Antworten: 11
kreilreinhard 11-04-2010 17:56 - E-Mail an User
Kreiselegge
Hallo
Bin am überlegen mir eine Kreiselegge anzuschaffen.
Ich habe normale bis lehmige Felder mit Steinen. Wollte mal fragen welche Egge für mich interessant sein könnte und ob ich mit 100PS kombiniert mit 2,5m fahren kann?
Besten Dank für zwewckdienliche Antworten Kreil




Tom11 antwortet um 11-04-2010 19:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Hallo
Geht schon mit Vernunft. Zinken schleppend angeordnet.
Lagerung Kegelrollenlager.
Hast Du 100 PS aus wieviel Zylinder mit welchem Hubraum?
Gelände leicht hügelig oder stark?



Haa-Pee antwortet um 11-04-2010 20:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
das ist kein problem mit den 100 ps das passt genau!
ich fahre auch 2,5 m kombiniert mit 100ps teilweise auch steilhänge!
aber auch grosse 8ha schläge sandboden mit steinen.

bei der qualität der egge würde ich nicht sparen!
kuhn,lemken,lion,amazone den rest kannst du getrost wegpacken bei den anforderungen.

das geht problemlos du musst nur vorne ordentlich ballastieren ich fahre teilweise auf den leichten böden 9-10 kmh im herbst rapsansaat 5 kmh verwende dabei einen frontpacker von kerner .
super feldaufgang, gleichmässiges saatbeet. und achten auf bodenfeuchte dann hast du keine probleme mit verschmieren etc fahr ruhig ein wenig grobscholliger!


frank100 antwortet um 11-04-2010 20:40 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Warum sollen 100 PS für eine 2,5 Meter nicht reichen die meisten fahren mit 3 Meter.


Haa-Pee antwortet um 11-04-2010 20:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
3 meter und 100 ps halte ich eindeutig für unwirtschaftlich!
reinste murkserei !es sei du du hast eine günstige ausführung einer kreiselegge mit stabwalzerl und reine flache sandböden!
auch von den fahrgeschwindikeiten bergauf wirst kaum über 4 kmh kommen !
und auch mit einer kreiselegge sollte man zügig fahren!

meine 2,5 meter kombi von kuhn mit kuhn sämaschine wiegt mit vollem saatguttank knappe 2 tonnen auf der heckhydraulik und damit drehst mal am hang um!





schellniesel antwortet um 11-04-2010 21:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
@haapee
Fahre im Frühling mit 60ps auch locker mit 7km/h und 2,5m leider nicht kombiniert!:-))
Boden ist alles andere als ein leichter! Im herbst werdens schon eher die4-5km/h! doch zu fein wird das saatbeet auch bei dieser Geschwindigkeit sicher nicht! Muss im herbst manchmal sogar zweimal drüber!


100ps und einiges an Eigengewicht bzw höchstzulässigen Gesammtgewicht brauchst schon um mit 3m auch noch im gesetzlichen rahmen zu bleiben. den man kann eben nicht unendlich ballst aufladen!
Unterschied ist auch mit welcher Kombi? Ke und Sähmachine oder Ke und Einzelkornsähmaschine! Gewaltiger Gewichtsunterschied! Huckepack (Hitsch) ja oder nein? Frage der Gewichtsverteilung!!
Rein vom antrieb her gehts leicht egal ob die 100ps jetzt von 6 oder 4 Töpfen kommen!
Mfg schellniesel


frank100 antwortet um 11-04-2010 21:14 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Ich habe keinen Sandboden mit 4 km/h bin ich noch nie gefahren 8 Km/h sind locker drin. Flächen Leistung bis zu 2 ha pro Stunde.


schellniesel antwortet um 11-04-2010 21:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Kurzes Video:
Mit Handy daher erkennt man es nicht so gut sind 1500u/min und eine Fahrtgeschwindigkeit von 7km/h:

http://www.youtube.com/watch?v=GxSg0vEVrmQ
Mfg schellniesel


Josefjosef antwortet um 11-04-2010 22:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
also mit 80 ps allrad, 3m komb. eher leichter Boden, nur leichte Hänge und leichte KE, sowie leichte Sämaschine ( zb. semo 99) geht bei mir schon seit vielen Jahren problemlos.
man muß wegen des Gewichtes eben etwas mit Gefühl fahren, und nicht immer dahinhirschen. für mich tuts das leicht.


Shalalachi antwortet um 12-04-2010 01:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Ich fahr mit nem 8080er und einer 2,5m Kreiselegge NICHT kombiniert, hab nämlich eher kleine Flächen, schweren Lehmboden und leichte - mittlere Hanglage.


Deerer_001 antwortet um 12-04-2010 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Also wir fahren derzeit auch noch mit 90 PS 2,5m mit Kuhn HRB 251 und Pöttinger Vitasem Scheibenschar. Wir haben auch mal Steile Flächen dabei, eher weniger Steine und mittelschwere Böden und vom Kraftbedarf der Kreiselegge waren wir bis jetzt nicht ein einziges Mal unterfordert! Nur für unseren JD brauchen wir mit der Kombi schon 800kg vorne, damit auf der Straße ordentlich gefahren werden kann (Vorderachstraktion beim Lenken). Sonst keine Probleme.

Ich hab mit der Kuhn auf unseren Böden, auch wenns manchmal "Speckig" ist, arbeitet sie gut, kann ich nur emphfehlen! Besser ist meiner Meinung nach aber eine Amazone! Kannst auch die Zinken von Schlepp auf Griff schnell wechseln, super Arbeit, soll auch ziemlich leichtzügig sein, halt warscheinlich teurer. Bei Pöttinger hat mein Nachbar schon die Zweite Kreiselegge und alle zwei Quietschen erbärmlich. das hörst du auf locker auf Hundert meter. Er ist ganz genervt davon, da das ja auch in der Kabine nervig ist. Er hat gedacht, dass das an der einen KSE lag, die zweite tat dann aber genauso. Kommt übrigens von der Walze.
Bei Lemken hab ich keine Erfahrungen.

Deerer


welli antwortet um 12-04-2010 18:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Kreiselegge
Hallo Kreil

Ich würde auch meinen das 100 PS für 2,5m ausreichen.
Aber Kuhn u. Pöttinger mit Lemken und amazone in eine Reihe zu stellen sehe ich anders.

Also da sind Lemken und Amazone schon eine andere Liga. Wobei Amazone wohl der Favorit ist, aber auch ein enormes Gewicht hat. Lely hat z.Bsp. mehr Kreisel als so manch andere und mit dem Scherstiftautomaten die genialste Überlastsicherung u. beste Materialqualität.
Maschio ist sehr verbreitet und eine Top Maschine.

Die Auswahl ist groß, es ist sinnvoll genau zu schauen.



Bewerten Sie jetzt: Kreiselegge
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;233647




Landwirt.com Händler Landwirt.com User