Einspritzpumpe Steyr 650

Antworten: 1
N_U_K 28-02-2010 17:21 - E-Mail an User
Einspritzpumpe Steyr 650
Grüß Euch!

Ich bin gerade dabei unseren Steyr 650 generalzuüberholen. Bin bereits fast fertig. Kupplung gemacht, lackiert, hydraulik abgedichtet, Spurstangen gemacht, VA-Spiel. Nun war ich gestern beim verkabeln. Mit dem bin ich mittlerweile auch fast fertig.Nur passierte mir gestern ein riesen mist. Der Vierkant vom Traktormeterwinkeltrieb ist noch in der Welle der Einspritzpumpe gesteckt. Ich öffnete die Abedeckung und den Konus ohne mir böses dabei zu denken und verstellte auf diese weise die Einspritzpumpe :( Habt ihr erfahrungen damit wie ich sie wieder zurückstellen kann? evtl. eine Anleitung? Danke.

Mit freundlichen Grüßen,
da Niko



dirma antwortet um 28-02-2010 21:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einspritzpumpe Steyr 650
hallo,
soweit ich mich erinnere, ist das Einspritzpumpenzahnrad mit einer Platte und 4 Schrauben festgeklemmt.
Den Motor mit 1. Zylinder auf Förderbeginn stellen ( WD 407, 23° vor OT , Schwungmarkierung ), an der Einspritzpumpe die Zentralschraube entfernen, die Pumpe so drehen, das der Schlitz des Pumpenkolbens in Richtung Ausgang A steht, dann mit Adapter ein Micrometer (Messuhr) anbringen, im unteren Totpunkt auf null stellen, dann auf 1 mm Hub drehen, Zahnrad zürückhalten wegen Zahnflankenspiel und festziehen.
Eine Kontrolle durchführen, Motor etwas zurückdrehen, bis Pumpe UT, dann langsam vordrehen, bis 1 mm Hub, dann sollt die Schwungmarkierung wieder auf 23° sein, wegen Zahnflankenspiel. Die Zentralschraube mit Weicheisendichtring mit 40 bis 60 NM festziehen.
mfg.


Bewerten Sie jetzt: Einspritzpumpe Steyr 650
Bewertung:
3 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;227017




Landwirt.com Händler Landwirt.com User