Antworten: 7
mazi 18-04-2010 16:32 - E-Mail an User
Aufforstung
Hallo
Nach dem Windbruch voriges Jahr muss ich einen Teil meines Waldes wieder Aufforsten
Seehöhe ca.1100m, welches Pflanzmaterial, außer Fichte würdet ihr vorschlagen? was ist bei der Pflanzung außerdem zu Beachten
lg. mazi



Waldtanne12 antwortet um 18-04-2010 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
ja hallo

Wie schaut es bei Ihnen der Bodenstandort aus? Ist das am Südhang oder am Nordhang?
ich würd die Lärche nehmen und bei der Pflanzung am besten eine Lochpflanzung durchführen . in Gruppen auch Bergahorn setzen. Zum Pflanzmaterial eine Wiedehopfhaue verwenden und einen PflanzenKorb mitnehmen.

Waldtanne


hubi1 antwortet um 18-04-2010 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Hallo

Du musst unbedingt auf den großen Braunen Rüsselkäfer achten der beißt die Rinde der frisch gesetzten Pflanzen so daß sie dann absterben. Entweder Rindenfallen mit einem Lockstoff auslegen oder so wie ich es gemacht habe jedes gepflanzte Bäumchen mit der Rückenspritze und Hylobex behandeln also den Stamm bespritzen. Ich habe 5 Jahre Schlagruhe gehabt und der Käfer war noch immer im Boden.


pepesmeinung antwortet um 18-04-2010 19:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Woher kommt das Mittel Hylobex und wer vertreibt es?
Bitte um Antworten.



Waldtanne12 antwortet um 18-04-2010 19:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Ja hallo es gibt ein Produkt von Fa. Witasek Kärnten, Es ist ein Insektizid gegen den Großen Braunen Rüsselkäfer, rinden - und holzbrütende Borkenkäfer.
Das Produkt ist der Fastac- Forst kann im Tauch oder Spritzverfahren ausgebracht werden.

Kosten ca. 56 Euro brutto für ein Liter Fastrac-Forst.

Waldtanne


rm1981 antwortet um 18-04-2010 19:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Ich würde in dieser Seehöhe zur Fichte vor allem Lärche setzen! Natürlich aufs Laubholz nicht vergessen. Außerdem solltest du beim Spritzen nicht zu faul sein, denn der Rüsselkäfer ist sobald es warm wird aktiv, deshalb wird es dir leider nicht erspart bleiben dass du deine Pflanzen alle paar Wochen spritzt, weil die Mittel leider nicht so lange halten. Mfg


hubi1 antwortet um 19-04-2010 20:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Hylobex kommt von Ing Göldner www.oekogold.at
Dieses Mittel haltet nach dem Spritzen 1 Jahr. Mann kann Fastac oder Decis dazumischen, damit der Rüsselkäfer eingeht. Nur mit dem Hylobex wird der Stamm der Pflanze mit einer Schutzschicht überzogen die er nicht mehr durchbeissen kann. Ist Biologisch. Habe 2 jahre 1x im Frühjahr gespritzt danach wurden nur mehr Rindenfallen aufgestellt mit Fastac getränkt.
Ich weiß nicht wie es bei dir mit dem Verbiss der Wipfel aussieht. Bei mir ist es arg, deshalb spritze ich jedes Jahr ca. im Juli nach Austrieb der Triebe diese mit Trico gegen Verbiss durch das Rotwild. Diese Massnahmen sind einfach Notwendig um Schäden oder Totalausfall ( wie bei mir) zu vermeiden.


org antwortet um 20-04-2010 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Aufforstung
Da habe ich wohl einen Schutzengel?!?!
Als bei mir im Jahr 2003 der Wind einige Hektar Wald vernichtete, habe ich die Fläche ganz abgeräumt. Als ich voriges Jahr wegen der Neuaufforstung vorbeigeschaut habe, habe ich festgestellt dass sich so viele Fichten selber angesät haben sodass ich sie größflächig mähen könnte. Dazwischen kommen einige Stauden Buche hervor. Also eigentlich ein Wunschbestand. In einigen Jahren werde ich dann die Fläche das erste mal ausdünnen und dann weitersehen...


Bewerten Sie jetzt: Aufforstung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;234429




Landwirt.com Händler Landwirt.com User