Einig.Stark.Bauernbund

Antworten: 10
Halodri 27-02-2010 13:10 - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Diesen Spruch schon gehört?
Es ist der Wahlslogan des NÖ Bauernbundes zur morgigen Kammerwahl. Der ÖVP Bauernbund hält knapp 92% Stimmenanteil unter Niederösterreichs Bauern. Trotz schlechter Agrarpreise wird es nach dem Wahlsonntag nicht viel anders aussehen.
Wie schafft der NÖ Bauernbund eine derart hohe Zustimmung?



Christoph38 antwortet um 27-02-2010 14:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Gehirnwäsche ?


179781 antwortet um 27-02-2010 14:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Das ist die heilige Dreifaltigkeit der Niederösterreicher: Bauernbund, Lagerhaus und Steyrertraktor.

Gottfried


walterst antwortet um 27-02-2010 14:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
ich verstehe die Aufregung nicht ganz.
Welche Prozentsätze erwartet Ihr Euch denn in einer Monarchie?


Fallkerbe antwortet um 27-02-2010 15:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Hallo,

fragt mal im sogenannten dritten Lager nach, ob es denn sinnvoll ist, die Kräfte und das Wählerpotential mehrfach aufzuspalten. Die haben da erfahrungen.

Wieviel hat wohl ein "Verein" mitzureden, die von schwach 3% der bevölkerung 10% Zustimmung bekommt. Also gerade mal 0,3% der Bevölkerung vertritt. Zumal der zu verteilende Steuergeldkuchen nach den Landtagswahlen schlagartig schrumpfen wird.




mfg




Felix05 antwortet um 27-02-2010 20:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Hallo,

Halodri fragt:
Wie schafft der NÖ Bauernbund eine derart hohe Zustimmung?

Vielleicht durch gute bis erstklassige Vertreter?
Meiner Erfahrung nach sind Niederösterreicher sehr helle Köpfe und sympathisch sind´s auch, wie alle Österreicher halt!

Gruß, Lutz!



wernergrabler antwortet um 27-02-2010 20:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Hallo!

Vielleicht ists ja auch Eingebung.
Die Schwarzen waren schon (immer) für die Bauern.

Wenn "kann" man sonst wählen???

mfg
wgsf


m.josef@gmx.at antwortet um 27-02-2010 21:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Grias eich
Es ist ja schön und gut immer gegen das zu wettern was einen gerade einfällt. Habt ihr euch schon einmal gefragt wie es aussehen würde wenn wir keine starke Vertretung hätten? Also packt euch beim Riemen und steht auf und dreht doch einmal ordentlich auf. Oder habt ihr zu wenig Kurage dazu. Zeigt einmal daß ihr nicht zu denen gehört die nur im Forum hier blöd herum schreiben. Unser Problem ist es daß wir ALLE nicht an einem Strang ziehen. Wir sind zersplittert in Milch- Schweine- Körner- Rüben- u Baugrundbauern. Wenn wir alle doch einmal zueinander stehen würden könnten wir mehr bewegen. Hoppala jetzt bin ich in einen Traum verfallen.
Seid doch zufrieden mit unserem Bauernbund


Jonn antwortet um 27-02-2010 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Er schaft es weil die Pensionierten Bauern auch Wahlberechtigt sind.


walterst antwortet um 27-02-2010 21:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Einig.Stark.Bauernbund
Ich habe es ja bei anderen Gelegenheiten schon ein paar mal sinngemäß deponiert:

Wenn ALLE Voll- und Nebenerwerbslandwirte und alle mitarbeitenden wahlberechtigten Familienangehörigen, die noch keine Pensionisten sind, etwas anderes wählen würden, hätte der Bauernbund durch die Stimmen der Pensionisten, der Grundbesitzer und der juristischen Personen mit Wahlrecht noch immer die absolute Mehrheit.

Ich will keinesfalls einem Pensionisten das Wahlrecht absprechen. Man soll nur bei der Interpretation von Wahlergebnissen und bei der Bewertung von Wählerbewegungen diese Struktur der Wahlberechtigten berücksichtigen.


Bewerten Sie jetzt: Einig.Stark.Bauernbund
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;226775




Landwirt.com Händler Landwirt.com User