ist wegen der möglichen unerwünschten lärmbelästigung.

lg
ANDERSgesehn.

ps: also wenn möglich ausgliedern oder einen wirtschaftsraum dazwischen haben.
(laut hsh-anbieter sind die darüberliegenden räume vom möglichen lärm mehr betroffen, als angrenzende)




farmerjoe antwortet um 28-04-2010 19:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Hallo!!!!!

Baus ja net im Haus!!!!!

Unsere KWB anlage (vollscheiss) de is im Stall drüben und des is egal aber wenn de im haus wär?! na danke!!!!
Meine meinung im haus hat a hackgutheizung nix verlohren!!!

Gruss!!!


0815 antwortet um 28-04-2010 21:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Gehe ich recht bei der Annahme, dass eine G 50 Anlage bei einem Hackgut G 30 weniger Lärm verursacht? Wie ist es mit Sägemehl? Da dürfte ja die Zellradschleuse überhaupt keinen Krach machen? Gibt es Unterschiede bezüglich Lärm von der Holzart bzw. von der Feuchtigkeit des Hackgutes?


0815 antwortet um 28-04-2010 21:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
@marakjosef
Warum ist die KWB "vollsch...."? Ich kenne sie eigentlich als zuverlässig, weil einige bei uns laufen. Allerdings soll der Stromverbrauch höher sein, glaube aber, dass andere Anlagen da auch nicht besser bzw. schlechter sind.


chr20 antwortet um 28-04-2010 21:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
@marakjosef: Solche Aussagen sind immer super! Ohne Gründe einfach schimpfen.

Wir haben seit 2 Jahren eine KWB im Keller und kann zu 100% versichern das Lärm kein Thema bei uns ist! (Hackgut ca. G30 aber eher schlechter....) KWB Multifire 25KW
Hab das auch schon einige male hier im Forum angebracht....

Gruß
Chris




karl180483 antwortet um 28-04-2010 21:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Es kommt schon sehr aufs Heizmaterial an..je feiner das Hackgut umso leiser ist die Schnecke vom Rührwerk bzw Zubringer. Bei Miscantus zb. hörts du nicht . Bei gröberen Hackschnitzel kann es schon mal Knaren und Knirschen. Aber sonst kann Ich mich über den Lärm von unsere Hargassner Anlage nicht beschweren.

MFG


schellniesel antwortet um 28-04-2010 23:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Gebe da auch den Rat wenn nicht anders möglich keine HSA in ein Wohngebäude!
Leise ist so ein Ding sicher nicht! Man hört zwar wenn die Austragung ziemlich voll mit schnitzel ist nicht sonderlich viel außer wie bereits erwähnt die Zellenradschleuse ab und zu mal (bei G50 häufiger)
Mfg schellniesel


walterst antwortet um 29-04-2010 02:43 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Danke für die Meldungen. Werde noch ein paar mal über die Entscheidung schlafen. Ich fang gleich mal damit an.


whoknows antwortet um 29-04-2010 06:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
hallo,
wir haben seit vorigem jahr eine hargassner. direkt unter der küche (haus ende 70er gebaut).
und es treten schon geräusche auf. aber es ist nicht so, dass es nicht zum aushalten wäre.die Entaschung ist auch sehr laut, aber die zeit kannst ja einstellen.
angeblich sind die geräusche bei der kwb geringer, da sie einen zwischenbehälter hat, der ja nicht so oft befüllt werden muss. dieser behälter ist, glaub i, 100l liter groß und auf wunsch gibts auch einen mit 200l, da wird nur einmal täglich gefüllt.
aber das nützt mir nichts, denn die hätte bei mir aus platzgründen nicht reingepasst.
lg


Muli1 antwortet um 29-04-2010 08:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
An sheid;
Du schreibst deine Aschenaustragung sei so laut, könnte es sein das du die Schnecke viel zu oft laufen läßt ? Das Rührwerk im Brennraum soll immer mit Asche bedeckt sein, man soll den Rost NICHT sehen. Auch die Aschenschnecke ist bei mir bis zum Aschenkübel hin immer bedeckt. Wenn die Schnecke immer voll Asche ist ,hört man sie fast nicht.
An 0815:
Ist doch klar das eine Anlage die 100% G 50 tauglich ist ( vom Grund her anders aufgebaut ) anders arbeitet alls eine G 30 Anlage. (größere Zufuhrkanäle, u. ..........)
Würde ich Sägemehl, Hobelspäne oder G 30 heizen , wäre die Anlage überhaupt nicht zu hören.
Jedoch hätte ich viel höheren Staubgehalt.
Das G 50 Hackgut könnte man mit einen höheren Wassergehalt verfeuern
dann hätte man Null % Staub.
Lärmunterschiede bei verschiedenen Holzarten kann ich mir nicht vorstellen,jedoch bei verschiedenen Holzgrößen und Feuchtigkeiten.
Frisches Hackgut ist lauter alls trockenes,
jedoch quwischt bei trockenen Hackgut die Zellradschleuse manchmal,aber da gieße ich ein bischen Altöl darüber und es ist wieder ein paar Monate Ruhe.
Mfg Muli1


chr20 antwortet um 29-04-2010 09:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Also die Aschenaustragung ist bei KWB absolut kein Lärmthema... die läuft mit der Stockerschnecke bei jeder Umdrehung ein Stückerl mit.
Das Reinigen des Wärmetauschers hört man natrürlich schon. Das dauert aber nicht lange und die Tagesuhrzeit kann man sich ja auswählen.
Wir haben es absolut nur bereut die Heizung im Keller zu haben! Sonst hätte sich auch die HSH auf keinen Fall rentiert!!
Gruß
Chris


H-B-M antwortet um 29-04-2010 16:59 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Also wir habn ne Gilles Anlage mit 85 kw , aber ich könnt mir nicht vorstellen, die in nem Wohnhaus zu haben. Unser Gilles Ofen ist spitze aber die Geräusche würde ich auf dauer nicht wollen. Heizen ca. G30 Aufwärts sind aber auch viel größere Stücke dabei (bei denen man sich fragt ob die überhaupt durch Zubringerschnecke, Fallschacht und Zellenrad passen) die machen halt quietsch- Geräusche wenn die Schnecke sie abdrückt.
Würde dir echt nen Gilles Ofen empfehlen, aber nicht im Wohnhaus.
Ich habe leider keine Erfahrung mit kleineren Anlagen also kann ich nicht sagen ob kleinere leiser sind.
mfg



ANDERSgesehn antwortet um 29-04-2010 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung

walter riskiere einfach eine fenheizleitung.
ich habe ein angebot mit 32€/lfm (5/4")
die paar euro holst du dir doch wo anders leichter


lg
ANDERSgesehn.




Trulli antwortet um 29-04-2010 22:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Hallo!

Grundsätzlich kann man sagen, Zellradanlagen sind lauter als solche mit Brandschutzklappe!

Ich würde aber trotzdem keine Anlage unmittelbar neben Wohn-od.Schlafräumen empfehlen!
Und schon gar nicht sollte eine Austragungsschnecke durch eine Wand gehen, wo darüber ein Schlafzimmer liegt!
Unser Badezimmer grenzt an den Heizraum, dort ist das Geräusch der Schnecke und der Ascheaustragung zu hören!
Unser Heizraum und Bunker befindet sich im Wirtschaftsgebäude, darüber ist der Heuboden.
Diese Variante ist gerade noch vertretbar......
Natürlich spielen Wände und Schalldämmung auch eine große Rolle!

Eine Anlage im Betonkeller unter dem Wohnhaus könnte ich mir aber durchaus vorstellen...

Zu den Anlagen selbst:
Hargassner und Gilles halte ich für führend, ohne andere Anbieter abwerten zu wollen!


mfg





Muli1 antwortet um 30-04-2010 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Hallo nochmal
Habe vorher schreiben vergessen das meine Anlage im Keller natürlich voll Schallgedämmt ist. Das heißt der Kessel steht auf vier 10 mal 10 cm großen Eisenplatten ,darunter gleichgroße 2 cm dicke Gummimattenteile dann erst der Fliesenboden.Es ist auch zu achten das die Einschubmotoren od.- getriebe am Kessel hängen und nicht am Boden anstehen.Auch der Aschenkübel steht auf Gummi.
Der Einzugskanal vom Bunker zur Zellradschleuse ist bei der Betonwand ebenfalls mit Gummimatten umkleidet . Kleine Löcher sind mit Bau-schaum ausgefüllt .Wenn die Anlage arbeitet kann man ( wenn man die Hand auf den Kanal legt) ganz leichte Bewegungen fest stellen.
Das Austragungsgetriebe steht auf ca. einer 1m2 großen 2 cm dicken Gummimatte,es darf nur mit den Befestigungsschrauben zum Estrich verbunden sein. Das die Austragungsarme od. Federn nicht an der Wand streifen dürfen ist doch klar.
Solche Sachen sagt dir aber normal dein Heizungsvertreter ,und noch vieles mehr -(bei einer guten Firma)
So hast du mit Lärm in einen Wohnhaus kein Proplem.


walterst antwortet um 30-04-2010 13:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Danke für die Ratschläge

walter


Gerhardkep antwortet um 01-05-2010 02:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
wir haben eine eta seit ca. 1 Jahr
wie Muli berichtet ist wichtig die Anlage auf Gummi von stärke 1-2 cm zu lagern und den Schneckendurchgang durch Mauer gut abzuschirmen damit sich kein Lärm überdrägt.
Da unsere direkt unterm Schlafzimmer ist hatten wir auch Angst das dies ein Problem sein könnte war es aber nicht . Ich habe die Anlage bis heute kein einziges mal gehört einzige Ausnahme ist wenn die Wärmetauscher gereinigt werden dies hört man.Das kann mann aber einstellen wann. Wir haben sogar die Heizraumtür offen damit das Stiegenhaus etwas mit gewärmt wird.Lärm ist hier wirkl. kein thema.
Wir hatten schon vorher einen Plan die Anlage weiter weg oder sogar neben dem Wohnhaus zu bauen nach langer Überlegung und einigen besuchen von Anlagen haben wir uns entschieden sie unter dem Wohnräumen zu belasen (vorher hatten wir Stückgut diese war lauter als die Eta Anlage) diese Entscheidung haben wir bis jetzt nicht bereut.


siola antwortet um 01-05-2010 09:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Habe seit 19 Jahre eine Hargssner dierkt unter dem Schlafraum ,das Geräusch
der Einschubscheke ist fast null. Die Ascheaustragung in der Nacht Wegschalten.


FraFra antwortet um 01-05-2010 13:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
hmm wer wohl irgend wo in einer 40qm wohnung sitzt wird wohl auch geräusche hören von dem nachbar unten oder oben oder die straßenbahn

selbst mein geschirspüler macht gerade krach




walterst antwortet um 01-05-2010 13:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
@frafra

Den Nachbarn oder den Geschirrspüler kann man wahrscheinlich notfalls auch bei 20 Grad Minus Außentemperatur abstellen, aber die Heizanlage eher nicht.




Obersteirer antwortet um 01-05-2010 14:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Hallo Wie hier schon öfters berichtet macht bei unserer Anlage die Aschenaustragung am meisten Lärm aber ansonsten braucht man nur schauen das die Hackschnitzel nicht zu grob gehackt sind habe sie direkt unterm Schlafzimmer stehen . Möchte auch noch sagen das mit der heutigen Steuerungstechnik der Lärm kein Thema sein darf ,unsere schaltet sich im Winter ab 22 Uhr ab und in der Früh um 6Uur zündet sie selbst wieder an .Sind bis jetzt sehr zufrieden ,muss auch sagen alleine der Komfort ist es wert wenn man früher bis zu 50 Meter Scheitholz verfeuert hat,ist übrigens einje Gilles und laüft seit 5Jahren. Mfg Obersteirer


farmerjoe antwortet um 01-05-2010 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
@chr20!!!!

Jo wennst meinst...... mit deiner Multifire mit 25 Kw kannst eh nur staub heizen mehr bringt si eh net eini!!! is jo so!!! wir haben eh nur a 80kw anlage nd wenns fenster in der nacht offen ist hörst as wie sie arbeitet....... also des is unsere erfahrung

Lg


farmerjoe antwortet um 01-05-2010 14:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
@0815


Der Stromverbrauch des is jo ka milionenverlust.... aber der Vorratsbehälter???!!!!! freilich mit schönem Hackgut geht alles reibungslos....probiers mal mit Thuien, Sägespähne oder ähnlichem.... is jo egal kannst eh nur jedes mal wenn der Vorratsbehälter fast leer ist die Brücke runterstossen.... des is jo a ka problem noch des kannst ja selber beheben, aber die Lambda Sonde..... Jetzt haben wir sie weggeschalten weil sie immer kaputt ist..... der Installateur gibt den Katzen die im heizraum ihre bleibe haben die schuld und solche schmees.....XDD
ich würde eine Heizomat empfehlen (haben auch eine 100kw anlage laufen) mit dera kannst sogar maisspindeln heizen, was mit einer KWB auch nicht funktioniert..... aber wenn jemand unsere KWB anlage braucht, kann er sie ruhig um 30 tausend Euro haben *gg*

lg


Bauernhaus antwortet um 02-05-2010 13:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Warum so teuer, wenn´s eh a Vollscheiß is.




Bauernhaus antwortet um 02-05-2010 13:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Lärm Hackschnitzelheizung
Allso unsere Hargassner ist 10 m gegenüber dem Wohnhaus im alten Stall. Geht super, aber wenn´s Fenster gekippt ist, hört mann´s schon eigentlich oft quitschen, obwohl der Heizraum kein Fenster sondern nur eine Zuluftöffnung hat.


Bewerten Sie jetzt: Lärm Hackschnitzelheizung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;235215




Landwirt.com Händler Landwirt.com User