Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo

Antworten: 4
manke 01-03-2010 22:15 - E-Mail an User
Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Hallo!

Muss mich als Steyr-Fahrer outen, aber heute habe ich einen Artikel gelesen, bei dem man sich fragt:

Lachen oder Weinen????

Hier der Link:

http://www.steyr-traktoren.com/Pages/de/Aktuelles-Veranstaltungen/Aktuelles/Pressedetail.aspx?Guid=3a8761c1-d066-403a-b854-b100a5e3f0a1

Hätte mir von Steyr in so einem Fall wenigstens ein Modell der letzten Generation erwartet wenn man sich schon nichts neues leisten kann!

Aber nein, ein Traktor, der mindestens 20 Jahre alt ist muss es sein, dann kann man die Kosten über den Ersatzteilverkauf wieder hereinholen, sofern überhaupt noch verfügbar!?

Ich glaube nicht, das man im Kongo viel Freude mit diesem Geät haben wird!

Grüße Manke





179781 antwortet um 01-03-2010 22:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Ein modernen Traktor ist in solchen Ländern ganz fehl am Platz. Die Mehrheit der Fahrer kann damit nicht umgehen, es gibt keine passenden Anbaugeräte, wenn etwas kaputtgeht kann esniemand reparieren und die Kiste steht,
Viel besser für diese Regionen sind Traktoren von der Machart MF 135, Ford Dexta o. ä. Die sind leicht instand zu halten und können auch in kleinbäuerlichen Strukturen eingesetzt werden, was für diese Länder besonders wichtig wäre.

Gottfried


Preuner antwortet um 02-03-2010 12:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Hallo Freunde
habe schon 2 traktoren einen 30er und einen 18er nach Tansania gebracht.
Bin nach 2Jahren wieder dort gewesen und war überrascht ,hat noch alles funktioniert.
Sie haben sogar eine andere Lichtmaschine eingebaut.
Die Leute sind nicht blöd oder faul wie oft behauptet wird vor allem sind sie sehr dankbar für alles.
mfg Willi


zog88 antwortet um 02-03-2010 17:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Da muss ich Preuner recht geben.
Die Leute sind sicher nicht dumm oder faul auch wenn sie von höherer Seite ausgenutzt werden und die Bodenschätze der Länder verhökert werden ohne das der Großteil der Bevölkerung davon etwas abbekommt.
Ein neuer 9105 MT bzw CS Pro wäre sicherlich eine medienwirksame Werbung aber ich bezweifle stark das die neuen, mit Elektronik voll gestopften Maschinen wo ohne CAN Bus nix mehr geht mehr als ein Jahr laufen würden. Stell dir mal vor der kommt da runter und hat nach 4 Wochen Probleme mit der EHR und es gibt keine Werkstätte in 250km Umkreis? Das wäre eine noch viel bessere Werbung für die Firma.

Deshalb glaube ich das gerade Maschinen die rein mechanisch aufgebaut sind dort sehr lange halten weil die Leute einfallsreich und oftmals technisch sehr versiert sind auch wenn sie mit sehr wenigen Hilfsmitteln arbeiten müssen.


8110A antwortet um 02-03-2010 19:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Guten Abend!

Im großen und ganzen habt Ihr recht, ein brandneues Modell würde warscheinlich an der Elektronik scheitern, aber ein M900 wäre von der Ersatzteilversorgung sicher einfacher gewesen, hat auch keine lebenswichtige Elektronik.

Liebe Grüße Kurt




Bewerten Sie jetzt: Traktor aus St. Valentin für Sozialprojekt im Kongo
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;227246




Landwirt.com Händler Landwirt.com User