Antworten: 7
  12-03-2010 12:09  ssh
Sojasymposium Wels
Hallo

Ist schon eine weile her.
Wer war in Wels am Sojasymposium ???
Interessant?


  12-03-2010 19:36  ANDERSgesehn
Sojasymposium Wels

ssh, ich glaub das wollen 80% der landwirt.com-user (rinderbauern) nicht wissen.

lg
ANDERSgesehn.



  12-03-2010 20:13  cowkeeper
Sojasymposium Wels
doch, ich.

lg cowkeeper


  12-03-2010 20:21  ANDERSgesehn
Sojasymposium Wels

cowkeeper, NUR 1% der österr. bevölkerung konsumiert sojamilch, absatz ist stetig steigend.

lg
ANDERSgesehn.

ps: reine verkaufsveranstaltung, promotet durch land oö (sichere abnahmeverträge, gesicherter genfreier anbau und bla blabla)






  13-03-2010 07:12  biolix
Sojasymposium Wels
GM !

na ja anders, bei bio wurden die Anbauflächen letztes jahr verdoppelt, und bei Preisen von 50 Cent pro kg aufwärts nicht so ununteressant...

Und du sprichst von 1% konsumierter Sojamilch, komisch, haben wir keine Eiweißlücke in der Futtermittelversorgung, wo wir Soja sehr sehr dringend auch brauchen ?

lg biolix

  13-03-2010 07:37  traun4tler
Sojasymposium Wels
Hallo!
Dieses Thema ist für Rinderbauern mit Ackerbau sehr wohl ein Thema. Die GVO - freie Milchproduktion (zum mitlerweilen Nulltarif) braucht GVO-freien Soja. Und der ist doppelt teuer!
Ich experimentiere schon einige Zeit mit inländischen Eiweißalternativen und getostete Sojabohnen waren letzten Herbst leider schnell ausverkauft. Kollegen mit Eigensojafütterung berichten nur positiv über ihre Fütterung. Die Wertschöpfung in Österreich zu belassen, ist ein weiteres, gewichtiges Argument!
Die Veranstaltung in Wels soll gut besucht gewesen sein. Ich hätte auch gerne mehr darüber erfahren. Die Sojaschläge im südlichen Oberösterreich ergaben in den letzten Jahren ein beeindruckendes Bild, wenn die Unkrautproblematik im Griff behalten wurde.
Grüsse Sepp

  13-03-2010 07:42  traun4tler
Sojasymposium Wels
Nachtrag:
soeben zum Thema gefunden:
http://www.nachrichten.at/nachrichten/wirtschaft/wirtschaftsraumooe/art467,350775



  29-03-2010 18:09  jacky65
Sojasymposium Wels
tja Schade,
dass sich die Soja-Presse -Ölmühle nicht rechnet,
Da hat wohl jemand etwas gegen einen großflächigeren Sojaanbau und ein Schließen der Eiweißlücke in Ö. Ob mit Handel aus Übersee mehr verdient ist? Wer weis es?

Toasten alleine reicht nicht aus, um die Sojabohnen unserem Milchvieh problemlos zu füttern -> zu fett.
Hat wer Erfahrung, die getoastete Sojabohne mit Raps- oder Sonnenblumenpressen zu pressen, funktioniert das?