Gerhard Dörfler !!!

Antworten: 3
browser 20-03-2010 18:45 - E-Mail an User
Gerhard Dörfler !!!
Kärntner Grüne verhelfen LH Dörfler zu seinem gewünschten Fliesenleger-Verdienst.

Am 26. Februar mokierte sich LH Dörfler in einer Kärntner Tageszeitung darüber, dass er angesichts seines Arbeitsumfanges weniger verdiene als ein Fliesenleger."Da gerechte Löhne den größten Arbeitsanreiz schaffen, treten wir dafür ein, dass auch LH Gerhard Dörfler den seiner eigenen Einschätztung nach gerechten Lohn erhält", erklärt Grün-Abgeordnete Barbara Lessiak.
Die Grünen brachten gestern daher einen Antrag ein, mit dem eine Novellierung des Kärntner Bezügegesetzes von 1992 gefordert wird. Mittels Gesetz sollen die Bezüge des Landeshauptmannes von Kärnten auf den Kollektivvertrag für Fliesenleger angepasst werden. Nach aktellem Kollektivvertrag beträgt dieser Bezug monatlich 1847.-Euro brutto.
Darüber hinausgehend wird mittels Antrag auch angeregt, eine Begrenzung der Tätigkeiten des Landeshauptmannes auf eine 40 Stunden-Woche zu realisieren. "Je weniger Gerhard Dörfler als Landeshauptmann tätig ist und Kärnten repräsentiert, desto weniger Schaden kann dabei für das Land entstehen."


sisu antwortet um 20-03-2010 18:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gerhard Dörfler !!!
ich bin kein grüner aber da muß ich den grünen eindeutig recht geben besonders mit dem letzten satz.


Fallkerbe antwortet um 20-03-2010 20:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gerhard Dörfler !!!

Was soll man denn bei einem Totalschaden noch kaputt fahren?
ansonsten die übliche Effekthascherei, die die Kundschaft scheinbar so gerne sieht.
Als hätte man keine echten Probleme, um die sich die Landespolitik dringenst kümmern sollte.





Reiskofel antwortet um 21-03-2010 09:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gerhard Dörfler !!!
Im Kärntner Landtag gibt es sehr viele größere Blindgänger als den Dörfler Gerhard. Und die grüne Komikertruppe in Kärnten kann sowieso keiner ernst nehmen, die tun so als gäbe es keine Probleme zu lösen, nur Kabarett zu spielen, was der Herr Holub auch gelernt, und Frau Lessiak abgeschaut hat. Auserdem gibt es für Kärnten nur eine politische Lösung bei allen Parteien. ALLE Abgeordneten durch ihre Nachfolger von allen Parteilisten solange auszutauschen, (ohne Neuwahlen) bis vernünftig gearbeitet wird. Die anderen Parteien müssen sich wieder auf die Arbeit im Land konzentrieren, da es zur Zeit überhaupt keine wählbare Partei in Kärnten gibt, um die Kärntner Politik ernst zu nehmen. (Alles Kabarettisten)


Bewerten Sie jetzt: Gerhard Dörfler !!!
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;230886




Landwirt.com Händler Landwirt.com User